eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt shoppen
Kostenloser Kontakt

Ratgeber: Mit Doppel-DVD-Boxen die Sammlung vor Schäden schützen

eBay
Von Veröffentlicht von
Ratgeber: Mit Doppel-DVD-Boxen die Sammlung vor Schäden schützen

Wie Sie geeignete Doppel-DVD-Boxen für Ihre Filme auswählen

Wenn Sie ein Filmfan sind und sich im Laufe der Jahre oder auch Jahrzehnte eine ansehnliche Sammlung von DVDs zusammengestellt haben, stellt sich eines Tages die Frage, wie Sie die DVDs aufbewahren. DVDs sind beliebte und weit verbreitete Datenträger, weil sie handlich sind und man zugleich eine große Menge an Daten auf sie brennen kann - mehr, als beispielsweise auf CDs. Damit Sie noch lange Freude an Ihrer Filmsammlung haben, sollten Sie Ihre DVDs schützen. Hierfür bewahren Sie diese für gewöhnlich in Boxen auf. Doppel-DVD-Boxen, wie man sie beispielsweise bei eBay neu oder gebraucht kaufen kann, sind dafür besonders praktisch. Denn man kann in ihnen jeweils gleich zwei DVDs aufbewahren, und sie eignen sich meist auch zum Archivieren. Bevor Sie Boxen kaufen, sollten Sie wissen, warum und gegen welche Art von Schäden Sie Ihre DVDs darin bestenfalls schützen. Jede Art einer Doppel-DVD-Box hat ihre Vor- und Nachteile, sei es die Keep Case als Standard-Doppel-DVD-Hülle, die Jewel Case oder eine andere Art von Doppel-DVD-Box. Grundsätzlich sollten Sie zunächst planen, wie Sie Ihre DVD-Sammlung archivieren, bevor Sie eine große Menge möglichst einheitlicher Boxen für Ihre DVDs erwerben. Nur dann wird Ihre Filmsammlung auch lange buchstäblich „ansehnlich“ bleiben.  

Warum Sie Ihre DVDs schützen sollten

Hersteller von CDs, DVDs und Blu-rays gewähren derzeit Garantien von mindestens zehn Jahren auf die haptischen Bauteile. Die Garantien beziehen sich jedoch nicht auf die Daten. Daher sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, dass bislang kein Hersteller garantieren kann, dass Ihre Filmsammlung noch in zehn Jahren komplett ist, egal wie gut Sie diese aufbewahren. Das liegt daran, dass noch nicht erwiesen ist, wie lange Daten einwandfrei und damit unverändert auf einer DVD bleiben. Diese Art von Datenträger ist immer noch relativ neu und unter dem Gesichtspunkt der Haltbarkeit nicht vergleichbar mit beispielsweise einer Schallplatte aus Vinyl beziehungsweise PVC, in welche die Daten mechanisch gepresst werden. Unabhängig von der Frage der Datenbeständigkeit ist eine DVD jedoch empfindlicher gegenüber Kratzern und Verschmutzungen als eine CD oder CD-ROM, weil der gebrannte Spurabstand bei einer DVD deutlich kleiner als bei einer CD ist. Besonders wichtig ist es daher, dass bei einer DVD die nicht bedruckte Unterseite trocken, sauber, fett- und staubfrei bleibt. Deshalb sollten Sie die DVD an der Unterseite möglichst nicht berühren und sie nach dem Gebrauch sofort in ihre Hülle zurücklegen. Sollte doch einmal Schmutz auf die DVD kommen, können Sie diese mit einem feuchten Tuch abwischen. DVDs lagern am besten an einem möglichst staubfreien, dunklen Ort mit einer relativen Luftfeuchte von 20 bis 50 Prozent und einer Temperatur zwischen 4 und 20 Grad Celsius.  

Keep Cases und Amarays als Standard-Doppel-DVD-Boxen

DVDs sollten nach Möglichkeit aufrecht gelagert werden, und zwar dunkel und staubfrei. Die Standard-Doppel-DVD-Boxen, die beispielsweise in großer Auswahl bei eBay angeboten werden, haben eine rechteckige Form in den Maßen 135 × 14 × 190 mm. Damit ähneln sie äußerlich einem schmalen Buch und lassen sich aufrecht in ein Bücherregal stellen. Ebenso wie ein Buch lassen sie sich aufklappen. Bei den Doppel-DVD-Boxen ist innen auf der rechten und der linken Klappe jeweils eine DVD befestigt. Film-DVDs werden in der Regel in solchen Boxen verkauft und sind an der Seite außen mit dem Filmtitel versehen, sodass man ihn sofort erkennt, auch wenn die DVD zwischen vielen anderen in einem Regal steht. Diese Art von DVD-Box nennt sich Keep Case oder auch Amaray. Letztere Bezeichnung bezieht sich auf eine gleichnamige Herstellerfirma dieser Boxen. Die Amaray-Boxen haben im Unterschied zu Keep Cases innen keine Sterne aus Kunststoff, auf die man die DVD drückt, um sie zu befestigen. Vielmehr sind sie an dieser Stelle mit einem von Amaray als Patent angemeldeten Knopf ausgestattet, der die DVD hält. Der Vorteil liegt darin, dass nicht wie bei den Drucksternen einzelne Lamellen herausbrechen können. Ob Amaray oder Keep Case: Die Boxen eignen sich nicht nur für eine einfache Archivierung. Sie sind auch robust und widerstandsfähig gegen Stöße. Sie können auch einmal herunterfallen, ohne dass sie einen Sprung bekommen. Als Nachteil lässt sich werten, dass sie mehr Platz benötigen als sogenannte Jewel Cases, die man von Musik-CDs her kennt. Aber es gibt immerhin auch schlanke Varianten, die Slimcases, die statt 14 mm nur 7mm dick sind. Davon passen mehr Boxen nebeneinander in ein Regal. Die Boxen können Sie in schwarzem oder transparentem Kunststoff erwerben. Außen sind sie mit einer Folie versehen, unter die man ein Cover im Format 273 × 183 mm stecken kann. Innen kann man zwischen die DVDs noch ein kleines Heft, ein Beiblatt oder ein Booklet legen. Um die DVDs zu schonen, vermeiden Sie, diese zu drehen, wenn sie schon am Druckstern befestigt sind, zum Beispiel um das aufgedruckte Motiv gerade zu drehen. Dadurch könnte die empfindliche Rückseite des Datenträgers Kratzer bekommen. Wenn Sie solche Keep Cases oder Amaray-Doppel-DVD-Boxen für Ihre DVD-Sammlung kaufen möchten, verwechseln Sie diese nicht mit den ähnlich aussehenden Boxen für Blu-ray Discs. Die Boxen für Blu-rays sind 20 mm niedriger und zwischen 130 und 150 mm breit. Meistens ist ihr Kunststoff blau gefärbt, was eine Anspielung auf die Technik der verwendeten blau-violetten Laserstrahlen („blue ray“) bei diesen später entwickelten Datenträgern darstellt. Von Amaray gibt es auch noch eine ähnlich aussehende Audio Box, die aber ebenfalls etwas kürzer bzw. niedriger als die Standard-Doppel-DVD-Box ist.  

Jewelcases mit kleinerem Format

Ähnlich wie CD-Hüllen kann man auch für DVDs Jewelcases verwenden, die Sie beispielsweise bei eBay kaufen können. Es gibt sie ebenso als Doppelvariante für zwei DVDs. Während bei der aufgeklappten Jewelcase für eine DVD diese auf den auf der rechten Seite befindlichen Drückstern oder Haltekranz gedrückt wird, befindet sich bei der Doppel-Jewelcase innen noch eine klappbare Halterung für eine zusätzliche DVD. Wieder gilt: Drehen Sie die DVDs nicht, wenn diese schon auf dem Haltekranz befestigt sind. Nur so vermeiden Sie Kratzer. Doppel-Jewelcases sind 142 mm breit, 125 mm hoch und 24 mm dick. Schmaler sind die Brilliant-Boxes. Das sind Doppel-Jewelcases, bei denen sich die Halterung für die erste DVD klappen lassen und auf die Rückseite eine zweite DVD auf den Haltekranz drücken lässt. Die Brilliant-Box ist deutlich kleiner als eine Standard-Doppel-DVD-Box und hat auch geringere Maße als eine Doppel-Jewelcase. Denn sie ist nur 10 mm dick. Damit lässt sie sich leicht in eine Tasche stecken oder in einem gepolsterten Umschlag verschicken. Um die DVDs vor Schäden zu schützen, sind Jewelcases und Brilliant-Boxes etwas weniger geeignet als Standard-Doppel-DVD-Boxen, weil in den harten Kunststoff, aus dem sie bestehen, leicht Sprünge geraten, beispielsweise, wenn die Boxen herunterfallen. Aber sie lassen sich ebenso leicht archivieren wie die Keep Cases oder Amarays. Man kann sie mit einem Inlay aus bedrucktem Papier versehen, das die Maße 151 × 118 mm hat. Der Falz links und rechts ist 6,5 mm breit. Diese Boxen sollten ebenfalls aufrecht stehend im Regal archiviert werden. An der 6,5 mm dicken Seite lassen sich auf das Inlay die Filmtitel aufdrucken, sodass sie lesbar sind, wenn die Jewelcases - beziehungsweise Brilliant-Boxen - im Regal stehen. Höher als übliche Jewelcases und auch als Keep Cases sind die Super-Jewelcases für DVDs. Sie haben abgerundete Ecken, besser verarbeitete Scharniere und sind insgesamt robuster als Standard-Jewelcases. Ihr Vorteil gegenüber Keep Cases ist jedoch nur, dass sie edler aussehen, was die Bezeichnung Jewelcase (englisch für „Schmuckkästchen“) bereits suggeriert. Für den Schutz der DVDs vor Schäden empfiehlt sich bei diesem Größenformat eher die Keep Case oder die Amaray.  

Das Digipak als Jewelcase-Variante aus Chromokarton

Als Doppel-DVD-Box gibt es auch das Digipak. Es gilt als hochwertig. Aber da er anfällig für Beschädigungen ist, riskiert dieser Behälter, DVDs weniger vor Schäden zu schützen als andere Hüllen. Das Digipak besteht aus Chromokarton, auf den Kunststoffhalterungen, so genannte „trays“ aufgebracht sind, ähnlich wie bei Jewelcases. Man drückt die DVDs auf die innen liegenden Haltekränze. Sie können das gleiche Format wie Standard-Jewelcases haben oder höher sein. Die hohen Formate haben meist eine dreiseitige Kunststoffummantelung, welche die Verpackung und damit auch die DVDs besser vor Schäden schützt.  

Doppel-DVD-Boxen, in die man die DVDs seitlich einschiebt

Hüllen, in die man die DVDs seitlich hineinschiebt anstatt sie auf einen Haltekranz zu drücken, schützen DVDs weniger vor Schäden. Denn wenn sie in die Hülle geschoben werden, können die DVDs zerkratzen. Da die DVD-Boxen mit Schiebeprinzip oftmals sehr handlich sind, werden hier dennoch zwei Varianten von ihnen vorgestellt. Die Doppelvariante der sogenannten e-slimcase ist nicht so „slim“ (englisch für „schlank“) wie die e-slimcase für eine einzelne DVD. Aber diese Kunststoffhülle ist eine interessante Alternative zu Jewelcases, weil keine anfälligen Scharniere zum Aufklappen nötig sind. Die DVDs werden seitlich eingeschoben und lagern schwebend in der Hülle. So sind die Datenträgerseiten nicht in Kontakt mit der Hülle. Das schützt sie vor Kratzern. Mit je einem Hebel werden die DVDs wieder hinausgeschoben. E-slimcases gibt es auch mit Halterungen für Booklets und mit Lochstreifen, mithilfe derer sie sich abheften lassen. Eine andere Hülle zum seitlich Einschieben ist das Digisleeve. In diese aufklappbare Papphülle lassen sich zwei DVDs von beiden Seiten hinein schieben. Sie schützt vergleichsweise wenig vor Schäden, weil die DVDs an den Seitenschlitzen herausfallen können. Die DVDs sind darin auch anfälliger für von der Seite eindringenden Schmutz. Die Pappe der Digisleeves ist jedoch ein einfach recyclebarer Rohstoff. Damit sind Digisleeves umweltfreundlicher als Kunststoffhüllen.

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü