Quick Roller der kleine Helfer für Raucher

Aufrufe 47 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nach ein bißchen Übung und dem richtigen Tabak ist mir als Raucher,der Quick Roller eine kleiner Helfer zum herstellen meiner Zigaretten.

Beim Tabak ist auf jeden Fall darauf zu achten, daß dieser nicht zu feucht ist. Es empfiehlt sich den ganz frischen Tabak erst einmal für einige Zeit (je nach Sorte eine halbe bis zwei Stunden) antrocknen zu lassen. Wenn der Tabak zu feucht ist, verstopft er die Maschine.

Mit dem Umbau zur erhöten Motorleistung,kann der Tabak sofort verarbeitet werden.

Ich nehme die neuen Volumentabaksorten,bezeichnet mit ("Sticktabak" oder "Stopftabak) ,einfach ausprobieren.

(Nach der Fertigstellung einer Zigarette) Dafür habe ich mir eine kleine Schraube vorne in den Quickroller geschaubt, habe die Schraube so 6 mm vorstehen lassen. Der Kopf der Schraube ist im Durchmesser kleiner wie der Durchmesser einer Zigarettenhülse, damit kann ich nach der Fertigstellung einer Zigarette,den überstehenden Tabak in die Hülse drücken.

[ die Schraube sollte so 8 bis 10 mm lang sein,der Schraubenkopf muß in die Zigarettenhülse passen,ich habe eine Schraube mit Holzgewinde genommen und schön abgerundetem Kopf mit 6 mm Durchmesser. Die Schraube wird 3 bis 4 mm reingeschraubt so daß sie noch 5 bis 6 mm raus schaut. Achtung,nicht in den Tabaktrichter durchschrauben,etwas seitlich daneben  oben am Rand in das Plastik des Quickrollers einschrauben,parallele Richtung zu dem Rörchen wo die Hülse aufgeschoben wird.
Wenn ich die gefüllte Hülse vom Röhrchen abnehme,gehe ich nun zurück an die Wand,des Quickrollers,wo die Schraube eingeschraubt ist,und drücke die Hülse auf den Schraubenkopf und damit den Taback in die Hülse ]

Der Quickroller sollte so nach 80 bis 100 Zigaretten gereinigt werden,damit sich kein Tabackreste an der Spiralle verkleben und es zum Verstopfen führt.

Die neuen Modele sind besser,da sind die Spirallen schon beschichtet und verkleben nicht so schnell.

Noch einen Tip zu dem Quickroller!

Umbau Quickroller zur Erhöhung der Motorleistung, wie es ihn auch zu kaufen gab.

Dazu wird der im Gerät vorhandene Kondensator (1MF) auf den doppelten Wert gebracht, dazu wird parallel ein zweiter Kondensator (1MF) mit gleichem Wert, in die Lüsterklemme dazu geschraubt. Einfach den alten Kondensator herausschrauben, zum Elektriker gehen und einen mit dem gleichen Wert kaufen.

*Entfernen Sie das Gerät vom Strom*

Entnehmen Sie die Spirale, drehen das Gerät um und  schrauben die zentrale
Torx Schraube im Boden des Gerätes heraus.
Jetzt können Sie den kompletten vorderen Teil ( Tabakschacht ) abnehmen.
Mit etwas Geschick können Sie den zweiten Kondensator (gekauften) zu dem
ersten Kondensator (weiß) in die Lüsterklemme parallel dazu schrauben.

Geht das nicht, drücken Sie die beiden weißen Klammern, innen am Boden
auf beiden Seiten des Gerätes zu sehen, mit einem Schraubendreher nach unten,
so dass die beiden Klemmen von unten heraus zu nehmen sind.

Danach können Sie mit einem Ruck die gesamte Motorabdeckung abziehen,
nun ist der Kondensator und die Lüsterklemme leicht zu erreichen.
 

Achtung! beim abstreifen der Asche, der mit den Gerät gemachten Zigaretten, ist Vorsicht geboten,damit die Glut nicht mit abfällt.

 

ACHTUNG! VERKAUFSVERBOT IN DEUTSCHLAND!
Nach einer Änderung des Tabakgesetzes darf der Quick Roller in Deutschland nicht mehr an Privatpersonen verkauft werden.

"Nach Österreich und an Firmen darf der Quickroller aber verkauft werden"

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden