Qualitrade / Buerovomfachhandel Esstisch XXL und Stühle

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich kann mich den Anderen hier nur anschließen. Sieht man die "Möbel" live erkennt man das es sich um eine Billigherstellung aus dem Ostasiatischen Raum handelt.. Da ich auf einen gewissen Gebraucht-Look stehe hält sich der Ärger bei mir in Grenzen. Wer die angepriesene, mehrfach geschliffene und polierte Tischplatte erwartet hat verloren. Der 220er Tisch besteht aus verleimten Holzbohlen. Die Maserung tritt stark hervor und die Platte ist dadurch stark uneben. Der Tisch  ist sehr stabil  (ca.100kg) . Die Verarbeitung entspricht nicht dem Standard. Die Beine sind nicht sehr passgenau und stehen teilweise nicht im rechten Winkel zum Boden.Alle Möbel sind stark gespachtelt und lasiert. Sie riechen über Wochen "muffig" Ich nehme an durch feuchte Lagerung. In einem beheizten Raum schwitzen sie die Feuchtigkeit in in weißen Spuren aus. Diese lassen sich aber abwischen und das ganze hört nach ca. einer Woche auf. Schlimmer sind die Stühle. Ich bekam 8 Stück. 2 waren an der Lehne zerbrochen. Ersatzlieferung kam nach weiteren 6 Wochen. Endloses Drama. Die Stühle wurden nicht sofort ausgetauscht. Erst wurden die defekten von einer Spedition abgeholt.( Wenn sie nicht in einem Karton sind werden sie nicht mitgenommen) Ich weiß das....... Dann 2 Wochen banges Warten ob überhaupt noch etwas passiert. Heute kam der Ersatz. Ich bekam 2 Stühle die in noch erbärmlicheren Zustand waren als die ersten. Am heutigen Tag sind fast 3 Monate und ca 80 E-Mails vergangen und ich habe immer noch Schrott in meinem Esszimmer stehen.Allerdings sind keine Mehrkosten entstanden. Mein Tip: Ware wirklich beim Eintreffen kontrollieren. Bei Fehlern die komplette Annahme verweigern und Geld zurück fordern. Die Ware wird von denen nicht geprüft........Eine Ersatzlieferung wird zum Glücksspiel. Bild 1 ist der Ersatz für den Stuhl auf dem 2ten Bild. Bild 4 ist der Tisch von unten..... ausgebrochene Beinhalterung. Bild 5 ist die Tischplatte. Auf allen Bildern ist das mehlartige Schwitzen zu erkennen. Übrigens habe ich fast 900 Euro für den 220er Tisch und 8 Stühle bezahlt.

Nachtrag: Die Firma geht jetzt dazu über alle Schäden auf den Transporteur zu schieben. Dies ist falsch alle hier gezeigten Schäden traten an den Verleimungen und an den Eintrittslöchern der Nägel oder der Steckverbindungen auf. Teilweise bröckelt auch nur der Holzspachtel aus den beigepfuschten Löchern. (Bild 3 v.l.)
 


   
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden