Ras el Hanout Gewürzmischung

Aufrufe 95 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was bedeutet Ras el Hanout?

Wörtlich übersetzt bedeutet der arabische Begriff Ras el Hanout „Kopf des Ladens“. Dieser blumige Ausdruck soll darauf hinweisen, dass die sehr aromatische alte Gewürzmischung früher nur vom Chef eines Ladens persönlich zusammen gemischt werden durfte. Je nach verwendeten Rezept können bis zu 25 Gewürze verwendet werden, die richtige Abstimmung zwischen süßen, scharfen, bitteren und würzigen Aromen ist gar nicht so einfach hin zu bekommen.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Woher stammt Ras el Hanout und welche Zutaten enthält die Gewürzmischung?

Ursprünglich stammt Ras el Hanout aus Marokko und das authentischste und beste der Welt erhält man wahrscheinlich auf einem marokkanischen Basar aber es wird heute überall im Orient verwendet. Auch hierzulande erfreut sich die Gewürzmischung immer größerer Beliebtheit, weil sie fantastisch schmeckt und ebenso toll duftet. Die Bestandteile von Ras el Hanout sind nicht immer ganz gleich, aber Chili, Pfeffer, Ingwerwurzel, Gewürznelke. Pimentkörner, Kardamon, Koriander, Anis und Zimt gehören auf jeden Fall dazu.

Sehr häufig kommen noch getrocknete Rosenknospen, Lavendelblüten, Macis, Gelbwurz, Veilchenwurzel und Galgantwurzel dazu. Es gibt auch Mischungen, die Curkuma, Kreuzkümmel und Safran enthalten. Nicht alle Gewürze stammen ursprünglich aus der orientalischen Küche aber die früheren arabischen Händler waren auch in Indien, Pakistan, China und anderen exotischen Ländern unterwegs und brachten von dort kulinarische Köstlichkeiten mit in die Heimat.

Wozu wird die Gewürzmischung Ras el Hanout verwendet?

Im Prinzip passt Ras el Hanout zu allen orientalischen Gerichten. Ganz besonders gut schmecken Lamm, Geflügel und Fisch, wenn sie vor dem Braten mit einer Mischung aus Ras el Hanout, Honig und Öl eingepinselt werden. So ziehen die Gewürze gut ein und sorgen für eine wahre „Geschmacks-Explosion“. Auch bei der Zubereitung eines besonders köstlichen Couscous gehört Ras el Hanout zu den wichtigsten Zutaten. Es wird gleich zu Beginn des Kochvorgangs zugegeben und sofort durchziehen die Düfte aus Tausend und einer Nacht die Küche. Sehr lecker werden auch mit Ras el Hanout gewürzte Gemüsegerichte und eine echt marokkanische Tajine ist ohne die Gewürzmischung undenkbar.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber