Puppenhaus - Zubehör - Fimo

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Umgang mit Modelliermasse

Modelliermassen wie Fimo sollten bei der Versarbeitung so weich sein,daß sie sich gut formen lassen, aber noch fest genug sind, um die Form zu halten. Zu weiche Masse in Alufolie wickeln und 5 Minuten bei 50°C in den Backofen legen. Das Erhitzen setzt eine chemische Reaktion in Gang, die die Masse erhärten läßt. Bleibt sie zu lange im Ofen, wird sie zu hart und ist nicht mehr zu gebrauchen. Zu harte Modelliermasse muß man sehr gut durchkneten, damit sie wieder weicher wird;

---Tipp: Wenn man aber nicht die Lust aufbringt ewig die Masse zu durchkneten, gibt es da auch eine Knethilfe die man "Fimo Mix Quick" v. der Firma "Eberhard Faber" nennt. In 100g Blöcken erhältlich. Durch das Einmischen von Mix Quick wird Fimo weicher. Es erleichtert und verkürzt den Knetvorgang bei festen Fimo. Die Farbe kann sich geringfügig ändern. Das max. Mischverhältnis ist 2/3 Fimo und 1/3 Mix Quick. Danach wie gewohnt verarbeiten. Härten: bei max. 110°C, ~30 min. --- (Auch bei mir erhältlich, einfach Anfragen.)

härtere Masse ist jedoch für die Gestaltung größerer Modelle von Vorteil. Fimo bleibt so lange formbar, bis es im Backofen ausgehärtet ist, wobei es eine kunststoffähnliche Konsistenz annimmt. Teile zum Aushärten auf einem ofenfesten glatten Teller oder einer mit Alufolie umwickelte Kachel bei 110°C etwa 20-30 Minuten in den Backofen stellen. Bei anderen Modelliermassen die Herstelleranweisungen beachten.

Fimo-Rohmasse ist bei kühler Lagerung mehrere Jahre haltbar.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden