Rarität oder Reißwolf-Futter? Briefmarken-Ratgeber über Abarten und Plattenfehler

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Rarität oder Reißwolf-Futter? Briefmarken-Ratgeber über Abarten und Plattenfehler

Die verschiedenen Abarten der Briefmarken

Bei dem Druck einer Briefmarke kann es in vielerlei Hinsicht zu Fehlern kommen. Die möglichen Abarten bei Briefmarken können den Druck, die Zähnung oder die Gummierung der Marken betreffen. Im Folgenden erhalten Sie einen genauen Einblick in die verschiedenen Versionen von Abarten und Fehlern bei Briefmarken, welche Sie unbedingt kennen sollten, bevor Sie sich für einen Kauf bei eBay entscheiden.

Der Abklatsch bei Briefmarken

Unter einem Abklatsch versteht man einen seitenverkehrten Abdruck des Bildes der Briefmarke auf der Rückseite einer Briefmarke. Entstehen kann solch ein Abklatsch durch den Leerlauf von Druckmaschinen. Somit erhalten die nächsten Bögen, welche durch die Druckmaschinen laufen, einen sogenannten Abklatsch. Dieser Fall des Maschinenabklatsches, der immer deckungsgleich mit dem Bild auf der Vorderseite der Marke ist, muss allerdings von dem Bogenabklatsch unterschieden werden. Auf diese Unterscheidung legen die Philatelisten großen Wert. Dieser Bogenabklatsch entsteht anders als der Maschinenabklatsch durch die unzureichende Trocknung der einzelnen Markenbögen während des Vorgangs des Drucks. Erkennen kann man diese Art des Abklatsches daran, dass er meist etwas verschoben auf der Rückseite einer Marke zu finden ist und nicht mit dem Briefmarkenbild auf der Vorderseite deckungsgleich erscheint.

Briefmarken können Aufdruckfehler haben

Auf Briefmarken werden häufig Aufdrucke gemacht, um den Wert einer Marke zu ändern oder eine zusätzliche oder veränderte Information auf die Briefmarke aufzubringen. Bei diesem zusätzlichen Druck kommt es allerdings häufig zu den verschiedensten Fehlern. So kommt es manchmal zu der sogenannten „Verwechslung“, wenn der Aufdruck auf einem falschen Wert der Serie zustande kommt. Wenn ein Bogen verkehrt eingelegt wurde, dann kommt es zu kopfstehenden Aufdrucken. Auch passiert es manchmal, dass Aufdrucke gänzlich fehlen oder nicht die Vorderseite der Marke, sondern die Gummiseite bedruckt wurde. Auch stark verschobene Aufdrucke gelten als Abarten ebenso wie Setzfehler.

Technische Defekte führen zu einem Druckgangausfall bei Briefmarken

Zu einem Druckgangausfall kam es in der Vergangenheit häufiger. Hierunter versteht man den technischen Defekt einer Druckmaschine, wodurch es dazu kommen kann, dass eine oder aber auch mehrere Farben bei einem Briefmarkendruck fehlen. Dieser Druckgangausfall ist manchmal nur bei genauerer Betrachtung einer Marke und oft auch nur durch Experten erkennbar. Sollten Sie sich für einen Ratgeber bei eBay entscheiden, könnte auch ihnen die Erkennung eines Druckgangausfalls gelingen.

Der Doppeldruck bei Briefmarken

Zu Doppeldrucken kommt es oft dann, wenn ein Bogen einer Briefmarke mehr als ein Mal durch die Druckmaschine läuft. Bei diesen Doppeldrucken ist das zweite Bild auf der Marke stets ein wenig versetzt zum ersten angesiedelt. Seit dem Jahr 1948 kam es in der Bundesrepublik, in Berlin und auch in der DDR sehr häufig zu diesen sogenannten Doppeldrucken. Oft wurde allerdings nur eine Farbe doppelt gedruckt. Diese Fehler werden von der BPP heute allerdings kaum mehr geprüft. Gerade deshalb empfiehlt sich hier der Blick in einen Briefmarken-Ratgeber.

Farbfehldrucke bei Briefmarken sind keine Seltenheit

Der Farbfehldruck einer Briefmarke entsteht dann, wenn bei dem Druck einer Marke lediglich ein Teil der Marke in einer falschen Farbe gedruckt wurde. Auch die falsche Folge der Farben beim Druck lässt einen Farbfehldruck entstehen. Denn somit entstehen neue Farbnuancen, die häufig anzutreffen sind.

Der gummiseitige Druck bei Briefmarken

Unter gummiseitigen Druck versteht man Briefmarken-Bögen, die von der falschen Seite, nämlich der Gummiseite, bedruckt worden sind. Dies geschieht dann, wenn die Bögen verkehrt in die Druckmaschine eingelegt worden sind. So druckt die Maschine das Markenmotiv auf der falschen Seite. Diese Abart ist eher selten und nimmt deshalb in den Raritäten-Katalogen einen relativ kleinen Platz ein.

Wenn Briefmarken „auf dem Kopf“ stehen

Die Briefmarken-Sammler kennen auch solche Fehler, die als kopfstehender Druck bezeichnet werden. Davon spricht man, wenn ein Teil der Briefmarke auf dem Kopf stehend in die Druckpalette eingesetzt wurde, sodass dieser Teil der Briefmarke auf dem Kopf steht.

Die Wasserzeichenabart bei Briefmarken

Unter der Wasserzeichenabart verstehen Briefmarken-Sammler den Druck von Briefmarken auf einem bestimmten Briefmarken-Papier mit Wasserzeichen, welches ursprünglich allerdings nicht für diese bestimmte Ausgabe einer Briefmarke gedacht war. Auch die falsche Stellung des richtigen Wasserzeichens fällt unter dem Begriff der Wasserzeichenabart.

Die einzelnen Zähnungsabarten bei Briefmarken

Nach diesen bisherigen Abarten, die den Druck der Marken betrafen, kann es auch bei der Zähnung der Briefmarken zu Fehlern kommen. Hier wird zwischen der Teilzähnung, der Verzähnung oder den Größenunterschieden unterschieden. Durch defekte Zähnungsmaschinen kann es dazu kommen, dass eine oder mehrere Stellen einer Marke ungezähnt bleiben. Dies kommt relativ häufig vor. Bei der Verzähnung werden verschiedene Verzähnungen innerhalb einer Briefmarke gemacht. Dies geschieht aufgrund des ungenauen Einlegens von bedruckten Briefmarken. Oft läuft so eine Verzähnung mitten durch eine Briefmarke. Auch zu Größenunterschieden bei den einzelnen Briefmarken kann es kommen. Hier unterscheidet man zwischen schmalen, verbreiteten, verschmälerten und breiten Abarten unterscheidet.

Die verschiedenen Briefmarken-Ratgeber

Um all die verschiedenen Abarten und Plattenfehler genau bestimmten und einordnen zu können, sollten Sie sich einen geeigneten Ratgeber zulegen. Nicht nur Laien sondern auch immer mehr Sammler von Briefmarken legen sich Ratgeber zu, welche sich mit den Sammlerstücken beschäftigen. Denn da immer öfter immer mehr Briefmarken hergestellt werden, scheint der gesamte Überblick über das Sammelgebiet zunehmend schwieriger. Ratgeber gibt es allerdings in den verschiedensten Ausführungen. Während manche nur bestimmte Jahrgänge thematisieren, andere eine bestimmte Thematik wie etwa Briefmarken nach bestimmten Jahrgängen oder Gebiete wie Deutschland, Amerika, Europa oder die ganze Welt betrachten, gibt es auch solche, die sich nur mit den Abarten und Plattenfehlern beschäftigen. Aber auch diese sogenannten Plattenfehler-Kataloge gibt es in den verschiedensten Arten und von verschiedenen Herausgebern.

Ratgeber von Michel, Philotax und Philex

Sehr hilfreich ist der gedruckte Plattenfehler-Katalog von Philotax, Michel oder Philex, welche sich den Fehlern auf Briefmarken in den Gebieten der Bundesrepublik widmen. Hier werden lediglich jene Marken abgebildet, die auch im Handel gehandelt werden. Die Besonderheit ist in diesem Ratgeber mit Sicherheit, das große Detailreichtum, mit welchem hier die Ausführungen bestückt sind. So finden interessierte Sammler hier jede Menge Informationen rund um die Abarten und Plattenfehler der vergangenen Jahre im bundesdeutschen Raum. Plattenfehler, die von der Bundesdruckerei attestiert wurden, sind in diesem Katalog gesondert gekennzeichnet. Zudem sind die Plattenfehler mit den realen Preisen des Marktes bewertet worden. Diese Bewertung erfolgte hier immer für postfrische und gestempelte Marken. Für eine erleichterte Suche in diesem Katalog nach einem bestimmten Fehler sind die Fehler auf den Marken mit einem roten Kästchen kenntlich gemacht. Hinzu kommt, dass es von den Motiven eine große Detailansicht gibt, in dem ein jeder Fehler in einer extra Vergrößerung dargestellt ist. Zusätzlich wird ein jeder Fehler hier bis ins letzte Detail beschrieben und obendrein mit einem roten Pfeil gekennzeichnet. Zudem finden Sie hier ausführliche Angaben zum Bogenfeld und der jeweiligen Druckform der Marke. Für Sammler ist dieser Ratgeber eine gute Hilfe, die ihnen viel Zeit beim Suchen erspart und mit derart vielen Informationen aufwarten kann, dass viele Sammler ihn als Standardwerk nutzen.

Der Briefmarken-Ratgeber von Flatter

Auch Flatters Ratgeber „Abarten Plattentypen und Plattenfehler der Länderausgaben“ ist ein regelrechtes Standardwerk geworden. Zwar erschien dieser Katalog für Abarten und Plattenfehler bereits in den 1970er Jahren, doch sind darin gerade ältere Marken und ihre Abarten in detailreicher Erläuterung zu finden. Dieses Werk in den verschiedenen Länderausgaben erhältlich, so dass ein Überblick je über bestimmte Regionen erhältlich ist. Die Marken werden in diesem Ratgeber anhand ihrer Merkmale beschrieben und auch die Fehler finden sich hier in einer vergrößerten Darstellung.

Briefmarken-Ratgeber zu alten Exemplaren

Sehr hilfreich ist zudem der Briefmarken-Katalog „DDR-Briefmarken“. Dieser Ratgeber beschäftigt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, mit den Abarten und Plattenfehlern der Briefmarken in der DDR. Dieser Ratgeber ist für echte Sammler eine unerlässliche Anschaffung, da hier viele Marken zu finden sind, die aufgrund ihres Alters und der Seltenheit in üblichen Katalogen fehlen. In diesem Werk finden Sie viele wichtige Informationen zum Druck der Marken, zu den Wasserzeichen, zu den verschiedenen Dauerserien der damaligen Zeit, den Dienstmarken und vielen Weiterem. Auch ergänzende Tabellen zum universalen DDR-Katalog für Briefmarken finden sich in diesem Ratgeber. Junge Ausgaben der Ratgeber enthalten meist eine CD oder DVD. Mit Hilfe dieser digitalen Medien soll die Anwendung solch eines Ratgebers erleichtert werden. Denn oft können Bilder von Marken dank dieser Medien um ein vielfaches Vergrößert werden, sodass eine bessere Auffindung einer bestimmten Marke erleichtert wird. Zum anderen können in solch einem Programm oft bestimmte Suchkriterien eingegeben werden, sodass die Suche einer bestimmten Marke erheblich vereinfacht wird. Damit kommen Sammler schneller an ihr Ziel. Auch Ausgaben der Briefmarken-Ratgeber mit CD oder DVD finden Sie bei eBay.

Die Hilfe durch Briefmarken-Ratgeber

All die verschiedenen Abarten oder Plattenfehler werden normalerweise bereits aussortiert, bevor sie auf den Markt kommen. Nur selten werden Fehler und Abarten bei den Kontrollen übersehen und gelangen so in den Handel. Die wenigen Abarten und fehlerhaften Marken, die dennoch in den Handel kommen, sind deshalb umso wertvoller. Da viele Abarten noch nicht einmal beim BPP gemeldet sind, können Sie sich aktiv an der Erfassung sämtlicher Fehldrucke und Abarten in Deutschland beteiligen. Dazu benötigen Sie allerdings den genauen Einblick in die Sammler-Szene, welches Ihnen mit einem für Sie und Ihre Bedürfnisse geeigneten Briefmarken-Ratgeber ermöglicht werden kann. Da es im Herstellungsprozess von Briefmarken an unzähligen Stellen zu einem Fehler kommen kann, ist die Sichtung der jeweiligen Abart für den Laien oft schwierig. Deshalb empfiehlt sich die Anschaffung eines Briefmarken-Ratgebers, um sämtliche Erscheinungen und Fehler genauestens einordnen zu können. Weiterhin können Sie sich mit einem guten Briefmarken-Ratgeber enormes Wissen über die einzelnen Briefmarken und Serien aneignen, sodass Sie sich auch in Ihrem Sammlerumfeld bewähren und mit Fachwissen überzeugen können. Mit manchen Ratgebern erhalten Sie zudem einen genauen Einblick in die Preislage Ihrer fehlerhaften Marken. Somit können Sie mit einem Briefmarken-Ratgeber bei eBay so mancher Rarität auf die Spur kommen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden