Privat oder gewerblich: Gerichtsurteile

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hier einmal ein paar deutsche Gerichtsurteile, wann ein Verkäufer als Gewerblich gewertet werden kann:

-Über 250 Verkäufe in 31 Monaten und Powersellereigenschaft (Landgericht Mainz, Az.: 3 O 184/04 )

-Verkauf von Bekleidung als Neuware in verschiedenen Größen (Landgericht Hannover, Az.: 18 O 115/05)

-Auch wer bei eBay 154 Bewertungen erhalten hat und alles versteigert, was im Haushalt nicht mehr benötigt wird oder wer mehrere gleichartige Waren anbietet, sich als Powerseller bezeichnet und "immer wieder" Dinge über eBay verkauft, gilt als Unternehmer (Amtsgericht Bad Kissingen, Az.: 21 C 185/04, Amtsgericht Radolfzell, Az: 3 C 553/03)

ACHTUNG: Wer die Anonymität des Internets unterschätzt, kann Ärger mit dem Finanzamt bekommen!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden