Qualität von Lederhose, Lederhosen, Trachtenmode,

Aufrufe 32 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
WELCHE LEDERHOSE KAUFE ICH - DIE SCHAUEN DOCH ALLE GLEICH AUS.........
QUALITÄT DER BEI EBAY VERKAUFTEN LEDERHOSEN



Es gibt in Deutschland leider immer noch kein Kennzeichungsgesetz für Leder!!!!!  Was heißt das für den Kunden beim Einkauf?
Vorischt - es werden gänzlich unterschiedliche Lederqualitäten ähnlich bezeichnet.....so wird bei Ebay Leder meist als
 "Wildleder" "echtes Wildleder" " Premium Leder" oder auch " Velourleder" bezeichnet... dies sagt über die angebotene Qualität rein gar nichts aus außer, daß es sich um echtes Leder handelt und ncht um Kunstleder oder Lederimitat. Echtes Leder ist aber von der Qualität her gänzlich unterschiedlich - auch im Preis. Eine Lederhose welche um die 29 EUR verkauft wird hat nicht die gleiche Qualität wie eine Hose welche um 169 EUR angeboten wird... es sei denn Sie finden zufällig jemanden der seine Qualitätslederhose unter Preis verkauft will.... das ist selten.
Auch gibt es in Deutschland zwar Vorschriften, daß Leder nicht mit Azofarben gefärbt werden dürfen und kein PHP enthalten sollen - dieses wird meist aber nur bei großen bekannten Herstellungsbetrieben geprüft - nicht bei Kleinhändlern welche mal schnell ein paar Hosen aus dem Ausland importieren und bei Ebay verkaufen um damit das schnelle Geschäft zu machen. Der Zoll ist hierbei auch überfordert.
Ich versuche hier mal die wesentlichen Merkmale der einzelnen Ledersorten  aus Händlersicht aufzuführen um Ihnen ansatzweise einen korrekten Vergleich zu ermöglichen:
Schweinevelour (dies findet man meist in Trachtenabteilungen großer Modehäuser - ausgezeichnet als "echtes Wildleder, Velourleder ect.) - Trachten-Markenhersteller verwenden dieses nie: 
Vorteil: Preis günstig, Leder leicht und meist weich, Verarbeitung + Optik meist gut (Chinesen arbeiten sauber) Design ist meist nicht sehr traditionell sondern eher aufgepimpt... viel Stickereien in bunten Farben, wird vorwiegend für Touristen gemacht welche den Unterschied nicht kennen bzw. Verbraucher mit kleinem Geldbeutel....
Nachteil: kommt meist in Containern aus China (werden gegen Schädlinge mit Vergasungsmittel behandelt), Schweineleder weitet sich stark beim Tragen und leiert meist ziemlich aus, Hat oft einen äußerst unangenehmen Geruch (Ausnahmen bestätigen die Regel), kann wesentlich leichter reißen wie z.B. Ziegenleder oder Rind
Kalbsvelour / Kalbsspalt / dünne Leder - sind nicht so stabil werden oft günstig bei Ebay angeboten oder auch für Kinderlederhosen  und im Damenbereich verwendet. Das Leder wird meist gespalten... dadurch ist es nicht so stabil wie z.B. Ziegenleder.
Im Bereich Kinderlederhosen bitte unbedingt Qualiätsware von Markenherstellern einkaufen welche schadstoffgeprüft ist wegen der Allergiegefahr! Bei Kinderlederhosen die günstigen Kalbslederhosen bitte nur in der kurzen Version kaufen..... bei den Kniebund ist die Beanspruchung übers Knie zu groß bei Kindern die dauernd herumrutschen und diese können leicht mal reißen. 
Als Kniebundlederhose für Kinder eignet sich bitte nur schadstoffgeprüftes Wildbockleder / Markenware. Diese ist meist teuer. Ersparen Sie bitte Ihren neu geborenen Babys und Kleinkindern im Krabbelalter das reingezwängt werden in harte Billiglederhosen.... es ist für die Kinder nur eine Quälerei auch wenn es nett aussieht!...
Rindslederhosen als Trachtenlederhosen für Männer: Es handelt sich meist um Spaltleder - je nach Qualität und Lieferant mal dicker mal dünner - Stabilität wesentlich geringer und Lebensdauer auch wesentlich geringer wie Wildbock / Ziege. Hosen von Billiganbietern werden oftmals mit Polyester unterfüttert (schlechter Tagekomfort - wird heiß und schwitzig beim Feiern), auch können billig gegerbte Leder abfärben - deswegen das Polyester.....
Rindsleder verkaufen wir ausschließlich im Fachhandel nur an Leute welche die Hose wenig tragen wollen (Oktoberfesttouristen).
Rindsspaltleder kann durchs Material reißen - je nachdem welcher Teil der Tierhaut verarbeitet wurde und wie dünn das Leder gespalten wurde.
Kauftip: Rindslederhosen eignen sich eigentlich nur für Leute die die Hose nicht sehr beanspruchen bzw. selten tragen - so z.B. für einmaligen Oktoberfestbesuch.- dann empfehlen wir eher eine kurze Lederhose zu kaufen nicht die Kniebund - die gehen nicht so schnell kaputt, da hier keine Spannung auf den Knien ist.
Achtung bei den Billiganbietern, die Leder können AZOFARBEN enthalten .... für Allergiker nicht geeignet und auch nicht für Kinder. Kalbsspalt + Rindsleder nur einkaufen wenn große Marken- Firmen diese importieren - diese kontrollieren die Qualität bereits vor dem Import - diese können sich nicht leisten bei der Frage Schadstoffe bzw. AZOFARBEN inkorrekte Ware zu liefern..
Büffel Leder - Büffel Velour
Vorteil: dickes schweres Leder - reißt nicht so schnell wie Rind oder Kalbsspalt, billig im Einkauf
Nachteil: sehr schwere dicke Qualität - man schwitzt sich im Sommer zu Tode.- wenig atmungsaktiv, meist starker Eigengeruch.....
Büffelleder werden oftmals für die Fertigung von Lederjeans verwendet - normalerweise nie im Trachtenbereich!
Wird im Trachtenbereich meist nur von Billiganbietern verwendet - im Fachhandel findet man das so gut wie überhaupt nicht
Lederherkunft meist Pakistan.... kostet den Händler im Einkauf etwas mehr wie Kalbsspalt

Rindsleder - Glatt und Nappaleder
kommt meist aus Pakistan
Vorteil: tolle Optik weil ausgefallene Designs  (haben wenig Leute) , Preis ist meist ok, Modelle sind meist etwas gewagt..... Gut für Motorradfahrer
Nachteil: Sehr schwer und wenig atmungsaktiv - wird normalerweise meist für Motorradlederhosen im Trachtenstil verwendet - keine bequeme Sommer oder Wiesnhose

Ziegenvelour (Wildbock) das angesagted Lieblingsmaterial aller Markenhersteller
verwenden so gut wie alle Markenhersteller:
Material kommt meist aus Nordindien oder Türkei, manchmal auch Pakistan
Bergziege = eine spezielle Bergziegenart... wird bezeichnet alsWildbock oder Premium Wildbock =- teurer!bessere Qualität ) und von
Hausziegen (= Ziegenvelour ... günstiger! nicht ganz so gute Qualität wie Bergziege)
Vorteil: Atmungsaktiv, reißfest, feines sehr stabiles Leder, Hosen sind nicht schwer, man schwitzt im Sommer nicht, im Winter ist die Hose aber warm, die Farbstabilität sehr gut, Qualitativ hochwertige Ziegenlederhosen Hosen leiern nicht aus, scheuern innen nicht - sind weich und sehr angenehm zu tragen - meist kein Geruch!
Nachteil: Preis ca. doppelt so hoch für den Händler im Einkauf bzw. dann auch für den Käufer von 100 - 200 EUR je nach Design. Ansonsten keine! Bei Ziegenvelour gibt es auch Qualitätsunterschiede hinsichtlich der Dicke und ob Hausziegen oder Bergziegen verwendet wurden und bei der Bearbeitung - im Augenblick drängen viele neue Firmen welche noch nie Trachtenlederhosen produziert haben auf den Markt und verkaufen schlecht sitzende und schlecht verarbeitete Lederhosen zu günstigen Preisen....! im Internet landen auch oft die Markenlederhosen welche Fehler haben (z.B. dünnere Materialstärke wie normal, Rückläufer aus dem Handel, Gerbungen nicht so farbstabil, Lagerware ect......deswegen ist dort die Ware auch ab und an günstiger zu finden wie im Fachhandel.)
Also bitte vergleichen Sie nicht nur über den Preis.
Hirschleder das Lieblingsmaterial aller Trachtler
Vorteil: alle die man sich vorstellen kann - sehr langlebig wird meist weitervererbt, hochwertige Verarbeitung, Tragekomfort super, weich und atmungsaktiv
Nachteil: sehr teuer, natürliches Produkt mit Einstichstellen, Kratzern, eventuell auch Narben....
wird produziert von diversen Marken Firmen im Trachtenbereich -  oder auch von kleinen Handwerksbetrieben in Deutschland (Säcklereien). Wenn man genug Geld hat ist das beste aller verwendeten Materialien sämisch gegerbter Hirsch. Wenn man echtes Hirschleder findet kostet das normalerweise so um die 800 - 1400 EUR .....

Hier gilt ebenfalls VORSICHT weil da auch gerne mal getrickst wird ! Es werden andere Ledersorten exotischer Herkunft als Hirsch verkauft z.B. Springbock, Antilope ect. Besonders gilt Vorsicht beim Einkauf von Hirschlederhosen im unteren Preissegment bis 500 EUR. Wie finde ich heraus ob es echter Hirsch ist???? Als Laie ist das so gut wie nicht möglich. Die Leder werden äußerlich geschliffen, so daß man die Porenstruktur nicht mehr erkennen kann. Sogar als Fachhändler hat man damit Schwierigkeiten Hirsch von dicken Wildbockledern zu unterscheiden.......
Europäische Hirschleder haben oftmals auch Einstiche von der Dasselfliege - das sieht zwar unschön aus - man kann aber ziemlich sicher sein wenn das Leder diese Stiche hat handelt es sich um Europäischen Hirsch. Ansonsten kauft man Hirschleder direkt beim Säckler und läßt sich dort die Hose nach Maß nähen oder auch beim Fachhändler des Vertrauens.
Second Hand Lederhosen
wir raten Ihnen zur neuen Lederhose.... stellen Sie sich mal vor wieviel an Körperflüssigkeiten eine Lederhose abbekommt.. dazu noch ein paarmal Bier, diverse andere Flecken ect....dann überlegen Sie sich, daß die Hosen normalerweise nicht gewaschen werden. Laut dem Gesundheitsamt in München werden beim Reinigen nicht 100 % der Bakterien und Pilzsporen im Leder abgetötet......Kaufen Sie sich lieber eine Neue, die passt sich dann auch Ihren Körpermaßen an und ist nicht schon an Stellen ausgebeult wo eigentlich Sie es nicht wollen.......
Das Wort Tracht kommt von TRAGEN..... die gebrauchte Optik kommt von selber beim Tragen.

Grüsse Trachtenrausch
besuchen Sie auch unser Ladengeschäft in München, Ruppertstr. 32, 80377 München






 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden