Produktratgeber Handys und Kommunikation

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie man auf eBay Produkte aus dem Bereich Handys und Kommunikation auswählt

Als die ersten Handys das Telefonieren immer und überall möglich machten, waren die Geräte noch klobig und ein Gespräch teuer. Doch die Technik schritt schnell voran und im gleichen Atemzug schrumpften die Mobiltelefone auf handliche Maße. In der Folge begann das Handy seinen Siegeszug in der Bevölkerung und fand sich schon bald nicht mehr nur in den Händen von Geschäftsleuten wieder. Kurznachrichten wurden um die Jahrtausendwende herum zu einer der beliebtesten Kommunikationsformen und als in den Haushalten gerade schnelle Internetanschlüsse eingezogen waren, bekamen auch die Handys schon ihre ersten Online-Zugänge. Heute gehört das mobile Internet genauso wie die Fotokamera längst zum Standard in jedem Handy. Aus den Mobiltelefonen sind kleine Computer geworden, die mit eigenen Betriebssystemen und kleinen Anwendungsprogrammen in fast allen Bereichen des Alltags als kleine Helfer zur Seite stehen oder einfach nur mit Musik und Spielen unterhalten.

Für jeden Geschmack und jeden Anspruch das entsprechende Gerät

Die Auswahl an Handys ist enorm. Zahlreiche Hersteller buhlen mit ihren Mobiltelefonen um die Gunst der Kunden und auch für das Telefonieren im Festnetz gibt es eine breite Palette an Modellen, die mit viel Komfort die klassische Telefonie in den eigenen vier Wänden unterstützen wollen. Verschiedene Handymodelle genauso wie passendes Zubehör, nützliche PDAs und alles für den Festnetzanschluss sind in großer Anzahl und zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Auch Handy-Bastler werden auf der Suche nach Geräten für Ihr Hobby schnell fündig.

Nahezu jeden Monat kommen frische Telefon-Modelle auf den Markt und warten mit ständig aktualisierten Funktionen auf. Dazu kommt entsprechendes Zubehör wie Handy-Hüllen und Ersatzteile oder Werkzeuge. Dabei verstecken sich hinter unzähligen Abkürzungen immer wieder neue Leistungsmerkmale. Selbst eingefleischte Experten verlieren hier manches Mal die Orientierung. Wer nur gelegentlich die Welt der Telekommunikation betritt, um vielleicht ein defektes Altgerät zu ersetzen, muss sich deswegen aber nicht gleich verloren fühlen: Dieser Ratgeber will ein wenig Licht in den Kommunikationsdschungel bringen.
 

Das richtige Handy oder Smartphone finden

Grob unterteilt sich der Markt für Mobiltelefone in drei Klassen. Es gibt eine Palette mit Einsteigergeräten, die Mittelklasse und das Premium-Segment. Einfache Geräte bieten zu einem günstigen Preis bereits alle Basismerkmale eines technisch aktuellen Handys. Sie eignen sich gut für jeden, der vor allem überall erreichbar sein will und gelegentlich Kurznachrichten verschickt, ein Foto aufnimmt oder das Internet nutzt. Auch viele der praktischen Apps lassen sich auf diesen Geräten bereits nutzen, allerdings stoßen die Besitzer schnell an die technischen Grenzen ihrer Geräte, wenn sie einen oder mehrere dieser Bereiche intensiver für sich entdecken. In allen Disziplinen, von der Geschwindigkeit des Prozessors über den Speicherplatz und das Display bis zur Fotokamera, sind diese Modelle nicht für höhere Ansprüche konzipiert.

In der Mittelklasse finden sich die meisten Angebote für Handys und Smartphones. Die Preisspanne in diesem Bereich ist deutlich breiter. Dabei steigt auch die Performance der Telefone an und die Modelle kommen mit mehr Prozessorleistung, bieten zusätzlichen Speicherplatz für Apps und eigene Dateien oder liefern Fotos und Videos in größeren Auflösungen. Gelegenheitsuser sind mit einem solchen Modell gut beraten. Welches Telefon am Ende gewählt wird, hängt von den persönlichen Präferenzen ab. Wer sein Leben gern in Form von Fotos festhält, sollte vor allem den Qualitäten der Kamera vor dem Kauf seine Aufmerksamkeit schenken. Musikfans achten vor allem auf reichlich Speicherplatz und eventuelle Erweiterungsmöglichkeiten oder einen klangvollen Lautsprecher, während Spielefreunde auf ein großes Display mit hoher Auflösung und einen schnellen Prozessor schauen werden. Auch Spezialhandys wie wasserdichte Outdoor-Modelle oder seniorengerechte Telefone mit großer Tastatur und Notruf-Funktionen finden sich zumeist in der Mittelklasse.

Im Premium-Segment zeigen die Handy-Hersteller, was aktuell technisch möglich ist und bieten oftmals Handy-Leistung im Überfluss. Dafür muss aber auch immer ein entsprechender Kaufpreis einkalkuliert werden. Als Gegenwert warten dann eine Bildschirm-Auflösung wie bei einem Full-HD-Fernseher, die Rechenleistung eines großen Computers oder die Fotoqualität einer ausgewachsenen Digitalkamera. Wer sich für ein Gerät dieser Kategorie entscheidet, kann sich darauf verlassen, dass sein Telefon auch zwei bis drei Jahre nach dem Kauf noch nicht zum alten Eisen gehört. Die Leistungsreserven dieser Handys werden auch bei der rasanten Entwicklung im Mobilfunkbereich nicht so schnell aufgebraucht.

Die Wahl des Betriebssystems

Mit dem Kauf eines Mobiltelefons geht auch immer die Entscheidung für ein Handy-Betriebssystem einher. Das Android-Betriebssytem von Google und das iOS von Apple sind in Bezug auf den alltäglichen Bedienkomfort gleichermaßen leicht verständlich, intuitiv bedienbar und selbsterklärend. Da die meisten Handy-Hersteller das Android-System mit ihrer eigenen Bedienoberfläche erweitern, bedeutet ein Markenwechsel allerdings für die Nutzer oft auch eine Umstellung und Eingewöhnung in Sachen Bedienung.

Bei der Zahl der verfügbaren Anwendungsprogramme liegen Android und iOS ebenfalls auf Augenhöhe. Dagegen fällt die Auswahl für das mobile Windows-Betriebssystem deutlich spärlicher aus. Auf leicht verständlichen Bedienkomfort müssen die Nutzer aber auch hier nicht verzichten. Die größte Geräteauswahl gibt es für das Android-System, während iOS ähnlich wie Blackberry nur auf den hauseigenen Telefonen, also den verschiedenen iPhone-Modellen, erhältlich ist. Windows Phone wird zwar von verschiedenen Telefonherstellern angeboten, erreicht aber nicht die Verbreitung von Android.

Zu nahezu jedem Handy-Modell der letzten Jahre und auch zu den Handy-Betriebssystemen finden sich Tests von Fachzeitschriften und Experten. Eine kurze Lektüre in diesen Wertungen hilft oft zusätzlich bei der Kaufentscheidung. Gerade bei hochpreisigen Handys oder Smartphones bietet sich ein Kauf in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag an, denn die großen Provider subventionieren ihren neuen Kunden die Telefone dann bis zu einem Restkaufbetrag von wenigen Euro.

Vertrag oder Prepaid?

Der niedrige Kaufpreis macht ein Mobiltelefon mit Vertrag sehr attraktiv. Dem stehen aber auf der anderen Seite feste monatliche Kosten gegenüber, die über die gesamte Vertragslaufzeit von bis zu zwei Jahren regelmäßig zu zahlen sind. Viele Verträge mit umfangreichen Leistungen kosten so in der Summe schnell einen vierstelligen Betrag und außerdem ist die Kündigungsfrist zu berücksichtigen, damit sich der Vertrag nicht automatisch verlängert.

Wie bei der Handy-Auswahl selbst sollte auch vor der Entscheidung über einen Mobilfunkvertrag eine kurze Analyse des Telefonverhaltens stehen. Wenignutzer und selbst viele Normaltelefonierer schöpfen das Leistungsvolumen eines Vertrags oft nicht aus. Prepaid-Telefonie bietet sich dann als günstige Alternative an. Hier fallen keine monatlichen Grundgebühren an und es muss nur die tatsächlich genutzte Leistung bezahlt werden. Eine feste Vertragslaufzeit gibt es ebenfalls nicht und zudem hat jeder Handy-Nutzer die volle Kontrolle über seine Telefonkosten.

Wenn Eltern den Kindern ihr erstes Mobiltelefon anvertrauen, sind die Prepaid-Karten ebenso eine gute Möglichkeit zu verhindern, dass die Telefonrechnung der Kleinen aus dem Ruder läuft. Wer viel telefoniert, Internet oder SMS nutzt, kann auch bei Prepaid-Karten oft günstige Flatrates für die jeweilige Nutzungsart buchen, damit die Kosten im Rahmen bleiben. Für viele aktuelle Smartphones gibt es zudem bereits attraktive Prepaid-Pakete inklusive Handy.

Festnetz

Trotz Mobilfunk-Boom sind auch Festnetztelefone und alles was dazugehört noch immer aktuell. Allein für den beliebten DSL-Anschluss benötigt ein Haushalt in der Regel noch den herkömmlichen Telefonanschluss. Vom  Anrufbeantworter über schnurlose Telefone bis zum passenden Zubehör ist alles im Angebot, was Sie zum Telefonieren daheim brauchen.

Die technischen Unterschiede bei Festnetztelefonen fallen deutlich geringer aus als bei Mobiltelefonen. Vor allem das Design und die Menüführung sind für viele die entscheidenden Faktoren. Ein moderner Sicherheitsstandard wie die verschlüsselte DECT-Übertragung der Gespräche gehört ebenfalls zu den stark gefragten Funktionen. Auch für Festnetztelefone liegt die Zukunft im Internet, wenn mehr und mehr Telefonanschlüsse auf VoIP, die Sprachübertragung über das Netz, umgestellt werden. Schon jetzt gibt es viele passende Telefone, die im Handumdrehen mit dem Heimnetzwerk verbunden sind.

Alle Termine fest im Griff und immer auf der richtigen Welle

Selbst in den Zeiten von Smartphone-Alleskönnern will mancher nicht auf seinen elektronischen Assistenten, den PDA, verzichten. Gerade die Modelle mit Tastatur stehen bei allen hoch im Kurs, die sich nicht mit dem Tippen auf einem virtuellen Keyboard anfreunden können und auf die Haptik echter Tasten schwören. Sie bekommen nicht nur ihre geschätzten PDAs, sondern auch ein großes Zubehör-Sortiment mit den passenden Ladekabeln und Dockingstationen.

Übrigens: Ein weiterer ernstzunehmender Bereich der Kommunikation neben Handys und PDA ist nach wie vor der Amateurfunk. Von der Antenne bis zum Walkie-Talkie finden Funk-Freunde noch immer eine große Auswahl an Angeboten, die Sie für ihre Leidenschaft und stabile Funkverbindungen brauchen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden