R/C Heli - Humblebee

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mein allererster Heli.!!!

Wirklich nicht besonderes mein erster Heli, ein Humblebee, mit Starter-Plattform und Tankpistole, zum aufladen und Griff-Fernsteuerung. ein lang ersehnter Wunsch ging in erfüllung.. beim ersten Start war ich hin und weg. Er Flog über die Gartenanlagen , Gartenhäuschen. Bohnenstangen, 10 bis 15 m hoch über 100 meter weit. nur, man konnte ihn eben nicht steuern. also setzte zur Landung an, doch konnte ich nicht mehr genau sehen, wo er aufsetzte.  Ich gab zwischendurch immer Gas, damit ich hörte, wo er war. Schließlich fand ich ihn. Durch mein Gas geben, hatte es den Heckrotor abgerissen, enttäuscht packte ich zusammen . nun wollte ich mir einen Heckrotor kaufen... Da begann für mich das Paradoxe..unverständnis Pur.Heckrotor + Poto war genauso teuer, was ich für meinen Ganzen Heli bezalt habe. daraufhin kaufte ich mir wieder einen Neuen Humblebee. als er da war, hab ich ihn natürlich gleich ausprobiert.  Aber Pustekuchen !! er wollte nicht. eierte rum drehtesich im kreis, von aufsteigen keine spur. Tja gut ich brauchte ja nur den heckrotor.  habe deshalb auch nicht reklamiert. nun habe ich den Heckrotor ausgewechselt und mein alter fliegt wieder über alles wohin er einfach will..

So kanns natürlich auch laufen. Der 2. Heli, war wohl ein Montagsheli, wie man so schön sagt.

beflügelt durch das erfolgserlebnis, wollte ich mir einen Heli, den man Steuern kann, kaufen.                                                                  Das ist aber eine andere Sache.

Dazu  nächstesmal mehr..

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden