Rachebewertungen....nicht nur durch Verkäufer!

Aufrufe 144 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

Hallo, ich schreibe nicht über die Rachebewertung des Verkäufers, das taten schon viele andere Ebayer vor mir, ich möchte meine Gedanken zur Rachebewertung der Käufer mal schriftlich darbringen. Einige werden sich jetzt fragen, wie so etwas geht?! Ganz einfach an einem Beispiel dargestellt: ein Artikel wurde per Auktion verkauft. Der Käufer überwies das Geld, der Verkäufer versandte den Artikel und schrieb eine positive Bewertung für die schnelle Überweisung. Danach mailte der Käufer dem Verkäufer, dass der Artikel ja auch als Päckchen hätte versandt werden können, so teuer sei der Artikel ja nicht gewesen, dass man ihn versichert per DHL hätte verschicken müssen.... der Verkäufer mailte zurück, dass dieser Punkt  während der Auktion oder spätestens nach Erwerb des Artikels hätte besprochen werden müssen. Nun gingen die Mails hin und her, kurzum, der Käufer wollte 3 Euro erstattet haben. Das sah der Verkäufer nicht ein, schließlich hat er ja 6,90 Euro bei der Post auf den Tisch legen müssen und lehnte ab. Man ahnt es bereits: völlig ungerechtfertigt bekam der Verkäufer eine miese Bewertung! " zu hohe Portokosten, Artikel nicht wie beschrieben.." u.s.w., das ganze Programm, inklusive der anonymen Sterne - Bewertung! Ganz ehrlich....wem nützt es noch, darauf die passende Antwort zu geben? Meistens hört es sich doch nur an wie eine billige Ausrede, wenn der Verkäufer dazu dann noch einen Kommentar abgibt. Gott sei Dank sind ja die meisten Ebayer fair, aber es ist schade, dass der Eine oder Andere sich doch immer noch scheut, den Verkäufer vor Ablauf der Auktion zu kontaktieren um solche Punkte zu klären.

PS..wer sich auf die Füße getreten fühlt darf gerne den "Nein"-Button drücken....

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden