Radisson SAS Hotel Neubrandenburg

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wer einmal ein Stück Original DDR-Stadtplanung und -gestaltung gepaart mit modernen Shopping-Center-Bausünden ansehen will, der sollte sich im Radisson SAS Hotel Neubrandenburg einquartieren. In diesem typischen DDR-Bau angekommen, blickt man aus dem Fenster und stellt sich vor, wie schön die bedauernswerte Stadt wohl früher einmal ausgesehen haben muss. Wenn man nicht gerade zu einer Tagung angereist ist, wird man dort höchstens eine Veranstaltung in der benachbarten Konzertkirche besuchen oder das Hotel als Ausgangspunkt zu Touren durch Mecklenburg-Vorpommern nutzen, ansonsten ist die Stadt touristisch völlig unergiebig.

Nun also zum Hotel:
Wie gesagt, von außen ziemlich "sozialistisch", aber von innen ganz ordentlich hergerichtet. An der Rezeption wird man korrekt, aber nicht übertrieben freundlich willkommen geheißen. Der Lift führt uns in die fünfte Etage, wo wir die bei Ebay ersteigerte Suite beziehen. Diese besteht aus einem Wohnbereich mit Sitzgruppe und Schreibtisch, einem Schlafbereich mit Doppelbett und einem modernen, geräumigen Bad. Schränke sind reichlich vorhanden, auch ein Tresor und sogar ein Bügelbrett mit Bügeleisen verbergen sich darin. Vom Wohnbereich aus erreicht man die Dachterrasse mit Blick auf die oben erwähnte Bebauung.  Im Durchgang von Wohnzimmer zu Schlafbereich steht der zu beiden Seiten drehbare (Röhren-)Fernseher, daneben - sehr praktisch! - eine Nespresso-Maschine sowie die Minibar. Bademäntel und Badeschuhe sind inklusive, das Parken kostet 8 Euro pro Tag. Das Zimmer ist sauber und der Zimmerservice einwandfrei.

Das Frühstücksbüffet ist reichhaltig, nur wünschte man sich mehr frisches Obst. Beim Servicepersonal fiel uns der Barkeeper besonders positiv auf.
Das Restaurant haben wir ansonsten nicht getestet.

Zimmerausstattung und Leistungen entsprechen dem Vier-Sterne-Standard. Ein eigenes Wellnessangebot hat das Hotel allerdings nicht, aber es gibt wohl im Haus eine Massagepraxis.




Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden