R 'n' B-Interpreten von A-M

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
R

Entdecken Sie die größten Hits aus dem Bereich der R 'n' B-Musik

Musik begeistert weltweit und generationsübergreifend Millionen von Menschen. Es gibt dabei zahlreiche verschiedene Musikrichtungen, die sich an verschiedenen Vorlieben orientieren. Das Musikgenre R 'n' B hat seine Ursprünge in Nordamerika und ist eine spezielle Form von Unterhaltungsmusik. Die Abkürzung R 'n' B steht für Rhythm and Blues und symbolisiert die Kernmerkmale dieses Musikstils. Zu diesen Songs kann gut getanzt werden und unterschiedliche Musikabspaltungen werden zusammengeführt. Dazu zählen zum Beispiel Gospel, Blues und Swing.

Das kurze Leben und die größten Hits der R 'n' B-Sängerin Aaliyah

Das Schicksal der R 'n' B-Künstlerin Aaliyah ist ohne Frage eine der tragischsten Geschichten im Musikgeschäft überhaupt. Der Flugzeugabsturz, bei dem sie im Jahre 2001 ums Leben kam, erschütterte nicht nur ihre Fans. Aaliyahs größte Hits waren „Try Again“ und „More Than a Woman“. Die im Januar 1979 in New York geborene Sängerin befasste sich zu Lebzeiten allerdings nicht nur mit der Musik, sondern spielte auch in einigen Filmen mit. Bereits im Alter von vierzehn Jahren unterschrieb Aaliyah ihren ersten Plattenvertrag. Ein Jahr später begann sie mit den Arbeiten für ihr erstes eigenes Album mit dem Namen „Age Ain’t Nothing But A Number“. Bei diesem Debütalbum wurde sie von R. Kelly unterstützt, der später auch eine Art Mentor für Aaliyah darstellte. In dem Jahr, als das Album auf den Markt kam, verkaufte sich die Scheibe über fünf Millionen Mal weltweit. Zu den populärsten Singles dieser LP gehören „Back&Forth“, „At Your Best“, „The Thing I Like“ und „Down With The Clique“. Die Zusammenarbeit mit R. Kelly lief aber nicht immer reibungslos und es kam immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten. Dementsprechend beendete Aaliyah zum Ende des Jahres 1995 die Kooperation mit Kelly und schloss sich den damals noch eher unbekannten Produzenten Missy Elliot und Timbaland an. Das folgende Album „One In a Million“ kam dann im Sommer 1996 auf den Markt und verkaufte sich ca. acht Millionen Mal. Die erfolgreichsten Tracks dieser Scheibe sind mit „Hot Like Fire“, „Got To Give It Up“, „4 Page Letter“, „The One I Gave My Heart To“, „One In a Million“ und „If Your Girl Only Knew“ zu benennen. Darüber hinaus feierte Aaliyah mit dem Titel „Are You That Somebody“, welcher der Soundtrack zu der bekannten Kino-Komödie „Dr. Dolittle“ war, ihren ersten großen Erfolg in Europa. Wenn Sie sich für die Musik von Aaliyah interessieren, werden Sie bei eBay fündig werden.

Erstöbern Sie die Songs von R 'n' B-Künstler Akon

Der Interpret Akon hatte auf seinem Weg zu einer R 'n' B-Größe einige Konflikte und Widerstände zu überstehen. Akon kam in Afrika auf die Welt, aber seine Eltern wanderten mit ihm in die USA aus, als er sieben Jahre alt war. Akon geriet immer wieder auf die schiefe Bahn, bis er sich der professionellen Musik widmete. Sein musikalischer Werdegang begann dabei mit HipHop. Doch Akon entwickelte mit der Zeit seinen ganz eigenen Stil, der dem R 'n' B-Genre angehört. Dementsprechend haben die erfolgreichsten Songs von Akon nichts mehr mit traditionellem HipHop zu tun und zählen zu den Ohrwürmern der R 'n' B-Musik. Auf dem Album „Konvicted“ aus dem Jahr 2007 finden Sie zum Beispiel Hits wie „Smack That“ und „I Wanna Love You“.

Destiny´s Child – echte R 'n' B-Größen als Gruppe und Solo

Die Band Destiny´s Child ist eine der erfolgreichsten R 'n' B-Bands überhaupt und setzt sich aus den drei Sängerinnen Beyoncé Knowles, Michelle Williams und Kelly Rowland zusammen. Ende des Jahres 2005 erschien ein Album mit den größten Hits der Gruppe und gleichzeitig wurde die Auflösung der Band bekannt gegeben. Im Jahr 2012 kam es dann allerdings zu einem Comeback. Den ersten Vertrag mit einer Plattenfirma unterzeichnete die Band schon 1995. Den ersten Song, den Destiny´s Child jemals veröffentlichte, hieß „Killing Time“ und befand sich 1997 auf dem Soundtrack zum Film „Men in Black“ mit Will Smith. Nur kurze Zeit später kam dann auch das erste eigene Album auf den Markt, das den Namen der Band trug. Die Meinungen der Kritiker gingen bezüglich der musikalischen Qualität und des Potenzials der Gruppe im Allgemeinen weit auseinander. Trotzdem hatte die Band mit der Single-Auskopplung „No No No“ ihren ersten richtig großen Erfolg. Dieser Track wurde dabei vom Rap-Star Wyclef Jean produziert. Die anderen Singles, die sich auf diesem Album befinden, verkauften sich deutlich schlechter. Allerdings reichte es für das erste Album trotzdem zum Platinstatus. Bereits ein Jahr nach ihrem Debütalbum entstand die nächste LP. Dieses zweite Album heißt „The Writings on the Wall“ und wurde unter anderem von Missy Elliot und Daryl Simmons produziert. Diese CD verkaufte sich noch einmal bedeutend besser, als das erste Album und brachte es auf mehr als dreizehn Millionen verkaufte Tonträger weltweit. Die Hits dieser LP sind „Jumpin Jumpin“, „Bug a Boo“ und „Bills Bills Bills“. Das folgende dritte Album hieß „Survivor“ und landete in Österreich, Deutschland, England, Australien und in den USA auf dem ersten Rang der LP-Charts. Die erfolgreichsten Singles dieser Platte, die Sie wie zahlreiche weitere Werke dieser Band bei eBay erwerben können, waren „Bootylicious“ und „Survivor“. Später wurde dann auch noch das Lied „Nasty Girl“ ausgekoppelt und zudem auch als Leader für ein Remix-Album verwendet. Nach der Weihnachts-CD „8 Days Of Christmas“, die Ende des Jahres 2001 erschienen ist, konzentrierten sich die drei Sängerinnen vorerst auf verschiedene Solo-Projekte. Im Jahr 2005 konnten sich die Fans dann über das vierte Album „Destiny Fulfilled“ freuen, an dem unter anderem auch andere Black-Music-Stars wie zum Beispiel Mario Winans und Lil Wayne mitwirkten. Die Tracks „Cater 2 U“, „Girl“, „Soldier“ und „Loose My Breath“ schafften es international in die vordersten Plätze der Charts. Das Album an sich war jedoch nicht ganz so erfolgreich wie die beiden vorherigen Alben.

Beyoncé Knowles – ein Multitalent und ein großer Star im R 'n' B-Bereich

Knowles, die sich auch einige Jahre auf das Schauspielen fokussierte und zum Beispiel eine Rolle in der dritten Edition der Film-Reihe „Austin Powers“ übernahm, brachte mit dem Album „Dangerously In Love“ ihre erste Platte als Solo-Künstlerin auf den Markt. Die Auskopplungen „Work It Out“ und „Crazy In Love“ entwickelten sich dabei zu echten Welthits. Mit dem Song „Bonnie&Clyde“, den Beyoncé gemeinsam mit Jay-Z aufnahm, konnte sie diese Erfolge noch einmal übertreffen und kreierte einen Bestseller der R 'n' B-Geschichte.

Mit den Songs von Kelly Rowland den richtigen Rhythmus finden

Die Ballade „Dilemma“, die Kelly Rowland zusammen mit dem amerikanischen Rap-Idol Nelly gesungen hat, war für eine gewisse Zeit die absolute Nummer eins in zahlreichen Nationen und ist zweifellos das erfolgreichste Lied des Destiny´s-Child-Mitglieds. Etwas später erschien dann auch das erste eigene Album von Rowland unter dem Titel „Simply Deep“. Diese LP erreichte immerhin in Australien und England die Top-Platzierung in den Album-Charts und verkaufte sich über zwei Millionen Mal auf der gesamten Welt. Die Titel „Stole“ und „Train on a Track“ erschienen zusätzlich auch als Single.

Michelle Williams begeistert auch als Solo-Künstlerin im R 'n' B-Bereich

Die Musik von Michelle Williams orientiert sich im Gegensatz zu den Alleingängen der anderen Mitglieder der Band Destiny´s Child eher an den von Gospelmusik inspirierten R 'n' B-Klängen. Williams war die erste Sängerin der Gruppierung, die sich an ein Solo-Projekt heranwagte, und landete mit dem Album „Heart To Yours“ ihren ersten Erfolg. Im Jahr 2004 brachte sie eine zweite LP mit dem Namen „Do You Know“ heraus. Dieses Album ist 2005 aufgrund des großen Erfolgs und der anhaltenden Nachfrage noch einmal mit einigen zusätzlichen Tracks re-released worden.

Mya - R 'n' B von höchster Qualität

Die US-Sängerin Mya ist am 10. Oktober 1979 in Washington geboren und begann schon im Alter von drei Jahren mit dem Tanzen. Als Teenager gab sie selbst Unterricht und hatte erste Kurzauftritte im Fernsehen. Im Jahr 1997 erhielt sie dann ihren ersten Plattenvertrag und erarbeitete gemeinsam mit ihrer Band das Album „Mya“. Die beliebtesten und erfolgreichsten Singles dieses Debütalbums sind „My First Night with You“, „Movin´ on“ und „It´s All About Me“. Dieses erste Album konnte sich immerhin in den ersten dreißig Rängen der amerikanischen LP-Charts platzieren. Zur gleichen Zeit wirkte Mya zudem an dem Song „Ghetto Supastar (That Is What You Are)“ von Pras´ mit. Durch das Singen des eingängigen Refrains wurde ihre Stimme auch im europäischen Raum bekannt. Zu Beginn des Jahres 2000 brachte Mya ihre zweite eigene LP auf den Markt. Auf „Fear of Flying“ finden Sie unter anderem den Chart-Hit „Case of the Ex“, der bis zu diesem Zeitpunkt Myas größter Erfolg überhaupt war. Da die Beliebtheit des Albums in der Folgezeit ungebrochen blieb, entschloss sich das Label Interscope Records sogar zu einer Neuauflage der Platte, auf der sich ein paar zusätzliche Titel befinden. Den größten Anstieg in Bezug auf ihre Popularität und ihre weltweite Bekanntheit verzeichnete Mya durch ihren Part im Track „Lady Marmelade“. In diesem Song singt Mya an der Seite von den Stars Christina Aguilera, Pink, Lil´ Kim und Missy Elliott den Sound zum Kinofilm „Moulin Rouge“. Diese Single eroberte in vielen Ländern die Spitzenposition der Charts und ermöglichte Mya, deren Alben und Singles Sie bei eBay ersteigern können, den Gewinn eines Grammys, der zu den am höchsten angesehenen Auszeichnungen im Musikgeschäft zählt. Danach veröffentlichte die R 'n' B-Sängerin ihr drittes Album mit dem Namen „Moodring“. Die Auskopplungen „My Love Is Like...Woah“ und „Fallen“ waren dabei im Gegensatz zum Album lediglich im Radiobereich erfolgreich.

Genießen Sie den melodischen Sound von R 'n' B-Star Ginuwine

Der amerikanische Sänger Ginuwine wurde am 15. Oktober 1975 in Washington geboren und war speziell in den 90ern einer der bekanntesten und erfolgreichsten Interpreten im Bereich Rhythm and Blues. Ginuwine arbeitet mit dem Label Epic Records zusammen und brachte 1996 sein erstes Album „Ginuwine...The Bachelor“ auf den Markt. Diese LP wurde von Timbaland produziert und enthält Tracks wie „Pony“, der zu den populärsten Ginuwine-Liedern in Deutschland zählt. 2001 kam das Album „The Life“ auf den Markt. Die Single „Differences“ war Ginuwines größter Erfolg in den USA und landete auf dem ersten Platz der amerikanischen Billboard-Charts. Die nächsten Alben waren dann „The Senior“ im Jahr 2003 und „Black II“ 2005.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden