Raptor E550 FBL Neon-Ninja

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Thunder Tiger Raptor E550 FBL


Das Grundpaket besteht aus dem Raptor E550 Kit. Den Talon Regler und die Servos habe ich ersetzt. Die Servos wären nicht unbedingt nötig gewesen aber der Regler ist ja schon vom anschauen fast auseinandergefallen. Aufkleber haben sich gelöst und die Kunststoffhalterung war nicht wirklich berauschend. Außerdem wurde überall der Hobbywing angepriesen und mit Lüfter, wollte ich einfach haben. Die Tests vom Governor sollen gut sein, werde ich aber wohl nie erfahren da ich alles im Stellermode betreibe. Ich fliege kein 3D (kann ich nicht) und beim Rundflug vertraue ich lieber meiner Gaskurve. Der Motor ist Stock und ist für leichten Kunstflug mehr als ausreichend. Neonfarben und ein modifiziertes Landegestell von Align mit passendem Haubenclip zur Sicherung der Haube runden die Optik und heckschonende Keilform ab.

Die leistungsstarken Servos von Gaui waren für den Gaui Hurricane als 550er Variante mal vorgesehen. Aber anstatt den Gaui umzurüsten habe ich sie hier eingepflanzt, da sie optimal mit Kraft und Geschwindigkeit ihren Dienst hier verrichten.

Die Rotorblätter von Revolution sind Flybarblätter, da ich mal in einem Bericht gelesen habe, das genau diese keinerlei Unterschiede zu den FBL Blättern aufweisen, wie sie sonst üblich sind. Beim Tarot 500 in 2015 getestet und nun auch hier umgesetzt. 50€ gespart, da Schwerpunkt und Vorspur identisch sind. Mittlerweile gibt es nur noch die FBL Blätter, die auch für FB geeignet sind. ;) Aber Vorsicht, bei anderen Anbietern ist die Vorspur anders. 
 

Als FBL System wird hier das AR7200BX von Spektrum genutzt, da dieses direkt einen guten Empfänger und das Beast integriert hat und man weniger Kabel legen muss. Leicht zu handhaben und natürlich auch einzustellen. Super stabil an Taumelscheibe und Heck.

Der Regler hat einen super Platz bekommen, mittig und nach oben ist dort eine Öffnung zum Heckriemen, die eine Frischluftzufuhr perfekt gewährleistet. Aus optischen Gründen ist hier soviel Kabelschutz wie nötig verbaut.
Die Akkuaufnahme wurde im vorderen Bereich ein wenig geändert, vorne unten mussten 2 Schrauben entfernt werden und etwas von der Akkuauflage weg gedremelt werden, da bei diesem Modell nicht wirklich 5000mAh Lipo´s so reinpassen, das man auch die Balance perfekt einstellen kann. Jetzt muss das FBL-System kaum noch arbeiten um die Kiste gerade zuhalten, was natürlich auch dem Stromverbrauch zu Gute kommt, weil jetzt die Servos nicht so oft Strom ziehen.

Mechanik Raptor E550 FBL  
CFK Seitenplatten und glasfaserverstärkter Kunststoffrahmen  
Motor ACE OBL44/1130H 1150KV 11er Ritzel  
Regler Hobbywing Platinum V3 100A 2-6S mit Lüfter / BEC 10A
TS-Servos GAUI GS-501 Metallgetriebe 0,13sec bei 6,0V  
Heckservo GAUI GS-502 Metallgetriebe 0,06sec bei 6,0V  
FBL System Spektrum AR7200BX  
Hauptrotorblätter CFK 520mm Revolution FB  
Heckrotorblätter CFK 85mm  Revolution
Canopy Raptor Kunststoff Neongelb lackiert  
Heckleitwerk Fusuno 600er Neongelb  
Tenax Haubenhalter 2x  
Align  Landegestell Keilform  
(Kufenbügel 700E hinten/700F3C vorne, 550er Landekufen)  
LiPo Silikonhülle schwarz 
XT90 Antiblitz Steckersystem 
LiPo-Warner (3.6V/1S Warnschwelle) 
Gewicht ohne Akku: 2535g 
   
Aufgebaut für Stromversorgung  
LiPo 6S 22,2V 5000mAh 20C 
Abfluggewicht: 3300g 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden