Rauheder - Veloursleder - richtig pflegen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So pflegt man Veloursleder bzw. Rauleder im Allgemeinen


Rauhleder ist der Oberbegriff und umfaßt Nubukleder und Veloursleder. Die Pflege erfolgt für beide Unterarten gleich. Die Pflege von Rauhleder ist wichtig, da die feinen Velourslederfasern eine große Oberfläche bilden und so schneller Schmutz annehmen, als Glattleder.  Ideal ist es, wenn das Rauhlederteil vor der ersten Benutzung sehr intensiv mit einem speziellen Rauhlederspray Spray eingesprüht wird. Nicht jedes Lederspray ist für Rauhleder geeignet, denn viele Glattledersprays enthalten Bestandteile, die nicht auf die Oberfläche von Rauledern kommen düfen, da sonst die Gefahr einer optischen Veränderung bis Beschädigung besteht. 

Das Leder bitte intensiv im Freien einsprühen, (Hautkontaktstellen zweimal einsprühen), auf die Windrichtung achten, damit man nicht den Nebel einatmet. Beim Einsprühen legen sich die Spraybestandteile wie ein schützender Mantel um die Lederfaser herum und verhindern oder verzögern eine Anschmutzung. Ferner wird der Regenschutz verbessert.  Beim ersten Mal sollte auf eine Lederjacke eine halbe Flasche aufgesprüht werden. (Sprühabstand ca. 20 -30 cm). Die Nachbehandlung muss dann nur dünn erfolgen und dauert keine zwei Minuten.

Eine Nachbehandlung empfiehlt sich alle 3 Monate, zuvor müssen eventuelle Verschmutzungen entfernt werden. Verschmutzungen lassen sich sehr gut trocken mit einem Velours- und Nubukradierer entfernen. Nach dem Einsatz des Radierers wieder neu imprägnieren, das Radieren entfernt auch die Imprägnierung.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden