Private Verkäufer = gewerbliche Verkäufer

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Stückzahl macht es nicht. Wenn zum Bsp. ein privater Verkäufer 25 Staubsauger verkauft, dann ist er gewerblich. In diesem Fall braucht er als privater Verkäufer keine Umsatzsteuer abführen und Garantie an den Kunden geben und kann dementsprechend seine Preispolitik bestimmen und wird seine Ware los. Der gewerbliche hat seine liebe Not und kann wenn er den Preis nicht mithalten kann, seinen Laden zu machen. Solche privaten Verkäufer gehört eine Abmahnung plus Steuernachzahlung. Danke Jan
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden