Ratgeber für den Kauf von Obstpressen und Musern für den professionellen Obstanbau

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ratgeber für den Kauf von Obstpressen und Musern für den professionellen Obstanbau

Dass Obstsaft und -mus sowohl köstlich schmecken als auch einen hohen Gesundheitswert haben, ist eine bekannte Tatsache. Da verwundert es nicht, dass viele große und auch kleinere und mittelständische Betriebe den Markt für sich entdeckt haben. Wenn auch Ihr Unternehmen zu den traditionsreichen Herstellern von Obstsäften und Fruchtmus zählt, sind Sie sicherlich Profi und wissen die einzelnen Produktionsschritte und die dafür benötigten Produkte sehr gut einzuschätzen. Wenn Sie dagegen erst in diesem Geschäftszweig einsteigen und beispielsweise Ihr eigenes Obst künftig professionell verwerten möchten, können Tipps und Ratschläge zum richtigen Einstieg hilfreich sein. Aus diesem Grund informiert Sie der Einkaufsratgeber über die Besonderheiten von Obstpressen und Musern und hält einige Tipps für die Anschaffung derselben bereit. So können Sie nach der Lektüre eine professionelle Obstpresse – ob als neues Modell oder als gebrauchte Obstpresse – mit wesentlich mehr Sicherheit erwerben. Die Herstellung von Saft und Mus kann unter anderem mit Geräten erfolgen, die Sie über eBay erwerben können. Für jeden Schritt der Mus- und Saftproduktion, vom Waschen und Mahlen der Früchte über das Pressen bis hin zur Abfüllung bzw. Heißabfüllung, können Sie nach Belieben die passenden Teile erwerben. Viele weitere Informationen, wie zum Beispiel die zur idealen Standzeit für die Maische vor dem Pressen, erhalten Sie bei Fachverbänden oder auch bei ambitionierten Hobby-Herstellern.

Obstsorten, die Sie mit Presse oder Muser verarbeiten

Der erste wichtige Schritt, der vor der Anschaffung einer Saftpresse oder eines Musers erfolgen sollte, ist die Definition der Obstsorten, die Sie verarbeiten möchten. Planen Sie derzeit eine professionelle Vermarktung Ihrer Produkte, so haben Sie sicherlich im Rahmen Ihres Geschäftsplans festgelegt, welche wirtschaftlichen Prozesse und welche Geschäftsidee für Ihren Geschäftserfolg sorgen sollen. Sicherlich haben Sie dabei auch bedacht, wie und wo Sie die Früchte ernten oder kaufen möchten, um die es gehen soll. Vielleicht gibt es eine bislang ungenutzte Obstwiese mit altem Baumbestand, vielleicht möchten Sie auch bei den Bauernhöfen in Ihrer Nähe Obst zukaufen. Je nachdem, welche Obstsorten Sie verarbeiten möchten, muss auch die Obstpresse oder der Muster ausgewählt werden. Sie haben beispielsweise bei eBay die freie Wahl zwischen Apfelpressen, Traubenpressen oder Obstpressen für Beeren. Die meisten Modelle lassen sich allerdings für verschiedenste Obstsorten einsetzen, die entsprechenden Vorgaben und Ratschläge der Herstellerunternehmen sollten Sie dabei jedoch beachten. Entsprechend der zu pressenden Obstmenge sollten Sie daher vor allem auch auf die Bauweise und das technische System der Presse bzw. des Musers achten.

Verschiedene Funktionsverfahren für Obstpressen und Muser

Grundsätzlich stehen Ihnen beim Kauf einer Presse oder eines Musers unterschiedliche Technologien zur Auswahl. Jede Variante hat sich sicherlich in einzelnen Zusammenhängen bewährt und oft ist es eine gute Idee, auf die Erfahrungen anderer Safthersteller zu vertrauen, die sich schon seit langer Zeit mit der Thematik befassen. Gerade als Einstieg in das Saftherstellungsgeschäft können Sie auch gebrauchte Geräte zurückgreifen und ausprobieren, welche Geräteform am besten zu Ihren individuellen Anforderungen passt.

Eine wichtige Differenzierung findet zwischen den sogenannten Spindelkorbpressen und den Hydropressen statt.

Spindelkorbpressen

Die Spindelkorbpressen sind die herkömmlichen und traditionellen Modelle, bei denen das Obst mithilfe des Drucks, der über die Spindel aufgebaut wird, gepresst wird. Sie benötigen hier zur Saftherstellung einiges an Kraft und können dann bei den einfachen Modellen gänzlich ohne Strom auskommen. Dies ist bei einer professionellen Nutzung vor allem dann zu empfehlen, wenn Sie eine eher kleine Saft- oder Musproduktion anstreben.

Hydropressen

Eine Hydropresse verdankt ihren Namen der Technik, die auf dem Einsatz von Wasserkraft basiert. Das Abpressen der Maische wird hier vom Wasserdruck übernommen, der vom Leitungswasser auf die Maische ausgeübt wird. In vielen Fällen ist dies ein Druck von 3 Bar. Das Wasser dehnt die in die Presse integrierte Gummimembran nach außen, sodass die Maische gegen ein Gitter aus Metall-Korbgeflecht gedrückt wird. Der Saft läuft dann aus der Maische heraus und kann aufgenommen werden.

Manuelle Muser

Auch die Muser sind als handbetriebene Modelle erhältlich. Es handelt sich dann um die sogenannten Handmühlen oder Früchtemühlen, die in der Regel für mehrere Obstsorten gleichermaßen geeignet sind. Das Obst wird von den integrierten Reißkanten aufgerissen und dann von den ebenfalls im Gerät vorhandenen Hakenwalzen zerquetscht.
Zur Aufnahme der so entstehenden Maische wird in der Regel eine Maischewanne unter der Mühle platziert. Die Maische kann im nächsten Arbeitsschritt bei Bedarf zu Saft weiterverarbeitet werden. Mit einigen Geräten lassen sich sowohl Vorprodukte für die Saftherstellung als auch Obstmus herstellen.

Endprodukte, die Sie mit Obstpressen und Musern herstellen können

Aus frischem Obst lassen sich ganz unterschiedliche Produkte erzeugen – Obstsaft und Mus sind zwei wichtige und köstliche Optionen. Wenn Sie sich professionell mit dem Thema Saftherstellung beschäftigen möchten, stehen Ihnen verschiedene Produktionsverfahren zur Verfügung, die mit unterschiedlichen Equipments verbunden sind, die Sie dazu benötigen. Wenn Sie den gesundheitlichen Aspekt berücksichtigen und die größtmögliche Ausbeute natürlicher Inhaltsstoffe erreichen möchten, sollten Sie sich bei der Saftproduktion auf die Herstellung von trübem Saft fokussieren. Beim klaren Saft werden zwar über spezielle Herstellungs- und Pressverfahren – vorwiegend durch Dekantierpressen – Bakterien aus dem Obst bzw. Saft geschleudert. Dabei gehen aber auch sehr gesunde Bestandteile, wie beispielsweise Pektin, verloren. Gerade weil viele Inhaltsstoffe im trüben Saft erhalten bleiben, müssen Sie jedoch die Verwendung von verdorbenem Obst unbedingt vermeiden. Das Sortieren der Früchte sollte also mit viel Sorgfalt geschehen. Wenn Sie professionell produzieren möchten, müssen Sie außerdem diverse lebensmittelrechtliche Bestimmungen einhalten, über die Sie sich unter anderem in der aktuellen Fruchtsaftverordnung informieren können. Auch Branchenverbände können Ihnen sicherlich weiterhelfen, wenn es hier um Detailfragen geht. Die Sorgfaltspflicht gilt selbstverständlich bei jedem Lebensmittel, das Sie herstellen – ob trüber Saft, klarer Saft, Mus oder andere Produkte.

Die Größe für die Obstpresse oder den Muser

Gerade dann, wenn Sie neu in die Saft- und Musherstellung einsteigen möchten, sollten Sie sich gut überlegen, welche Dimensionen Ihr Geschäft annehmen soll. Dabei gilt es nicht unbedingt, die Produktionsmengen einzuschätzen, die Sie in einigen Jahren erreichen möchten. Wichtig ist jedoch, das in den ersten Monaten oder im ersten Jahr zu verarbeitende Obstkontingent festzulegen. An diesem Wert sollten Sie die Ausstattung ausrichten, die Sie erwerben. Je nachdem, ob Sie alleine oder mit mehreren Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen arbeiten möchten, sollten Sie auch eine oder mehrere Maschinen anschaffen. Arbeiten Sie zunächst alleine, so wird es wenig Sinn machen, mehrere rein handbetriebene Obstpressen zu erwerben, auch wenn diese ein geringes Fassungsvermögen haben.

Die Größe von Mostpresse bzw. Obstpressen wird in der Regel in Form des Fassungsvermögens angegeben. Dabei kann es sich beispielsweise um eine 18-Liter-Obstpresse handeln oder um eine, die eine größere Menge aufnehmen kann. Wichtig für Sie sind natürlich auch die Außenmaße, die die einzelnen Geräte im aufgebauten Zustand haben. Sicherlich haben Sie bereits festgelegt, in welchen Räumlichkeiten die Saftproduktion stattfinden soll. Die Räumlichkeiten müssen auf die Größen und auf die Anzahl der Maschinen und selbstverständlich auch mit der Anzahl der geplanten Mitarbeiter abgestimmt sein. Sind die Räume klein, finden Sie auch kleinere Gerätemodelle, auf die Sie ausweichen können.

Obstpressen und Muser anhand des Herstellungsmaterials auswählen

In früheren Zeiten fertigte man Obstpressen und Muser vorwiegend aus Holz und stabilen Metallen an, um die Geräte lange haltbar zu machen und dennoch die Produktionskosten möglichst gering zu halten. Heute steht in der Regel die Hygiene im Vordergrund, denn schließlich sollen Lebensmittel hergestellt werden, die die Gesundheit der Konsumenten nicht negativ beeinflussen dürfen. In der Regel werden Sie daher hochwertige Edelstahl-Obstpressen finden, die alle aktuellen Anforderungen erfüllen. Edelstahl ist ein sehr hygienisches Material und lässt sich sehr gut reinigen. Wird das Gerät entsprechend den Anforderungen des Herstellers gepflegt, können Sie also von einer guten Hygiene ausgehen. Selbstverständlich finden sich auch andere Materialien bei den Obstpressen und Musern, beispielsweise stabile Stahlkonstruktionen mit einer ebensolchen Metallspindel, die in einer manuellen Obstpresse eingesetzt werden. Ein Presskorb kann bei einem solchen Gerät durchaus auch aus Holz, genauer gesagt aus Hartholz, hergestellt sein. Die Presssäcke, die sich dem Gerät und den Früchten flexibel anpassen müssen, werden oft aus Nylon hergestellt. Wichtig ist auch hier, auf eine bestimmungsgerechte Reinigung aller Bauteile und Materialien zu achten.

Zubehör für Obstpressen und Muser

Das Herstellen von Saft und Mus bedarf nicht nur der Anschaffung einer Saftpresse und eines Musers. Zahlreiche weitere Produkte, die Sie wie die Geräte selbst bei eBay erwerben können, sind sinnvoll oder sogar zwingend erforderlich. So sollten Sie unbedingt vor dem Start des Produktionsprozesses darüber nachdenken, wo Sie den fertigen Saft lagern möchten. So wie der Produktionsprozess auch, unterliegt die Lagerung des Saftes rechtlichen Rahmenbedingungen. Diese sind vor allem darauf ausgerichtet, dass der Saft nach der Herstellung nicht verdirbt, sondern wohlbehalten beim Endverbraucher ankommt. Viele Hersteller lagern Saft vor dem Abfüllen in speziellen Saftfässern. Ein solches kann entweder aus Edelstahl oder aus einem speziellen Kunststoff hergestellt sein. Wichtig ist, dass sich das Fass gut reinigen lässt und dass es gegebenenfalls mit weiteren Maschinen kompatibel ist, die Sie verwenden. Hierbei spielt unter anderem die Fassgröße eine wichtige Rolle. Denken Sie daran, dass Sie immer genügend Fässer vorrätig haben, beispielsweise mehrere Apfelsaftfässer oder Mostfässer, wenn Sie die Früchte vieler Bäume verwerten möchten. Ein weiteres wichtiges Utensil ist auch das sogenannte Presstuch. Es wird eingesetzt, um die Maische abzupressen und damit den Saft zu erhalten. Presstücher gibt es in gröberen und feineren Varianten, die jeweils auf die Art des Obstes bzw. auf den Feinheitsgrad der Maische und des gewünschten Endprodukts abgestimmt sein sollten. Während man hier früher auf Leinentücher setzte, werden heute in der Regel künstliche Fasern verwendet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden