Privatsphäre mit Balkonsichtschutz aus Stoff, Holz, Kunststoff & Co

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Balkonsichtschutz aus Stoff, Holz, Kunststoff & Co: So sichern Sie Ihre Privatsphäre

Der Balkon ist der Traum vieler Wohnungsbesitzer, insbesondere dann, wenn sie sich um eine unbeschreiblich schöne Aussicht auf die Stadt oder die Landschaft bemüht haben. Ärgerlich wird es allerdings dann, wenn die Balkone der umliegenden Nachbarn so ungünstig platziert sind, dass sie Ihnen das Essen förmlich vom Teller stieren können. Wird der Balkon viel genutzt wird, so fühlt man sich schnell bedrängt und beobachtet. Daher machen sich die meisten Balkonbesitzer schnell Gedanken darüber, wie sie an ihrem Balkon einen Sichtschutz anbringen können, der sie vor Blicken von außen und ihre Privatsphäre schützt.

Mit einem Balkonsichtschutz sicher vor neugierigen Blicken aus allen Richtungen

Es lässt sich eine Vielzahl von Arten des Sichtschutzes für einen Balkon unterscheiden. Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, zu welcher Seite Sie sich vor Blicken schützen möchten:

  • Nach oben: Viele Häuser mit mehreren Parteien werden aus Gründen der Optik so gebaut, dass der jeweils obere Balkon etwas hinter dem unteren zurückversetzt wird. Somit haben die Nachbarn von oben den freien Ausblick auf Ihre Terrasse. Sie benötigen einen Balkonsichtschutz, der Ihren Balkon nach oben hin abschirmt, beispielsweise eine Markise oder ein Sonnensegel, je nach Größe des Balkons.
  • Zur Seite: Insbesondere bei sehr großen Mietshäusern, in denen 20, 40 oder mehr Parteien wohnen, ist es häufig anzutreffen, dass sich alle Balkone auf gleicher Höhe befinden und teilweise noch sehr nah beieinander hängen. Dadurch haben die Nachbarn von nebenan den direkten Blick auf Ihren Balkon. Sie benötigen einen Sichtschutz, der Ihren Balkon zur Seite hin abtrennt, beispielsweise eine senkrechte Markise, einen Vorhang oder ein Paravent.
  • Nach unten bzw. nach vorne: Wenn der Balkon ziemlich tief hängt, können die auf der Straße vorbeigehenden Passanten von unten in den Balkon sehen. Dieselbe Problematik besteht, wenn bei Häusern gegenüber die Balkone auf derselben Höhe hängen wie Ihr Exemplar. In diesem Fall benötigen Sie eine Sichtschutzwand, die die Zwischenräume im Balkongeländer blickdicht werden lässt. Hierfür kann eine einfache Balkonbespannung ebenso wie ein Paravent ausreichend sein, aber auch Sichtschutzmatten sind für diesen Zweck geeignet.

Es gibt bei eBay viele verschiedene Arten des Balkonsichtschutzes. Sie genügen unterschiedlichen Anforderungen, bestehen aus einer Vielzahl von Materialien und bewegen sich auch hinsichtlich ihres Preises in einer großen Spannbreite.

Balkonbespannung: der perfekte Sichtschutz rund um das Balkongeländer

Die Balkonbespannung ist eine einfache Möglichkeit, um Ihren Balkon nach vorne oder nach unten blickdicht werden zu lassen. Es handelt sich dabei um Textilien, die in Form einer langen Bahn um das Balkongeländer gelegt werden. Dadurch bleibt der Blick in das Innere des Balkons verwehrt. Wenn Sie Ihr Balkongeländer ohnehin nicht als ansehnlich empfinden, können Sie die Balkonbespannung außerhalb des Geländers anbringen. Alternativ besteht die Möglichkeit, das Innere des Geländers zu bespannen. Beide Varianten sind geeignet, um auch unschöne Stellen am Balkon zu verdecken, beispielsweise Flecken oder abgebröckelten Putz. Balkonbespannungen werden mithilfe von Befestigungsösen angebracht, durch die entweder spezielle Kabelbinder oder eine Kordel gezogen werden. Dadurch werden sie am Geländer fixiert.

Für Balkonbespannungen können grundsätzlich zwei Gewebearten verwendet werden: Polyester (PVC) und Polyethylen (Acryl). Polyester zeichnet sich durch seine hohe Witterungsbeständigkeit aus. Regen kann das Gewebe kaum durchdringen und UV-Strahlung wird zu 100 Prozent abgehalten. Das Material bleicht nicht aus, ist windbeständig und trocknet schnell ab. Bakterien haben bei Polyester keine Chance. Eine Balkonbespannung aus Polyester kann problemlos das ganze Jahr über genutzt werden, da ihr auch Kälte nichts ausmacht.

Auch Acrylstoffe halten einen Großteil der schädlichen UV-Strahlung ab und sind zudem frei von Schadstoffen. Das Material ist schimmelresistent, schnell trocknend und lichtecht. Aufgrund der Gewebeart ist Polyethylen atmungsaktiv und sorgt so dafür, dass es im Sommer keine Stauhitze auf dem Balkon gibt. Normale Textilien wie Baumwollstoffe werden hingegen für Balkonbespannungen nicht genutzt, da sie nicht die erforderliche Widerstandskraft gegen Wind und Wetter aufweisen.

Die flexible Lösung für den Sichtschutz nach vorne oder zur Seite: Senkrechtmarkisen

Senkrechtmarkisen werden auch als Außenrollos bezeichnet. Es handelt sich dabei um Markisen, die an der Überdachung Ihres Balkons oder am Gemäuer befestigt werden. Im Gegensatz zu einer normalen Markise werden sie jedoch komplett senkrecht herabgesenkt. Sie haben die Wahl, ob die Markise lediglich bis zum Beginn Ihres Balkongeländers reichen soll – beispielsweise wenn Ihr Geländer bereits einen ausreichenden Sichtschutz bietet – oder ob die Markise bis zum Boden des Balkons heruntergekurbelt werden kann.

Praktisch ist die Senkrechtmarkise, wenn Sie nicht immer einen Sichtschutz benötigen. Möchten Sie nämlich einfach einmal die Aussicht genießen oder in der Sonne sitzen, kurbeln Sie das Rollo nach oben und Sie haben wieder freie Sicht. Alternativ können Sie es auch einfach nur halb herunterkurbeln, wenn die Sonne Sie blendet, aber Sie sich nicht komplett von der Außenwelt abschirmen möchten. Der Vorteil kann allerdings auch in einen Nachteil umgedeutet werden: Die verwendeten Materialien sind zwar witterungsbeständig, doch sollte ein Außenrollo dennoch jeden Tag nach oben gekurbelt werden, wenn es nicht benötigt wird, da das Material durch Gewitter mit starken Winden oder durch Stürme beschädigt werden könnte.

Hinsichtlich der Materialauswahl gibt es dieselben Optionen wie bei der Balkonbespannung. Achten Sie darauf, dass die Senkrechtmarkise mit einer Beschwerung im unteren Ende ausgestattet ist – gewöhnlich handelt es sich um eine Metallstange –, damit sie im Wind nicht ausschlägt oder sich verheddert.

Die Sichtschutzmatte: perfekter Sichtschutz mit hoher Witterungsbeständigkeit

Viele Balkonbesitzer greifen auf Sichtschutzmatten aus verschiedensten Materialien zurück, die völlig blickdicht sind. Diese Matten müssen an einem Balkongeländer oder am Zaun befestigt werden. Die Anbringung funktioniert denkbar einfach, sodass dies auch Laien innerhalb kürzester Zeit erledigen können. Richtig montiert bieten Sichtschutzmatten nicht nur Schutz vor unerwünschten Blicken, sondern auch vor Sonne und Wind. Die hohe Witterungsbeständigkeit sorgt dafür, dass sie problemlos auch den Winter überstehen, ohne ihre schöne Optik oder ihre positiven Eigenschaften zu verlieren. Sichtschutzmatten können Sie aus verschiedenen Naturmaterialien erstehen, beispielsweise aus:

  • Farn/Farnbüschel,
  • Bambus,
  • Weide,
  • Rindenholz,
  • Schilfrohr,
  • Heidekraut/-wurzel.

Sichtschutzmatten aus Kunststoff oder PVC sind allerdings wesentlich robuster und können Sie einige Jahre lang auf Ihrem Balkon begleiten. Sie können UV-Strahlen abhalten, sind aber zugleich lichtecht und bleichen nicht aus. Sowohl Sichtschutzmatten aus Kunststoff als auch aus Naturmaterialien können mit beliebigen Motiven bedruckt werden. Alternativ können Sie die natürlichen Modelle auch in ihrer ursprünglichen Optik verwenden, da sie eine gemütliche Atmosphäre auf den Balkon zaubern können.

Maximale Flexibilität mit einem Paravent im Außenbereich

Paravents sind die perfekte Lösung für Sie, wenn Sie gerne flexibel bleiben und Ihren Sichtschutz auch als wechselnden Sonnenschutz verwenden möchten. Ein Paravent ist je nach Material völlig blickdicht. Paravents werden gewöhnlich mit zwei bis drei Elementen angeboten, wobei es auch größere Modelle gibt. Sie können sie auf Ihrem Balkon so platzieren, wie Sie sie gerade benötigen, oder bei Bedarf auch einmal in der Wohnung benutzen.

Besonders wichtig ist bei der Auswahl eines Paravents, dass Sie auf die Wetterfestigkeit der Materialien achten. Am Markt sind auch viele Modelle erhältlich, deren Materialien für den Einsatz in einer Wohnung verarbeitet wurden. Für die Nutzung auf dem Balkon eignen sich insbesondere Paravents, die aus Kunststoff oder aus Holz bestehen. Auch viele Modelle aus Naturmaterialien werden angeboten.

Sichtschutz aus Holz: Bedenken Sie den Pflegeaufwand

Kaum ein Material ist so pflegeintensiv wie Holz. Während Kunststoff und Textilien aus Kunstfasern oft jahrelang völlig ohne Pflege auskommen, muss Holz jedes Jahr behandelt werden, damit es seine Schönheit behält und nicht durch die Witterung beschädigt wird. Es sollte imprägniert und regelmäßig gestrichen werden, damit ihm Regen und UV-Licht nichts anhaben können. Bevor Sie daher einen Balkonsichtschutz aus Holz erwerben, sollten Sie daher sicherstellen, dass Sie sich später auch wirklich Zeit nehmen werden, um die erforderlichen Pflegearbeiten durchzuführen.

Der perfekte Balkonsichtschutz: die wichtigsten Anforderungen an das richtige Modell

Im Bereich des Balkonsichtschutzes ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Bei Ihrer Auswahl können Sie sich an den folgenden Leitfragen orientieren, um zu erfahren, welcher Sichtschutz zu Ihnen und Ihrem Balkon passt:

  • Welcher Teil des Balkons soll vor den Blicken der Nachbarn oder Passanten geschützt werden?
  • Soll der Sichtschutz dauerhaft montiert bleiben oder wird er vor dem Winter abgenommen?
  • Wie flexibel möchten Sie bei der Nutzung des Sichtschutzes bleiben?
  • Wie wichtig ist es Ihnen, dass schädliche UV-Strahlen abgehalten werden?
  • Wie lange möchten Sie den Sichtschutz nutzen?
  • Welches Budget halten Sie für die Anschaffung bereit?
  • Möchten Sie den Balkonsichtschutz selbst montieren?
  • Ist es Ihnen wichtig, dass bei der Herstellung nur Naturmaterialien verwendet wurden oder darf es auch ein PVC-Sichtschutz sein?
  • Ist es in Ihrer Wohngegend tendenziell eher windig oder windstill?
  • Bevorzugen Sie das Aussehen von Naturmaterialien oder darf es eher ein buntes, kreatives Motiv sein?

Neben dem Schutz vor neugierigen Blicken: weitere Vorteile eines Balkonsichtschutzes

Ein Balkonsichtschutz sichert Ihre Privatsphäre, wenn Sie sich auf dem Balkon aufhalten. Darüber hinaus haben die verschiedenen Systeme jedoch noch weitere nicht zu verachtende Vorteile. Optimale Balkonsichtschutze sind winddurchlässig, damit starker Wind keine Schäden anrichten kann. Gleichzeitig fangen sie jedoch stärkere Winde ab, sodass Sie auch bei etwas windigerem Wetter gut draußen sitzen können.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Ihren Balkon durch verschiedene Gestaltungs- und Designmöglichkeiten aufzuwerten. So können Sie auf eine PVC-Sichtschutzmatte beispielsweise ein Gartenmotiv aufdrucken lassen. Eine dunkelbraune Matte aus Naturmaterialien hingegen bringt ein Stück Natur auf Ihren Balkon und eignet sich bestens, wenn Sie dort eine mediterrane Lounge-Ecke einrichten möchten. So können Sie sich nicht nur vor neugierigen Blicken schützen, sondern zugleich auch Ihre Lebensqualität steigern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden