Quellgranulat / Wasser- und Nährstoffspeicher

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Neuentwicklung

Wird in den möglichen Formen grob und fein  angeboten.

Manchmal auch sehr teuer in der Anschaffung wenn es umworben wird.

Meine Erfahrungen zu diesen Artikel.

Man kann eigendlich nichts falsch machen, es passt immer.

Jetzt zur Pflanzzeit werden Nacktwurzler vor dem pflanzen in das Gel getaucht.

(100g in 10l Wasser einrühren und 30 min. quellen lassen)

Die Haarwurzel nehmen das Wasser und die Nährstoffe auf, was am Pflanzbeginn sehr wichtig ist.Gleichzeitig wird der Boden durch Quellung und Schrumpfung gelockert.Die Wasserdurchlässigkeit ist gewährleistet, was auch sehr wichtig ist.

Das Quellgranulat kann man im trockenen Zustand in den Boden eingearbeitet werden,im Garten bei trockene Sandboden auch bei den Zimmerpflanzen.

Wenn man nicht immer Zeit hat die Pflanzen zu gießen hilft es schon gewaltig.

Das Granulat oder auch Gel hält mehrer Jahre im Boden und wird nach und nach biologisch abgebaut, schon sicher für die Umwelt.

Also ich kann sagen man kann es überall einsetzen zB.Balkonkästen, Pflanzkübel, Gehölze, Gartenbeete, Zimmerpflanzen, selbst zur Dekoration ( Lebensmittelfarbe mit einmischen) usw

Zur Zeit habe ich Samen anquellen lassen und die Keimlinge haben immer ihre Nährstoffe und Wasser.Keine Probleme mit Pilze und andere Bakterin.

Man könnte immer mehr schreiben.

Ich habe es geteste und es für gut befunden.

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden