Ratgeber zu Pfaff-Nähmaschinenzubehör für elektronische und mechanische Modelle

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ratgeber zu Pfaff-Nähmaschinenzubehör für elektronische und mechanische Modelle

Nähen ermöglicht es Ihnen, Ihre Kreativität frei zu äußern. Es ist ein Ausdruck von Selbstverwirklichung und schafft wahre Kunstwerke aus Stoff, die Sie allesamt komplett nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten können. Die Basis eröffnet eine eigene Nähmaschine. Sofern Sie sich für eine Pfaff-Nähmaschine entschieden haben, haben Sie die Option, das Potenzial dieses Gerätes noch viel weiter auszuschöpfen, als Sie ursprünglich wahrscheinlich dachten. Mithilfe von geeignetem Zubehör gelingt dies auf einfache Art und Weise.

Die Firma Pfaff und ihre Nähmaschinen

Die Firma Pfaff ist ein deutsches Unternehmen, das sowohl elektronische als auch mechanische Nähmaschinen mit ergänzendem Zubehör herstellt. Seit 1862 wird die klassische Nähmaschine von Pfaff produziert. Dabei funktionieren die meisten älteren Modelle noch vollkommen mechanisch. Nur für die Verbindung zum Motor ist elektrischer Strom nötig, sonst bekommt man eine komplexe Aneinanderreihung von Rädchen und Stiften zu sehen, die Nähgarn transportiert, bis es die Nadel erreicht, durch welche es in den Stoff schlüpfen kann und für seine Fixierung sorgt. Mit der Pfaff 362 und der Pfaff 332 Automatic kommt der Sprung zu den elektronisch betriebenen Nähmaschinen. Erstmals erscheint ein Display auf der Nähmaschine, bei dem man die Stiche per Knopfdruck einstellt und es sind keine manuell drehbaren Rädchen mehr zu beobachten. Eine grüne Platine mit integrierter Software stellt nun die Stiche ein.

Bei der Benutzung gibt es zwischen mechanischen und elektronischen Nähmaschinen zwar keine gravierenden Unterschiede, jedoch sollten Sie gerade bei der Wahl des Zubehörs für Ihre Maschine berücksichtigen, ob es sich um ein mechanisches oder um ein elektronisches Modell handelt. Generell gibt es für beide Arten von Nähmaschinen eine breite Palette an Sonderzubehör.

Das passende Zubehör für Ihren Nähmaschinentyp finden

So vielfältig wie die Auswahl an Nähmaschinen von Pfaff ist, so umfangreich ist auch das Angebot an Zubehör. Jedoch passt nicht gleich jedes Zubehörteil in jedes Nähmaschinenmodell. Für sämtliche Modelle von Pfaff gibt es ein individuelles Sortiment an Zubehör und um dieses für Ihre Nähmaschine zu finden, ist es wichtig, dass Sie die genaue Modellbezeichnung Ihrer Nähmaschine wissen. Diese wird benötigt, um Ihre Nähmaschine in eine bestimmte Kategorie einordnen zu können. Die Firma Pfaff hat zur Vereinfachung zehn Nähmaschinenkategorien von A bis K erstellt, in die sich sämtliche Modelle einer Pfaff Nähmaschine, die heutzutage noch im allgemeinen Gebrauch sind, einordnen lassen. Also finden Sie, sobald Sie in die Tabelle schauen, für Ihre Nähmaschine anhand der Produktkategorien einen Buchstaben wieder, der Ihnen hilft, das richtige Zubehör oder Ersatzteile zu finden. Zubehör enthält nämlich immer einen oder mehrere Codebuchstaben, die stellvertretend für die geeigneten Nähmaschinen stehen. Ist das Zubehörteil für Ihre Nähmaschine geeignet, finden Sie den Buchstaben Ihres Nähmaschinentyps aus der Tabelle in der Produktbeschreibung des Zubehörs. Anhand der Buchstaben können Sie also feststellen, ob das ausgewählte Zubehör passend für Ihre Nähmaschine ist.

Ein Beispiel: Sie besitzen eine Pfaff Nähmaschine mit 6mm Stichbreite mit IDT™-System. Damit gehört Ihr Modell zum Nähmaschinentyp E. Haben Sie dies anhand einer ausführlicher Tabelle mit dem Namen der Nähmaschine überprüft, können Sie nun Ihr gewünschtes Zubehörteil herausfinden. In der Artikelbeschreibung des Nähmaschinenzubehörs finden Sie daraufhin den Hinweis auf die passenden Nähmaschinentypen. Diese sind beispielsweise B, E, G, H und K. Da der Nähmaschinentyp E kompatibel mit dem ausgesuchten Zubehörteil ist und Ihre Nähmaschine dem Typ E angehört, können Sie das gewünschte Element nun bedenkenlos mit Ihrer Nähmaschine benutzen.

Die verschiedenen Nähmaschinenkategorien von Pfaff

Die Nähmaschinenkategorien setzen sich aus den Typen von A bis K zusammen. Typ A beinhaltet Nähmaschinen mit Stichbreite 5 bzw. 6 mm ohne IDT™-System, wohingegen die Typen B und C von Maschinen mit einer Stichbreite von 5,5 mm ohne IDT -System ausgehen. Der Typ D umfasst eher neuere Geräte, in denen schon die neue Technologie des IDT™-Systems verarbeitet worden ist. Zu dieser Gruppe wird außerdem noch das Kriterium der Stichbreite 5,5 mm oder 6 mm hinzugezogen. Die Nähmaschinenklasse E beinhaltet auch Modelle mit IDT™-System, jedoch mit einer Stichbreite von nur 6 mm. Typ F und G enthalten beide Nähmaschinen der Stichbreite 9 mm, jedoch nur einmal mit IDT™-System und einmal ohne. Der einzige Unterschied zwischen den Typen H und J liegt in der Stichbreite der dazugehörigen Nähmaschinenmodelle. Diese beträgt bei Typ H 5,5 mm und bei Typ J 9 mm. Beide Modellgruppen funktionieren mit IDT™-System. Die letzte Nähmaschinenklasse ist der Typ K, zu welchem Maschinen mit Stichbreite 7 mm mit IDT™-System zählen. Da die Aufzählung der einzelnen Modelltypen, welche die jeweiligen Nähmaschinengruppen umfassen, den Rahmen dieses Ratgebers sprengen würde, werden sie an dieser Stelle nicht genannt. Sie haben aber die Möglichkeit, direkt beim Verkäufer nachzufragen. Natürlich finden Sie bei eBay diesbezügliche Informationen.

Unterschiedliches Zubehör

Spezielles Zubehör wie Nadeln oder Füße erweitert das Leistungsspektrum Ihrer Nähmaschine und hilft Ihnen, professionelle Nähergebnisse zu erhalten. Darüber hinaus hilft das passende Zubehör auch, Ihre Kreativität weiterhin auszuschöpfen und gewünschte Effekte und Verarbeitungstechniken beim Nähen zu verwirklichen. Für die elektronischen Nähmaschinen gibt es sogar unterschiedliche Software und Programmaktualisierungen.

Vielfach verwendbare Nähfüße

Die Firma Pfaff stellt für ihre Nähmaschinen Unmengen an unterschiedlichen Nähfüßen her, um den Kunden die Möglichkeit zu geben, alle kreativen Ideen mit der Nähmaschine in die Tat umsetzen zu können. Hierbei gibt es sowohl praktisches als auch dekoratives Zubehör. Das praktische Zubehör von Pfaff hat eine Menge an nützlich verwendbaren Nähfüßen zu bieten. Der Knopfannähfuß erleichtert zum Beispiel die mühsame Handarbeit beim Annähen von Knöpfen, wozu passend der Sensormatik-Knopflochfuß das Gegenstück des Knopfes sauber und gleichmäßig abnäht. Mithilfe des Strickkantenfußes lassen sich besonders gut schwere Strickstoffe oder Kunstpelze verwenden, um diese gleichzeitig zu nähen und zu versäubern. Der Schrägbandeinfasser sorgt für ein glattes und sauberes Aussehen von Stoffkanten und auch der Rollsäumer widmet sich ganz der Schönheit der Stoffkanten: Durch den Gebrauch seiner speziellen Stichweise wird das Ausfransen der Kanten verhindert.
Ein weiterer Nähfuß für besonders dekorative Ergebnisse ist der Nähfuß mit variabler Führung für IDT™-System. Er ermöglicht dem Bediener eine perfekte Führung beim Absteppen und dekorativen Nähte und hat darüber hinaus eine sehr nützliche verstellbare Führungslinie. Nicht nur den normalen, sondern auch den rechtsseitigen Ausgleichsfuß für das IDT™-System können Sie für Ihre Nähmaschine zusätzlich erwerben. Der Reißverschlussfuß für das IDT™-System erleichtert Ihnen außerdem das Einnähen von Reißverschlüssen und ein Kantensäumerfuß für das IDT™-System liefert dekorative Kantenabschlüsse. Sowohl ein Blindstichfuß für das IDT™-System als auch ein Schmalkantenfuß für das IDT™-System erweitern das Repertoire Ihrer Nähmaschine.

Praktisches Zubehör rund ums Nähen

Besondere Sicherheit für Ihre Finger beim Nähen bietet der zusätzlich erwerbbare Fingerschutz als Sicherheitsvorkehrung an Ihrer Nähmaschine. Eine Geradstichplatte mit Inch-Markierungen sorgt für eine bessere Führung der Nadel beim Einstich und optimiert die Stichqualität. Optimale Ergebnisse erhalten Sie zusammen mit dem Geradstichfuß. Für spezielle Materialien gibt es auch passende Nadeln, die das Nähen durch den jeweiligen Stoff vereinfachen sollen. Außerdem sind zahlreiche Spulen in allen Farbvariationen und Päckchengrößen für Nähmaschinen erhältlich. Sollten Sie Ihre Nähmaschine einmal transportieren wollen, gibt es sogar einen extra Rollkoffer von Pfaff für einen sicheren und bequemen Transport der Nähmaschine.

Ersatzteile

Ist Ihre Nähmaschine einmal defekt, können Sie auch die benötigten Ersatzteile sofort erwerben. Von der Nadelstange bis zur Stichplatte – nahezu jedes Einzelteil Ihrer Nähmaschine ist nachbestellbar. Besonders bei mechanischen Nähmaschinen kann es vorkommen, dass einzelne Komponenten nicht mehr so gut funktionieren wie sie es eigentlich sollten. Sollte dies der Fall sein, muss jedoch nicht gleich eine neue Nähmaschine angeschafft werden. Es gibt zahlreiche Ersatzteile zu kaufen, die meistens simpel gegen das nicht mehr funktionierende Element auszutauschen sind. Eine Anleitung für die (De-)Montage liegt in den meisten Fällen sogar bei.

Dekoratives Zubehör zum Erstellen von Kunstwerken

Das dekorative Zubehör ist vor allem für besonders kreative und einfallsreiche Personen gut geeignet. Neben zahlreichen Nähfüßen, wie dem Paspelfuß oder dem Einfach- und Doppelkederfuß, gibt es auch raffinierte Apparaturen zur Erleichterung der Arbeit. Dazu zählt zum Beispiel die Biesenzunge, die dafür da ist, Biesen besser zur Geltung zu bringen. Passend dazu werden die Biesen mit dem Biesen-Zierstichfuß noch ästhetischer. Das Zirkellineal vereinfacht das Nähen von kreativen Mustern und Grafikelementen, sowie Applikationen. Ein Tipp: Besonders gut lässt es sich dabei mit einem Anschiebetisch/Quilttisch arbeiten. Er ermöglicht ein besseres Führen und Transportieren des Stoffes über den Tisch und das Nähen ist schonender für den Stoff. Der Kordonierfuß lässt eine plastische Raupennaht entstehen und der transparente offene Applikationsfuß für das IDT™-System ermöglicht eine gute Sicht auf die Naht beim Nähen von Applikationen. Besonders beliebt sind die creative™ Spezial-Spulenkapsel und der creative™ Ziergarnrollenhalter, ein spezielles Zubehörteil zum problemlosen Verwenden von Ziergarn. Der Mehrstichkräusler ist ein raffiniertes Werkzeug, da er den Stoff in Falten legen kann, ihn gleichzeitig fixiert und auch noch die Möglichkeit bietet, den Stoff in einem Arbeitsschritt gleichzeitig anzunähen.

Qualitätsmerkmale und Montage des Nähmaschinenzubehörs

Um sich sicher zu sein, dass Ihr neu erworbenes Zubehörteil passend für Ihre Nähmaschine ausgewählt wurde, sind ein paar Dinge beim Gebrauch zu beobachten. Wichtig ist, dass der Stoff gleichmäßig transportiert wird. Außerdem muss die Nähmaschine einen sauberen und einheitlichen Stich produzieren. Bei der Montage Ihres Zubehörteils sollte Sie in jedem Fall auf die Bedienungsanleitung der Nähmaschine zurückgreifen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden