Privatverkäufer Gewährleistung

Aufrufe 74 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Herzlich Willkommen als Leser bei rallytour.

Laut aktuellem BGH Urteil  VIII  ZR 96/12 muß ein Privatverkäufer dem Käufer für gebrauchte Artikel eine Gewährleistung geben.Hier wird anhand des aktuellen Urteiles mal erklärt wie das

zusammenhängt.

Es beinhaltet folgende Paragraphen: BGB §§ 269, 275, 323, 326, 434, 437, 440.

Zitat Anfang BGH Urteil

a)
Ein taugliches Nacherfüllungsverlangen muss auch die Bereitschaft des Käufers
umfassen, dem Verkäufer die Kaufsache zur Überprüfung der erhobenen Mängelrügen für eine entsprechende Untersuchung zur Verfügung zu stellen. Der Verkäufer ist deshalb nicht verpflichtet, sich auf ein Nacherfüllungsverlangen des Käufers
einzulassen, bevor dieser ihm am Erfüllungsort der Nacherfüllung die Gelegenheit
zu einer solchen Untersuchung gegeben hat (Bestätigung von BGH, NJW 2010,
1448, und BGHZ 189, 196).
b)
Das Rücktrittsrecht des Gläubigers nach § 326 Abs. 5 BGB besteht im Falle so
genannter wirtschaftlicher Unmöglichkeit nur und erst dann, wenn der Schuldner
gemäß § 275 Abs. 2 BGB von seinem Leistungsverweigerungsrecht Gebrauch
gemacht hat



Zitat Ende BGH Urteil


In dem Urteil steht vereinfacht gesagt:Der Käufer kann eine Gewährleistung beanspruchen,muß allerdings dem Privatverkäufer die Möglichkeit geben am Erfüllungsort den Mangel zu beheben.

Hierzu ein Beispiel.

Der Privatverkäufer hat seinen Wohnsitz in Niedersachsen.Der Käufer hat seinen Wohnsitz in Hessen.Entfernung zwischen diesen beiden Bundesländern (Orten) ca 300km.

Der Käufer stellt fest das der Artikel einen Mangel hat.Der Käufer kann jetzt seinen Anspruch geltend machen und verlangen das der Mangel vom Privatverkäufer behoben wird.Dazu muß der Artikel

wieder zum Privatverkäufer(Erfüllungsort).Bei einer Entfernung von ca 300km reichlich schwierig da die Kosten dafür der Käufer tragen muß.

Um das ganze zu vereinfachen sollte jeder Privatverkäufer in der Artikelbeschreibung folgendes schreiben: Unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung beinhaltet folgende Paragraphen: §275 Abs. 2 BGB, §280BGB, §283BGB Bis §285BGB, 326BGB.

Mit der Gewährleistung bei Privatverkäufern sind auch Schadensersatzansprüche verbunden die der Privatverkäufer dem Käufer gegenüber geltend machen darf und kann.


Praxistipp!

Es kann entweder ein gewerbliches PayPalkonto eröffnet werden oder ein Privates PayPalkonto.bei einem privaten PayPal Konto wird die mehrwertsteuer nicht ausgewiesen.


Weitere Ratgeber von mir.

                                                                         Gruß Ralf(rallytour)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden