Preistreiberei bieten auf eigene Auktionen

Aufrufe 123 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es kommt in letzter Zeit immer häufiger vor das einige Verkäufer auf ihre eigenen Artikel durch Zweitaccounts bzw. durch Freunde und Bekannte  hochbieten lassen um dessen Preis zu treiben. Es wird langsam zum Hobby. Da dies ein glatter Regelverstoß gegen die EBAY Richtlinien kann ich euch ein paar Tips geben wie ihr dies evt. erkennen könnt.

Tip1 schaut in den Bewertungslisten vom Verkäufer 1 und dem pot. Bieter 2 , ob der Bieter 2 schon öfter geboten hat( vor allen in mehreren kleineren Schritten ist sehr beliebt ) und den Artikel trotzdem nicht erworben haben.Wenn ich einen Artikel haben möchte gebe ich mein Höchstgebot ab und biete nicht 50€ denn 51€ denn 52€ usw.

Tip2 schaut in den Bewertungslisten vom Verkäufer 1 ( vergangenge , abgeschlossene Auktionen ) ob in den Gebotslisten der Bieter 2 öfter zu finden ist.

Tip3 schaut ob der Bieter 2 auch schon mal was verkauft hat und gleichzeitig in seine Bewertungsliste bzw. Gebotliste ob der Verkäufer 1 auch da zu finden ist. Wenn dann noch der selbe Ort angegeben ist denn kann man mal von Preistreiberei ausgehen. Dann sofort Meldung an ebay und prüfen lassen.

Wie gesagt es sind nur Tips die nicht immer aufgehen aber evt. hilfreich sein können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden