Ratgeber zum Kauf von Opalen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ratgeber zum Kauf von Opalen

Was ist ein Opal?

Der Opal gehört zur Familie der Minerale und besteht aus Siliziumdioxid, welches im Normalfall zu 2 bis 9 Prozent, in Ausnahmefällen bis zu 20 Prozent, Wasser enthält. Einfacher gesagt: Opale sind nichts anderes als ein Gel aus Kieselsäure mit variierenden Wasseranteilen. Im Gegensatz zu den Quarzen besitzt er keine Kristallstruktur. In der Natur kommt er als massige Adernfüllung oder in Form von Knollen vor.

Seine Farbe bestimmt seinen Wert

Opale werden ausschließlich in der Schmuckindustrie verwendet. Dort sind sie so begehrt wegen ihres buntfleckigen, schillernden Farbenspiels, in welchem man Feuer und Blitze, darüber hinaus alle Farben des Regenbogens oder das azurblaue Schimmern des weiten Meeres erkennen kann. Überhaupt bietet kein anderer Edelstein ein solch breites Spektrum an unterschiedlichen Farben und Farbspielen. Dabei ist das Kieselgel selbst eigentlich farblos. Vielmehr sind es die verschiedensten Verunreinigungen, die die unterschiedlichen Farben hervorbringen. Dabei sind von farblos über weiß, grau, blau, bernsteinfarben, grün, hin zu orange oder rot, braun und selten auch schwarz alle Farben vertreten. Während andere Edelsteine durch Schliffe erst richtig schön gemacht werden, ist beim Opal das Funkeln, auch genannt das „Opalisieren“, von Natur aus vorhanden. Es entsteht durch Reflexion und Interferenz von einfallenden Lichtstrahlen auf winzige, im Kieselgel vorhandene Kügelchen. Diese bewegen sich zwischen 150 und 400 Nanometern Größe. Sind diese Kügelchen in etwa gleich groß und dazu noch regelmäßig angeordnet, so spricht man von einem Edelopal. Wie die unterschiedlichen Begriffe schon vermuten lassen, können Opale höchst unterschiedliche Handelswerte erreichen, je nach Häufigkeit der darin befindlichen Farben.

Die verschiedenen Opal-Arten im Detail

Sehr selten und deshalb teuer sind rote Opale, wobei diese wiederum farblich und preislich in unterschiedlichen Abstufungen erhältlich sind. Sehr begehrt sind die schwarzen Opale, welche ein kräftiges Feuer beherbergen, das aus dem Inneren zu glühen scheint. Auch dunkelgraue Opale stehen mit den schwarzen Opalen auf einer Stufe. Sie kommen nur an wenigen Stellen Australiens vor. Edelopale kommen überwiegend aus Brasilien und den Vereinigten Staaten, aber auch in Australien sowie auf Java und Sumatra in Indonesien gibt es Vorkommen. Insgesamt sind weltweit rund 2700 Fundorte von Opalen bekannt. In Afrika gibt es Opalvorkommen in Äthiopien, in Mali sowie in Sambia. Peru, Honduras und Mexiko verfügen ebenso über Opalfundstellen wie Kasachstan und die Türkei. In Europa wurden Opale zwischen Tours und Bourges in Frankreich gefunden, auf Island gibt es Geysirit, auch Kieselsinter genannt. Geysirit ist – wie der Name schon vermuten lässt – eine feinkörnige Opalkruste, die sich an Thermalquellen und Geysiren bildet. In Österreich gibt es bei Ingering in der Steiermark in Gneisklüften den sehr seltenen Forcherit, der durch seine gelbe Farbe auffällt, die von mikroskopisch kleinen Einschlüssen von Arsen-Sulfiden herrührt. Dubnik in der Slowakei sowie Červenka in Tschechien sind historische Fundorte der sogenannten ungarischen Opale. Der Name kommt daher, dass beide Orte bis 1920 zu Ungarn gehörten. Der Abbau von Opalen geht dort bis ins 15. Jahrhundert zurück.

Geschichte des Opals

Unbestätigte Vermutungen gehen davon aus, dass schon zur Römerzeit dort Opal abgebaut wurde. Einer der größten jemals gefundenen Edelopale wurde 1775 in Dubnik entdeckt und steht heute im naturhistorischen Museum in Wien. Dieses Prachtexemplar bringt stolze 600 Gramm auf die Waage. In Deutschland liegt bei Gröppendorf und Eibenstock in Sachsen eine historische Fundstätte von Opalen. Neben der Farbe spielt jedoch auch die Dicke der Opalschicht eine große Rolle, ebenso wie die Schönheit der Muster. Schliff, Gewicht und Verarbeitung tun ihr Übriges, um den Wert eines Opals zu steigern. Darüber hinaus kann aber auch eine brillante und häufiger vorkommende Farbe wertvoller sein als eine seltenere, dafür schwach leuchtende Farbe. Überhaupt stellen Opale eine überaus attraktive Wertanlage dar. Sie sind eine der wenigen Sorten Edelsteine, die sich seit über 30 Jahren enorm wertstabil zeigen.  

Opale als Schmucksteine

Auch wenn Opale überall auf der Welt vorkommen, werden sie überwiegend in Australien abgebaut, da die Verteilung sehr ungleich ist und auf dem fünften Kontinent die meisten Opale zu finden sind, die Edelsteinqualität erreichen. In Zahlen ausgedrückt kommen ca. 95 Prozent aller Opale aus australischen Opalminen. Wiederum sind die Vorkommen dort um die Stadt Coober Pedy konzentriert. Um die schillernden Farben voll zur Geltung zu bringen, werden Opale in die Form von Cabochonen geschliffen, einer runden oder auch ovalen Form, wobei die Unterseite des Steins flach und die Oberseite konvex gewölbt ist. Es gibt auch bikonvexe Exemplare, bei welchen sowohl Ober- als auch Unterseite nach außen gewölbt sind. Der Feueropal hingegen wird mit einem Facettenschliff versehen, um seinen rot leuchtenden Glanz noch zu verstärken. Des Weiteren wird bei der Behandlung zwischen Solid Opal, Dublet Opal und Triplet Opal unterschieden. Solid Opale sind Edelopale, die einzigartig und ohne besondere Verarbeitungsmethoden veredelt sind, zum Teil mit oder auch ohne Mutterboden. Dublet Opale hingegen sind aus zwei Teilen zusammengesetzt, einem wertvollen Opal oben und einem Mutterboden unten. Triplet Opale schließlich bestehen aus drei Teilen, wobei sich der wertvolle Opal in der Mitte befindet, umgeben von einem Quarz an der Oberseite und auf einen Mutterboden aufgesetzt. Bei eBay finden Sie eine reichhaltige Auswahl entsprechender Opale.  

Opale als Heilsteine

Auch in der Esoterik sind Opale sehr gefragt. Seine Wirkung auf Körper und Geist geht zurück bis ins alte Rom, wo der Opal als Stein der Liebe und Hoffnung geschätzt wurde. Dieben und Spionen gilt er als Talisman.  

Körperliche und psychische Wirkung von Opalen

Der Opal soll seinem Träger durch sein Farbenspiel Freude, Lebenslust und Gelassenheit bescheren, ihn kreativ machen und helfen, Hemmungen und Depressionen zu überwinden. Er soll das allgemeine Wohlbefinden steigern und helfen, Probleme des Alltags zu vergessen. Wer große Ziele erreichen will, soll sich demnach einen schwarzen Opal zulegen. Dieser soll den Träger in seinen Bestrebungen stärken und ihn immun machen gegen Argumente und „gute Ratschläge“ seiner Mitmenschen, die letztendlich nur dazu gedacht sind, ihn zu bremsen oder zum Aufgeben zu bewegen. Allgemein werden schwarze Opale als Energie spendende Edelsteine angesehen. Sehr selbstbewusste Personen sollten sie nur zusammen mit Edelopalen verwenden, die ihnen helfen, trotz aller Stärke auf dem Boden zu bleiben. Sie sollen dem Träger die Wahrheit zeigen und ihm einen Spiegel vors Gesicht halten, in welchem er sein Innenleben erkennen kann. Der Feueropal gibt Energie wie aus einem Jungbrunnen, so sagt man. Er soll – seinem Namen alle Ehre machend – „Feuer unterm Hintern“ geben und Trägheit und Schwermut verdrängen. Wer zwar ein Ziel vor Augen hat, aber auf dem Weg dorthin nicht vorankommt, sollte sich daher einen Feueropal zulegen. Es heißt, wer im Beruf in kurzer Zeit sehr viel leisten muss, sei mit einem Feueropal als Unterstützer gut beraten. Doch Vorsicht sei geboten, denn man sollte den Stein nach erfolgreicher Beendigung einer Aufgabe auch wieder ablegen, da man sonst leicht in den Zustand körperlicher Erschöpfung fallen kann, ohne dies unter Umständen Selbst zu merken. Feueropal soll helfen, das Leben in vollen Zügen zu genießen und als ein Abenteuer zu sehen, kurz, seinen Lebenshunger zu stillen. Spontanität soll man durch ihn ebenso erlangen wie die Fähigkeit, seiner Intuition zu folgen, bewusster zu leben und weniger zu grübeln. Man sagt dem Feueropal nach, seinen Besitzer aufgeschlossen für Neues zu machen, man soll Mitmenschen begeistern können und allgemein kontaktfreudiger werden. In persönlichen Gesprächen sei man sich seines eigenen Standpunkts sicher, aber respektiere auch den seines Gegenübers. Da der Feueropal Bewegungsenergie erzeugt, soll es durchaus vorkommen, dass man manchmal etwas zu emotional reagiert, da diese Energie sich ihre eigenen Wege suchen und dabei Blockaden beseitigen soll. Feueropal sagt man einen starken Einfluss auf die sexuelle Potenz nach, so soll er Langeweile vertreiben und die Lust zurückbringen. Manche Quellen bezeichnen ihn sogar als günstige Alternative zu Viagra. Doch sollte man ihn mit Vorsicht einsetzen, denn als Träger eines Feueropals könnte man zu Übereifer und unüberlegtem Handeln hingerissen werden. So wie er helfen soll, die eigenen Bedürfnisse durchzusetzen, bestehe auch die Gefahr, von Bedürfnissen besiegt zu werden. Weiße Opale gelten als sanfter. Sie sollen helfen, Lebensfreude zu bewahren und auszuleben sowie Emotionen zu heben. Der Boulderopal, der aus Neuseeland kommt, soll die Lebensfreude nach außen bringen und dabei kräftigend und belebend wirken. Die Yowah Nuts, zu Deutsch „Yowahnüsse“ sollen die Fantasie und die Träume des Trägers beflügeln und ein gutes Körpergefühl vermitteln. Opal Matrix soll den Besitzer offener gegenüber Mitmenschen machen und ihm helfen, einfühlsamer zu werden. Zudem soll er Toleranz, Einsicht und Nachsicht auslösen. Blauer Opal soll das Kommunikationsvermögen fördern und das Einfühlvermögen stärken. In gesundheitlicher Hinsicht soll er den Körper entgiften und Fieber senken. Noch stärkere Entgiftungswirkung wird dem grünen Opal nachgesagt, vor allem die Funktion von Leber und Nieren soll durch ihn gestärkt werden. Honigopal, oder auch Goldopal genannt, soll das Selbstbewusstsein fördern und aus Depressionen heraushelfen. Auch wenn Probleme auf den Magen schlagen, soll er bei Verdauungsbeschwerden helfen. Pinkopal soll helfen, Schüchternheit und Hemmungen zu überwinden und die Herzlichkeit fördern. Zudem sagt man ihm eine herzstärkende Wirkung nach. Opale sollen anregend auf Fantasie und Kreativität wirken, was auch für die Bereiche Erotik und Poesie gilt. Wissenschaftlich bewiesen sind all diese Wirkungsweisen jedoch nicht. Kaufen Sie sich doch einfach einmal einen dieser Opale bei eBay und testen Sie die Wirkung selbst aus.  

Wie man Opale anwendet

Für die psychischen und seelischen Auswirkungen soll es ausreichend sein, den Opal nur zu betrachten. Für körperliche Auswirkungen sollte man den Stein auf die betreffenden Stellen auflegen beziehungsweise Edelopal soll auch wirken, wenn man ihn im Herzbereich auflegt. Auch wenn Opal längere Zeit getragen werden kann, sollte man ihn ablegen, falls man Symptome wie Zerstreutheit oder Konzentrationsschwierigkeiten an sich feststellt. Schwarze Opale unterm Kopfkissen sollen Depressionen in Lebensglück umwandeln und Probleme mit dem Alleinsein beziehungsweise die Angst vor der Dunkelheit bekämpfen. Allerdings sollte er nie mit anderen Steinen zusammengetragen werden. Auch tabu ist die Kombination von Opal mit Make-up oder Parfum. Für das Tragen am Körper finden Sie bei eBay Opale in Form von Ringen, Ketten, Ohrschmuck in Form von Ohrringen und -steckern und Armbändern. Auch in Form von Piercings können Sie den Opal am Körper tragen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden