Prüf-, Mess- oder Einstelltape, das ist hier die Frage!

Aufrufe 53 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Habe gerade beim Stöbern in den unendlichen Tiefen des Ebay Universums wieder einmal erschreckendes ans Tageslicht befördert:


Da bietet einer eine Sony Torque Meter Mess-Cassette an, also ein Drehmoment Prüf Tape.

Wie der Name schon sagt, kann man damit die Ab- und Aufwickelkräfte eines Tapedecks überprüfen.


Das wäre ja an sich nichts schlimmes, zum schnellen Überprüfen der vorhandenen Wickelkräfte sind die nicht schlecht, weil man damit Unklarheiten, ob ein Laufwerk zerlegt werden muß, weil man dauernd Bandknittereien hat, im Vorfeld beseitigen kann!

Vor allem bei einem Dualcapstanlaufwerk ist diese Überprüfung sehr wichtig, da gerade das Abwickelbremsmoment entscheidend dazu beiträgt, das Band vor der linken Capstanwelle sauber durch die Bandführung laufen zu lassen, um in Verbindung mit der A/W Kopfführung ein exaktes Azimuthverhalten zu gewährleisten, und nicht schon vorher Bandknitter am oberen und unteren Ende des Magnetbandes zu produzieren!



Aber in diesem Fall sollte wohl wieder einmal durch unqualifiziertes Gequatsche im Text aus einer reinen Prüfcassette eine Messcassette zum Einstellen werden!!!!!!

Das treibt natürlich bei jedem Wissenden die Tränen in die Augen und bei jedem Unwissenden das Geld durch völlig überzogene Gebote vom Konto!


Hier kommt der Klartext dazu:


Das Abwickelmoment wird über die Federspannung des Bremsfilzes bestimmt, was wollen Sie da einstellen????

Und das Aufwickelmoment wird von dem Aufwickelmotordrehmoment, über die Motorspannung einstellbar, die vorhandene Rutschkupplung, auch hier Federspannung und Filzreibwert, bestimmt. Da z.B. das Sony über keinen Idler, sondern über Zahnradantrieb, der relativ verschleißfrei ist, verfügt, war es das auch.

Bei anderen Decks, wie z.B. dem Akai wird das noch um den Reibwert des Idlergummis erweitert.


Was will man jetzt mit der Cassette einstellen??

Die Federspannung des Bremsfilzes? Da kommt eine neue Feder nach Herstellervorgabe mit den richtigen Zug- oder Druckkräften rein und gut ist! Das sind Centbeträge, da fange ich nicht an, etwas einzustellen, wäre viel zu aufwändig und von kurzer Dauer, da die Feder ja eh meistens alterungsbedingt ausgedient hat!

Sollte man keine Originalfedern von dem jeweiligem Hersteller mehr bekommen, c'est la vie, muß man halt im Internet forschen, wird man bestimmt fündig!!


Somit ist diese Drehmomentcassette eine reine Prüfcassette!

Nachtrag: Jede Mess- oder Einstellcassette hat eine vom Hersteller vorgegebene Lebensdauer, da sich, mit zunehmender Abnahme der Bandbeschichtung durch Abrieb auch die vorher festgelegten, spezifischen Eigenschaften ändern. Die hier angebotenen alten, oder sogar uralten Einstellcassetten eignen sich deshalb zu 80% höchstens noch für Sammler, aber niemals dazu, ein Tapedeck vernünftig zu kalibrieren.

Bei der Drehmomentcassette ist das der gleiche Fall! In ihr arbeiten nämlich mit einer vorher definierten Kraft eingestellte Rutschkupplungen oder aber Federn, die mit ihren Kräften für einen Bereich von-bis definiert sind.

Federn altern und leiern mit den Jahren aus und Rutschkupplungen nutzen ab!

Ist also in beiden Fällen die Lebensdauer überschritten, stimmen sämtliche, damit vorgenommenen Einstellungen nicht mehr, logisch, oder?



Mess- oder vielmehr Einstellcassetten (Neudeutsch etwa Kalibriertapes) sind Cassetten, die man wirklich, das notwendige Meßequipment vorausgesetzt, zum Einstellen der Geräte verwendet, da sie auf einem Herstellerspezifischen "Tapedeck", welches alle Anforderungen an die vorher festgelegten Spezifikationen der Verwendungsbereiche erfüllt, hergestellt wurden.


Ich hoffe, das für Käufer, vor allem aber für VERKÄUFER, diese Unterschiede jetzt klargeworden sind und in den Angeboten in Zukunft hingewiesen wird!


Alles andere fällt unter die Rubrik "Vorspiegelung falscher Tatsachen zur Preismanipulation" und wird im Normalfall mit einer negativen Bewertung bestraft!!


Dann mal noch ein schönes Wochenende!


Bis demnächst.......



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden