Private Krankenversicherung Vergleich

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was bietet die Private Krankenversicherung?

Behandlung als Privatpatient
Beitragsgestaltung individuell wählbar
Freie Arzt- und Krankenhauswahl
Leistungen des Heilpraktikers in der Regel mitversichert
Hohe Kostenerstattung bei Zahnbehandlung und Zahnersatz
Keine Zuzahlung für medizinisch notwendige Medikamente
Beitragsrückerstattung bis zu 12 Monate pro Jahr, je nach Tarif
Wahlweise mit oder ohne Selbstbeteiligung
Weltweiter Krankenschutz   

Wer kann sich privat versichern?

Angestellte
Sie können nur dann in eine private Krankenversicherung wechseln, wenn Ihr Bruttoeinkommen über der Verdienstgrenze von 47.250,00 Euro im Jahr liegt. Umgerechnet auf Ihr Monatseinkommen entspricht das 3.937,50 Euro. Beachten Sie, dass bei der Verdienstgrenze auch Sondergehälter mitzählen. Sie können sich also auch privat versichern, wenn Sie z.B. bei 13 Gehältern monatlich im Durchschnitt 3.634,62 Euro verdienen

Ärzte, Zahnärzte und Veterinäre
Ärzte, Zahnärzte und Veterinäre können eine Private Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen. Viele Privatversicherungen bieten sehr interessante Tarife für sie an.

Selbstständige und Freiberufler
Alle Selbständige oder Freiberufler können jederzeit in eine Privatversicherung wechseln, ausgenommen sind einige Handwerksberufe und Künstler

Studenten
Studenten sind mit Abschluss des 14. Semesters oder spätestens ab dem 30. Lebensjahr nicht mehr bei den Eltern versichert. Danach müssen sie ihre Krankenversorgung selber übernehmen. Einige Privatversicherungen haben preiswerte Studententarife im Angebot.

Beamte
Beamte können sich ebenfalls privat versichern, ohne irgendwelchen Einschränkungen. Die meisten Privaten Krankenversicherungen haben spezielle Beamten-Tarife. 

Die Frage nach der Gesundheit
Vor jedem Vertragsabschluss kommt bestimmt die Frage nach Ihrem Gesundheitszustand. Die Privatversicherung möchte sich zunächst ein Bild darüber machen. Dazu werden Ihnen einige Fragen gestellt. Sind gravierende, nicht ausgeheilte Erkrankungen vorhanden, kann die Versicherung einen Risikozuschlag verlangen, einzelne Erkrankungen vom Versicherungsschutz ausschließen, oder den Antrag auch ganz ablehnen. Aber nicht jede Gesellschaft beurteilt die Risiken gleich. Dann lohnt es sich zu wissen, welche Gesellschaft bei welcher Erkrankung günstige Annahmerichtlinien hat. Mit unserem kostenlosen Private Krankenversicherung Vergleich sind Sie bestens beraten  

Wie viel kann ich mit der PKV sparen?
Das ist ganz unterschiedlich und kommt auf Ihre individuelle Situation an. Dabei spielt ihr Verdienst eine wichtige Rolle. Ledige mit einem höheren Nettoeinkommen sowie Versicherte mit einem niedrigen Eintrittsalter können am meisten sparen. Ein anders wichtiges Kriterium ist die Beitragsstabilität. 

Um den bestmöglichen Vertrag zu erhalten, der perfekt auf Sie zugeschnitten ist, lohnt es sich vorab im Internet schlau zu machen. Dafür gibt es verschiedene Internetangebote die zu diesem Thema so genannte "Vergleiche" anbieten. Auf meiner "ich" Seite unter Links finden Sie 2 davon. Testen Sie es aus ... es kostet Sie nichts außer 2 Minuten um das Formular auszufüllen.

Meine Seite

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden