Radisson blu Fleesensee

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Im April 2010 haben wir das 5 Sterne Hotel Radisson Blu Fleesensee besucht. Das Hotel ist in einem sehr schönen Schloss untergebracht.Leider war das Zimmer in dem wir untergebracht wurden nur mit zwei sehr kleinen Fenstern versehen. Man hatte so leider den Eindruck trotz einer angenehmen Größe und Ausstattung des Zimmers im Schlossgefängnis einquartiert worden zu sein. Wahrscheinlich war es das EBAY-Zimmer?

Für uns sehr unangenehm, da ich Gehbehindert bin, und auch in einem 5 Sterne Hotel nicht zu erwarten, waren die langen Wege. Wenn man sein KFZ in der kostenpflichtigen Tiefgarage abgestellt hatte, musste  man erst zu Fuß ein Stockwerk bewältigen um ins "Freie" zu kommen. Dann auch noch bei Regen ungeschüzt über Kopfsteinplaster zum Hoteleingang. Im Seitenflügel dann erst mal ein paar Meter zum Fahrstuhl. Von dort eine Etage nach oben und wieder einen langen Gang bis zum Zimmer. Eine ähnliche Weltreise musste man zum Frühstück oder zum Wellnessbereich in kauf nehmen. Zum Frühstücksraum (Orangerie) ging es dann sogar noch einmal 3 Treppen (anderthalb Stockwerke) nach unten bzw. nach oben. Für ältere oder leicht Behinderte eine echte Qual.    Ein Behindertenparkplatz stand nicht zur Verfügung.

Aber auch Gesunde gehen nicht unbedingt gerne im Bademantel über den Innenhof im Freien oder durch den Restaurantbereich sehr lange Wege zum Wellnessbereich. Irgentwie paßt das nicht zu einem Hotel dieser Klasse!

Erwähnen muss man natürlich auch den guten Service und das reichhaltige Frühstück!

Für Golfer und Sportler bestimmt eine gute Adresse für Menschen mit einer Behinderung leider nicht!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden