Pulp Fiction: Facts über den kultigen Tarantino-Film mit John Travolta in der Hauptrolle

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Pulp Fiction: Facts über den kultigen Tarantino-Film mit John Travolta in der Hauptrolle

Allgemeine Informationen zu Quentin Tarantinos Kultfilm „Pulp Fiction“

Pulp Fiction erschien 1994 und wurde bereits für sieben Oskars nominiert, unter anderem auch in der Kategorie bester Film, gewann aber schließlich in der Kategorie bestes Originaldrehbuch. Der Titel entstammt der englischen Umgangssprache, da im Englischen Trivial- oder Schundliteratur als „pulp fiction“ bezeichnet wird. Die Elemente der Story sollten an klassische Unterhaltungskrimis der 1920er erinnern, die in Groschenromanen auf billigem Papier (englisch pulp) veröffentlicht wurden.

Die Produktionskosten für „Pulp Fiction“ beliefen sich auf etwa 8,5 Millionen Dollar, wobei Willis und Travolta auf einen Großteil ihrer üblichen Gagen verzichteten. Sie erhielten lediglich 20.000 Dollar pro Drehwoche. Travolta mietete sich in den sieben Wochen, in denen gedreht wurde, im Hotel Beverly Wilshire ein und zahlte damit sogar noch drauf, nur um am Film mitwirken zu können. Allerdings erhielten die Hauptdarsteller einen Teil des Erlöses des Filmes. Weltweit spielte „Pulp Fiction“ 214 Millionen Dollar ein und zählt somit zu den erfolgreichsten Independentfilmen seiner Zeit. „Pulp Fiction“ können Sie neben anderen Werken von Tarantino bei eBay erwerben.

Quentin Tarantino als Regisseur von „Pulp Fiction“

Quentin Jerome Tarantino wurde am 27. März 1963 in Knoxville in Tennessee geboren und arbeitet, neben seiner Tätigkeit als Regisseur, ebenfalls als Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler. Im Alter von zwei Jahren zog er mit seiner Mutter nach Los Angeles, wo sie ihn allein und als Einzelkind großzog. Mit 15 Jahren begann Tarantino eine Schauspielausbildung und bekam fünf Jahre später eine Stelle in der Video-Archives-Videothek, da er über ein umfassendes Filmwissen verfügte. Zusammen mit seinen Freunden schrieb er in dieser Zeit beispielsweise das Drehbuch zu „My Best Friend‘s Birthday“ oder „Natural Born Killers“.

Anfang der 1990er Jahre verfasste Tarantino das Skript zu „Reservoir Dogs“, welches er mit einfachen Mitteln selber verfilmen wollte, da er keine Investoren fand. Allerdings wurde der Schauspieler Harvey Keitel auf ihn aufmerksam, der ihm schließlich finanzielle Unterstützung zusicherte und der Film wurde ein Erfolg. Zudem galt Tarantino nun als neuer Hoffnungsträger des unabhängigen Films, und es fanden sich Käufer für seine Drehbücher.

1994 begann er schließlich an seinem zweiten Film „Pulp Fiction“ zu arbeiten, der trotz der bescheidenen Mittel in der Produktion ein großer Erfolg wurde. Besonders die Erzählstruktur wurde gelobt, obwohl viele auch die übertriebene Darstellung von Gewalt ablehnten. 1995 schrieb Tarantino beispielsweise das Drehbuch zu „From Dusk Till Dawn“ und 1997 führte er Regie bei „Jackie Brown“.

Nach einer Pause von fünf Jahren begann Tarantino an seinem nächsten Projekt zu arbeiten: „Kill Bill“, ein Racheepos. 2005 unterstütze er einen Freund bei den Dreharbeiten zu „Sin City“ und 2009 begann Tarantino mit den Arbeiten für den Film „Inglourious Basterds“, der bei der Oscarverleihung 2010 sieben Nominierungen erhielt. 2013 kam Tarantinos nächster Film in die Kinos, der Western „Django Unchained“. Wenn Sie sich für Quentin Tarantino und seine Filme interessieren, so haben Sie bei eBay eine große Auswahl an DVDs oder auch Blu-Rays.

Die Darsteller in „Pulp Fiction“ und ihre Rollen

Die Hauptrolle des Vincent Vega übernahm der am 18. Februar 1954 in den USA geborene John Travolta. Neben der Schauspielerei ist er unter anderem auch als Sänger, Tänzer, Produzent und Autor tätig. Für seine Rollen in „Pulp Fiction“ und „Saturday Night Fever“ wurde er als bester Schauspieler für den Academy Award nominiert.

Samuel L. Jackson verkörpert in Pulp Fiction die Figur des Jules Winnfield. Jackson wurde am 21. Dezember 1948 in Washington D.C. geboren. Er wurde durch seine Rollen im New Black Cinema bekannt und erzielte seinen endgültigen und auch internationalen Durchbruch durch die Rolle in Tarantinos Film. Seither arbeitet er regelmäßig in Tarantinos Produktionen mit und war beispielsweise in „Jackie Brown“, „Kill Bill – Volume 2“ und „Django Unchained“ zu sehen.

Uma Thurman übernahm die Rolle der Mia Wallace. Sie wurde am 29. April 1970 in Boston geboren und ebenfalls durch ihre Rollen in „Pulp Fiction“ und „Kill Bill“ bekannt. Zunächst arbeitete Thurman als Fotomodell, bevor sie als Schauspielerin entdeckt wurde. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit der Rolle in „Pulp Fiction“, danach folgten allerdings keine erfolgreichen Hauptrollen mehr, bis sie ihr Comeback mit Tarantinos „Kill Bill“ feiern konnte. Nach diesem Erfolg erhielt sie wieder internationale Beachtung sowie größere Rollen.

Bruce Willis ist in „Pulp Fiction“ als Butch Coolidge zu sehen. Willis wurde am 19. März 1955 in Idar-Oberstein in Rheinland-Pfalz als Sohn eines amerikanischen Soldaten und seiner deutschen Frau geboren, zog allerdings im Alter von zwei Jahren mit seiner Familie in die Vereinigten Staaten. Er arbeitet als Schauspieler, Filmproduzent, Musiker, Komponist und Drehbuchautor. 1994 übernahm er die Rolle des Boxers Butch in „Pulp Fiction“ und erhielt viel Lob für seine Darstellung.

Die Handlung von „Pulp Fiction“

Die Handlung von „Pulp Fiction“ setzt sich aus drei Episoden zusammen, die in nicht-chronologischer Reihenfolge erzählt werden und miteinander verwoben sind. Die Episoden haben die Titel „Vincent Vega und Marsellus Wallaces Frau“, „Die goldene Uhr“ und die „Bonnie-Situation“.

Zunächst beginnt der Film jedoch mit einem Prolog, in dem das Gangsterpärchen Pumpkin und Honey Bunny ein Diner-Restaurant ausraubt. Hier knüpft später auch wieder die Schlussszene an. Nach dem Vorspann folgt nun eine Szene aus der „Bonnie-Situation“, wo die Auftragsmörder Vincent Vega und Jules Winnfield in einem Auto fahren. Sie sind gerade dabei, einen Auftrag für den Gangsterboss Marsellus Wallace auszuführen und wollen einen Koffer für ihn abholen, der Marsellus gehört. In der entsprechenden Wohnung angekommen, finden sie den gesuchten Koffer und erschießen zwei der anwesenden Männer.

Vincent Vega und Marsellus Wallaces Frau

Die Episode „Vincent Vega und Marsellus Wallaces Frau“ beginnt mit dem Boxer Butch, der von Marsellus Geld bekommt, damit er in der fünften Runde seines nächsten Kampfes zu Boden geht. Vincent und Butch begegnen sich in einer Kneipe und es wird schnell klar, dass Vincent ihn nicht mag. Am nächsten Tag kauft Vincent Heroin bei seinem Drogendealer und holt anschließend Mia ab, die Tochter seines Chefs, da er ihr während Marsellus Abwesenheit Gesellschaft leisten soll. Sie gehen gemeinsam in das Lokal „Jack Rabbit Slim’s“, wo sie sich unterhalten und an einem Twist-Wettbewerb teilnehmen. Auch sieht man, wie Mia Kokain konsumiert. Als Vincent Mia nach Hause bringt, findet sie sein Heroin, verwechselt es mit Kokain und schnupft eine Überdosis. Mia kollabiert und Vincent bringt sie zu seinem Drogenhändler, der für Notfälle eine Adrenalin-Spritze bei sich hat. Sie schaffen es, Mia wiederzubeleben und sind sich einig, dass Marsellus davon nichts erfahren soll.

Die goldene Uhr

Die Episode „Die goldene Uhr“ beginnt mit Butch, der sich kurz vor seinem Kampf an seine Kindheit erinnert, wo er eine goldene Uhr von einem Kriegskameraden seines gefallenen Vaters erhalten hat, die seit Generationen im Besitz der Familie Coolidge ist. Butch steht kurz vor seinem Kampf, den er verlieren soll, doch er hat eigene Pläne. Er wettet auf sich selbst und tötet seinen Gegner im Boxring. Nun will er mit seiner Freundin Fabienne die Stadt verlassen, doch sie hat die goldene Uhr in der gemeinsamen Wohnung vergessen, woraufhin er sich trotz des großen Risikos auf den Weg macht, um die Uhr zu holen, da sie ihm viel bedeutet. Als er die Uhr gefunden hat, sieht er in der vermeintlich verlassenen Wohnung eine Waffe liegen und erschießt den ahnungslosen Vincent, als dieser von der Toilette zurückkehrt. Auf dem Rückweg zu Fabienne trifft er an einer Ampel auf Marsellus und versucht, ihn zu überfahren, hat allerdings selbst einen Unfall. Beide überleben und bekämpfen sich weiter, bis sie in ein Pfandleihhaus kommen. Dort will Butch Wallace umbringen, wird jedoch selbst vom Ladenbesitzer Maynard und dessen Freund Zed niedergestreckt. Als beide wieder aufwachen, befinden sie sich in einem Folterkeller und Zed bringt Marsellus ins Nebenzimmer, um ihn dort zu vergewaltigen. Butch gelingt es, sich zu befreien und beide können entkommen. Butch und Marsellus beschließen, dass sie quitt sind, wenn Butch die Stadt für immer verlässt. Dieser macht sich auf den Weg zu Fabienne, während Marsellus mit seinen Peinigern abrechnen will.

Die Bonnie Situation

Die Episode „Die Bonnie Situation“ beginnt, als Jules und Vincent die beiden Männer in der Wohnung erschossen haben. Es stürmt ein Dritter mit einem Revolver aus dem Badezimmer und verschießt seine ganze Munition. Jedoch werden Jules und Vincent nicht getroffen und erschießen den Schützen. Jules ist der Meinung, dass es ein Wunder ist, dass sie nicht getroffen wurden, und will seinen Job aufgeben. Beide nehmen Marvin, den einzigen Überlebenden in der Wohnung und gleichzeitig Informant, in ihrem Auto mit und während einer Diskussion schießt Vincent Marvin versehentlich in den Kopf. Um die Spuren zu beseitigen, fahren beide zu Jimmie, wo sie allerdings nicht lange bleiben können, da Jimmies Frau Bonnie bald nach Hause kommt. Marsellus schickt Mr. Wolf, um ihnen zu helfen, und sie säubern gemeinsam das Innere des Wagens sowie ihre Kleider und entsorgen die Leiche samt Auto auf einem Schrottplatz. Anschließend besuchen Jules und Vincent ein Restaurant, das ,während Vincent auf der Toilette ist, von den Gangstern Pumpkin und Honey Bunny ausgeraubt wird. Somit knüpft das Ende der dritten Episode an die im Prolog gezeigte Szene an.

Die zeitlichen Zusammenhänge der Episoden werden durch einzelne Motive wie etwa der Kleidung von Vincent und Jules oder aber dem Koffer erkennbar. Der Koffer wird in der ersten Hauptszene abgeholt. Anschließend geraten die Jules und Vincent in die Bonnie-Situation, da sie hier ihre Kleider wechseln müssen. Darauf folgt das Frühstück im Diner, den man in Prolog und Schlussszene sieht. Der Koffer wird in derselben Kleidung zu Beginn der Episode „Vincent Vega und Marsellus Wallace Frau“ bei Marsellus abgeliefert, welcher zuvor die Schiebung beim Boxkampf mit Butch verabredet hat und die Grundlage für „Die goldene Uhr“ liefert, welche chronologisch am spätesten liegt. Vincent erwähnt zudem, dass er sich am nächsten Tag um Mia kümmern soll. Die Episode rund um Mia und Vincent ereignet sich also einen Tag nach der Bonnie-Situation.

Veröffentlichungen rund um „Pulp Fiction“

Bei eBay können Sie neben „Pulp Fiction“ auf DVD oder auf Blu-Ray auch weitere Filme von Quentin Tarantino, wie etwa „Kill Bill“ oder „Reservoir Dogs“ erwerben. Zusätzlich haben Sie eine große Auswahl, Film-Fanartikeln wie beispielsweise Poster, Kleidung oder Dekorations-Artikel. Wenn Sie Interesse am Soundtrack zum Film haben, so finden Sie auch diesen bei eBay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden