Pretty in Pink: 10 Outfit-Ideen im knalligen Trend

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
 

Pink ist eine krasse Farbe und zieht alle Blicke auf sich: Wer sich so stylt, will gesehen werden. Finden Sie in diesen Top-Ten Ihr liebstes Ding in Pink, mit dem Sie garantiert angenehm auffallen.

Pretty in Pink: zehn Outfit-Ideen im knalligen Trenda










Worauf Sie sich beim Kauf von Kleidung in Pink verlassen können

Trendfarben kommen, Trendfarben gehen. Pink bleibt. Selbst wenn es auf den großen Laufstegen der Welt heißt: Gelb ist das neue Pink. Keine Farbe besitzt so viel Magie wie dieser grell-leuchtende Farbton zwischen Rosa, Orange und Rot. Sie müssen es mit Ihrem Outfit ja nicht übertreiben und von Kopf bis Fuß in Pink gehen. Auch hier gilt: Weniger ist manchmal mehr.


1. Sexy Hexy

 

Körpernah, tiefdekolletiert, mini: Sexy Kleider finden Sie mühelos in Pink. Vorsicht: Mit weißen Overknees sieht es schnell nach Rotlicht aus. Sommerliche Glitzer-Sandaletten lassen den frechen Fummel dagegen frisch und jugendlich wirken.


2. Dezent und stilsicher

 

Die Liebe zu Pink trifft auch elegante Ladies mitten ins Herz. Toben Sie Ihre Leidenschaft ruhig mit klassischen Schnitten aus. Aber bleiben Sie der Farbe treu.
Tragen Sie zum pinkfarbenen Damen OverallEtui-, Cocktail- oder Wickelkleid ein dunkles Jacket und dezente Pumps. Experimente sind hier eher fehl am Platz.


3. Rausch der Farben

 

Blutorange zu Pink, Kirschrot zu Pink - in der Kombi mit anderen Knallfarben entfaltet Pink imposante Strahlkraft.
Bei Kleidern in einer überwiegend gedeckten Farbe setzt es ein grelles Highlight: Pink gibt den Farben Mauve, Schlamm oder Schoko einen Kick. Daraus entstehen nicht selten starke Muster. Die wirken allerdings nur, wenn ihnen keine auffälligen Accessoires Konkurrenz machen.


4. Streetstyling

 

Fashion Victims erliegen selbst beim Streetstyle der Faszination von Pink. Mit knallig-pinker Jeansjacke, Bikerboots und Oversized Bag geht es im Alltagslook sportiver zu.
Übrigens: Es spricht gar nichts dagegen, das Ganze mit viel Hellblau zu kombinieren. Wer denkt, dass sei eine Jungsfarbe, ist von vorgestern.


5. Pünktchen und Antonella

 

Weiße Pünktchen auf Pink tragen einen Touch von Unschuld in sich. Schulterfreies Bustier, Tellerrock mit bauschigem Unterrock, weiße Handschuhe und Ballerinas dazu: Das pinkfarbene Petticoatkleid gehört zum ultimativen Fifties-Look für Retrogirls.


6. Maximal modisch

 

Ein langes Kleid in fließendem Chiffon, über und über mit pinkfarbenen Blumen bedruckt: der Sommertraum auf jeder Gartenparty. Pink auf Weiß, Pink auf Violett, Pink auf Grün, Pink auf was auch immer!

Übertrumpfen Sie die blühenden Gartenkünste Ihrer Gastgeber mit floralem Design auf Ihrem Maxikleid.


7. Glanz und Glamour

 

Seide und Satin, Pink macht auf Hochglanz. Als Abendkleid mit dekorativen Strass-Steinchen oder Schleifen ist es Glamour pur. Chiffonapplikationen sorgen für verlockende Einblicke.
Kommt die Idee im Minikleid daher, zeigen Sie damit extravaganten Style im Club und an der schicken Cocktailbar.


8. Unauffällig ist anders

 

Ihnen ist nach Strahlen und Funkeln? Paillettenkleid kann jede. Wenn die Plättchen aber pinkfarben schimmern, dann ist das ein richtiger Hingucker. Mit jedem Schritt, bei der kleinsten Bewegung glitzern Sie, was das Zeug hält - dafür müssen Sie schon in Stimmung sein.


9. Zeigen, was Sie wollen

 

Fransen, Rüschen, Volants und Spitze - Modedesigner wissen schon lange, wie sich mit cleveren Details das ein oder andere kunstvoll kaschieren oder wegmogeln lässt.
Oder wie Sie Ihre Schokoladenseiten klug in Szene setzen. Nur Mut in beide Richtungen - be pretty in Pink!


10. Ein wenig mehr Nichts

 

Brave Nachthemden sind oft zartrosa. Als ob Frauen darin besser schlafen könnten. Wie verführerisch ist stattdessen ein Negligé in Pink: ein Hauch von gewagtem Nichts. Für aufregende Nächte. Die süßen Träume können warten.


Passion für Pink ohne Ende

 

Angenommen Sie dürften nur ein einziges Kleid kaufen, so wie beim Brautkleid: Bei Pink hätten Sie die Qual der Wahl. Tipp: Erlauben Sie sich ruhig die ganze Palette. Pro Kleidungsstück eines in Pink geht schon in Ordnung. Wahrscheinlich brauchen Sie dann eine Handvoll Kleiderbügel mehr. Das ist aber auch okay.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden