Produkte von Lavite im allgemeinen.

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ohne grosse Worte: Man kann Lavite Produkte nicht weiterempfehlen.

Meine Erfahrungen:

Gekauft: 1 Standmixer.
Edelstahlapllikation auf dem Gehäuse, Echtglasaufsatz.
Was ist passiert?
Beim ersten mal auswaschen mit ca. 60 Grad warmen Wasser, fiel der
untere Abschluss mit den Mixermessern herunter.
Grund: Das Glas wurde rund um das Gewinde des Mixerteils abgesprengt.
Nach dem zweiten Vorfall (Austausch) dieser Art, bin ich zum Glasermeister, der kopfschüttelnd
abwinkte, nachdem ich ihm das Glas zeigte. Warum kann sich jeder selbst denken.

Gekauft: 1 "Designer- Toaster"
Wenn man die fröhlich hüpfenden Funken im Gerät zum Design zählt,
erhält das Gerät sicher 100 Punkte.
Leider war nach schon 4 Wochen der Hebel zum Einschalten abgebrochen,
und Seite eines Toasterschachtes außer Funktion, weil innen eine Verbindung versagte.
Nach einer Reparatur versagte dann zuletzt die Abschaltung.
So kann man Holzkohle natürlich auch machen.
Finger weg von diesem Schrott, wer seine Küche nicht mittoasten will!


Und zu guter letzt:
Gekauft:1 Wasserkocher Edelstahl.
Der war - wie kann es anders sein, auch nach 4 Wochen am Ende.
Schlicht durchgebrannt.

Fazit:
Hier von 3 "Montagsgeräten" in Folge zu sprechen, fällt bei der Häufung schwer.
Ausser, - Lavite produziert nur am Montag.
Besser ein paar Euro mehr in Markengeräte investieren.

Gut muss übrigens nicht teuer sein:
Der erste Severin Wasserkocher für damals 16,90 DEM hielt über 10 Jahre.





Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden