Rachebewertungen

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Immer wieder fällt man auf den Einen oder Anderen Verkäufer, privater wie gewerblicher Natur rein, die, im Nachhinein betrachtet, den Kunden bei z.B. den Versandkosten erbarmungslos abzocken. Hier werden die wahren Gewinne eingefahren. 100% oder 200 % oder ein vielfaches der Kosten werden verlangt und natürlich auch bezahlt, da man davon ausgeht, für sein gutes Geld auch eine entsprechende Gegenleistung zu erwarten. Manchmal ist es ja auch tatsächlich so, dass zusätzliche Kosten für einen weiten Postgang entstehen, da die Post AG ja viele ihrer Anlaufpunkte radikal gestrichen hat und die nächste Post / Hermes tatsächlich 10 km weg liegt. Bei den heutigen Spritkosten sicherlich ein Argument, was zum tragen kommt, wenn man es als Verkäufer ins Feld führt. Dann ist die Sache auch o.k. - Anders verhält es sich allerdings bei diesen dreisten Verkäufern, die sich ganz einfach die Ebay-Verkaufsprovision anteilig sparen wollen und einfach einen Phantasiepreis für die Versandkosten verlangen und dann alles in einen gebrauchten (macht mir auch noch nichts aus) und dünnen / ungeeigneten Umschlag / Karton quetschen, der der von mir erworbenen Ware nicht gut tut. Verkäufer, auf diese Unsitte und dieses akute Missverhältnis zwischen Leistung und Preis angesprochen, reagieren oft frech und unverschämt (Kosten waren bekannt). Was natürlich nicht bekannt ist, sondern erst nach Erhalt Augenscheinlich wird, ist die Tatsache, dass hier betrogen wurde. - Was tun?? - Wenn Sie diesen Menschen eine neutrale Bewertung, oder gar eine negative Bewertung geben, die dieser Betrüger ja auch verdient hätte, können Sie sich schon mal auf eine entsprechende saftige Quittung freuen, die sehr gerne rot ausfällt und durch einen entsprechend unverschämten Kommentar ergänzt wird. Und was macht Ebay?? Nichts!! Nur wenn der Kommentar gegen Gesetze verstößt, wird der Kommentar entfernt. Der Schandfleck der ungerechten Bewertung bleibt leider bestehen, oder muss via Rechtsanwalt getilgt werden. Letzteres habe ich bereits einmal durchgezogen und ein zweiter Fall (3 Negative von einem Verkäufer auf einmal) ist am Laufen. Bei einem dritten Fall konnte ich den Verkäufer davon überzeugen, dass es billiger kommt, wenn er die Bewertung zurückzieht (aber der freche Kommentar bleibt mir erhalten). Ebay sieht sich hier aber nicht in der Pflicht etwas zu tun. Eine schreiende Ungerechtigkeit, die dazu führt, dass man auch bei schlechten Erfahrungen nur positive Bewertungen abgibt, um sich keine Rachebewertung einzufangen. Das heißt wiederum, dass die nächsten Käufer von solchen Idioten nicht gewarnt werden und die munter ihr Spiel weiter treiben. Schwachsinn pur - von Ebay gewollt und auf Anfragen auch nicht zur Disposition stehend. Vielleicht hilft ja dieser Ratgeber
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden