Praktische Jungenschals für kühle Tage

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
10 Punkte, die Sie beim Kauf von Jungen-Schals beachten sollten

 

10 Punkte, die Sie beim Kauf von Jungen-Schals beachten sollten

Wenn die Tage kühler werden und der Wind zu pfeifen beginnt, dann wird es Zeit für dicke Bekleidung. Während Mama und Papa ihre Winterkleidung aus den Kellerkisten ausmotten, ist es bei Jungenmode häufig so, dass Neuanschaffungen anstehen, denn Kleidungsstücke wie Schneeanzüge und dicke Winterjacken aus dem Vorjahr werden in der Regel bereits zu klein sein. Wenn der Kauf neuer Winterkleidung ansteht, dann sollten es ruhig auch ein paar neue Accessoires sein, die perfekt zu den neuen Lieblingsstücken passen.

Nichts ist im Herbst und Winter wichtiger als ein schöner und vor allem kuscheliger Schal. Das Trendaccessoire sieht super zu einem einfachen Shirt aus und wirkt ganz besonders, wenn es um die passende Mütze ergänzt wird. Beim Kauf eines Jungenschals gibt es einige Punkte zu beachten, damit das modische Lieblingsstück Ihrem Jungen auch wirklich Freude bereitet.

Zehn Tipps für den Kauf von Jungenschals

  1. Der Schal sollte angemessen zur Halsgröße sein, messen Sie deshalb vorher, welche Länge angebracht ist.
  2. Ein dünner Schal sollte nicht zu lang sein. Bei diesen Modellen wirkt es nicht schön, wenn die Enden sehr lang herunterhängen.
  3. Soll der Schal unter der Jacke getragen werden, und eventuell sogar eingesteckt werden, dann sollten Sie eine eher kürzere Variante wählen.
  4. XXL-Schals lassen sich sehr gut mehrmals um den Hals wickeln und sind auch zum Pulli ein ausgezeichnetes Accessoire.
  5. Ein XXL-Schal kann lässig über der Jacke getragen werden, entweder komplett um den Hals gewickelt oder mit langen Enden nach unten hängend.
  6. Das Material sollte dem Tragemodus angepasst sein: Dünne Materialien für Schals, die unter der Jacke getragen werden, dicke Materialien für solche, die oberhalb der Kleidung gezeigt werden.
  7. Achten Sie auf weiche Materialien. Ein kratziger Schal stößt garantiert auf Ablehnung.
  8. Wählen Sie Naturfasern wie Wolle, Viskose oder Baumwolle. Diese tragen sich angenehm auf der Haut, kratzen in der Regel nicht und führen auch nicht zu Hautirritationen.
  9. Für Jungen sollten Sie auf passende Farben achten: Besonders Kombinationen aus den Kontrasttönen Schwarz und Weiß sind beliebt und passen zu vielen Kleidungsstücken.
  10. Auch für Jungs dürfen es Schals mit Details sein: Bommeln, Quasten, Fransen oder Motive sind beliebt und lassen den Schal interessant wirken.

Schals für ganz kleine Jungen

Für Babys und kleine Jungen ist es oftmals schwierig, überhaupt einen Schal zu finden. Viele Hersteller weigern sich diese Produkte in ihrem Sortiment anzubieten, da bei kleinen Kindern noch Strangulationsgefahr besteht. Allerdings muss eingewendet werden, dass Neugeborene und Babys schließlich nicht unbeobachtet mit einem Schal im Garten spielen, sondern in direkter Nähe der Eltern oder der jeweiligen Bezugsperson verweilen.

Besser kurz und breit als lang und schmal

Sie sollten aber in jedem Fall bei der Auswahl eines Schals darauf achten, dass dieser besonders kurz ist. Lange, herabhängende Enden sollten Sie bei sehr kleinen Jungen genau aufgrund dieser Gefahr vermeiden. Besser erscheint es, in diesem Alter den Schal immer in die Jacke zu stopfen. Es werden auch Modelle angeboten, bei denen die beiden Enden des Schals ineinander gesteckt werden können. Auch dies ist für Babys optimal, da sich weniger Möglichkeiten bieten, an dem Stoff hängen zu bleiben.

Sie sollten bei der Auswahl eines Babyschals auch daran denken, dass der Hals noch recht klein ist. Der Schal sollte aus diesem Grund keinesfalls zu breit sein. Gut geeignet sind auch schmale, dünne Tücher, die es auch in hübschen Designs für Jungen gibt.

Die Gesundheit geht vor

Trotz der immer wieder betonten Gefahr des Strangulierens, ist es wichtig, auch bei Babys an einen Schal zu denken. Kleine Jungen (und auch Mädchen) sind sehr empfindlich gegen Zugluft: Schnell droht ein Schnupfen oder zumindest Halsschmerzen. In diesem jungen Lebensalter ist dies deshalb besonders bitter, weil die Kleinen sich noch nicht artikulieren können und sagen können, wo es wehtut. Ebenfalls können Sie nur schwierig darauf verweisen, dass sie frieren. Besser ist also oftmals, wenn Sie vorsorgen.

Praktisch sind die Sets, in denen neben einem Schal auch immer die passende Babymütze dabei ist. Wenn Sie ein winterliches Set kaufen, dann sind auch oftmals die dazu gehörigen Handschuhe für Babys enthalten.

Schals als Teil eines Sets kaufen

Nicht nur im Segment für Babys werden Schals als Teil eines Sets angeboten. Auch für Kleinkinder und große Jungen sind Sets oft die finanziell günstigere Variante, um einen Schal und die ebenfalls notwendigen Mützen und Handschuhe zu kaufen. Das Tolle bei einem Set ist, dass alle Teile perfekt aufeinander abgestimmt sind. Besonders bei Schal und Mütze, die unmittelbar zusammengetragen werden, sollten Sie auf passende Produkte oder zumindest solche, die im Anbetracht auf ihre Farbe miteinander kombiniert werden können, achten.

Bei Sets und auch bei Bekleidungspaketen können Sie unter Umständen aber auch eine Kombination aus Jacke, Schal und Mütze ergattern. Es werden auch innovative Jacken, bei denen der Schal am Kragen festgenäht ist, angeboten. Dies empfiehlt sich bei kleineren Jungen, die ihren Schal beim Ausziehen im Kindergarten oder der Schule sonst verlieren könnten. Sehr cool und beliebt ist diese Variante des eingenähten Schals bei Fleecejacken.

Vintagemodelle für individualistische Jungen

Auch auf der Suche nach dem passenden Schal lohnt es sich beim Vintagemarkt vorbeizuschauen. Schals aus vergangenen Tagen und solche im Retrolook sind dort für Jungen im Angebot. Wenn Sie auf der Suche nach einem Accessoire sind, mit dem Ihr Junge aus der Masse hervorsticht, dann sind Sie dort genau richtig. Durchstöbern Sie das Angebot und entdecken Sie vom selbst gestrickten Schal bis hin zum gewebten Viskoseklassiker der 80er genau das, was zu Ihrem Kind passt.

Der Schal ist ein Accessoire, das den individuellen Look unterstreichen kann. Besonders zum Pulli wird der Schal zum modischen Statement. Doch auch die Winter-Oberbekleidung muss nicht uniform sein. Schals mit Rautenmuster passen gut zu Jacken im Retrolook und machen aber auch aus einfach geschnittenen Jacken in Unifarben ein einzigartiges Outfit mit persönlicher Note.

Schals aus Wolle, Jersey und Co

Jungenschals und -tücher werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Natürlich sollten Sie weiche Materialien bevorzugen. Besonders kuschelig und anschmiegsam sind Sachen aus Viskose, weicher Baumwolle, Jersey und Wolle. Bei Wolle sollten Sie darauf achten, dass sie besonders weich ist und nicht auf der Haut kratzt. Des Weiteren wird für Babys spezielle Wolle hergestellt, die nicht nur sehr schadstoffarm ist, sondern zudem hochwertig und sehr weich und kuschelig. Insbesondere bei einem selbst gestrickten Schal lohnt es sich, bei der verwendeten Wolle genau hinzuschauen. Oftmals sind Schals aus echter Wolle teurer, doch lohnt sich diese Anschaffung in mehrfacher Hinsicht: Die Schals sind von besserer Qualität, sanfter zur Haut, weniger kratzig als Kunstwolle und vor allem pflegeleicht.

Tipps zur Schal-Pflege

Auch wenn Sie einen Wollschal grundsätzlich nicht in die Maschine legen, damit er nicht verfilzt, kann er sehr schnell von Hand gereinigt werden. Der wolleigene Anteil an Lanolin erleichtert die Reinigung, da er eine imprägnierende Wirkung aufweist. Flecken und Schmutzpartikel können sich in Naturwolle kaum absetzen und werden beim Einweichen in lauwarmem Wasser schnell ausgespült. Lanolin bewirkt zudem, dass die Körperwärme effizient gespeichert wird. Diese Schals sind deshalb besonders wärmend.

Schals aus Fleece sollten nur im Pflegeleicht-Programm der Waschmaschine gewaschen werden. Fleece neigt zum sogenannten Pilling, der Bildung von Fusseln. Es empfiehlt sich daher, diese Textilien in einem Wäschenetz zu waschen, was die Fusselbildung um einige Wäschen verzögert. Zudem sollten Sie besser ein Flüssigwaschmittel verwenden oder auch ein Feinwaschmittel. Fleece trocknet schnell, es genügt deshalb, diese Textilien nur leicht zu schleudern. Hohe Schleuderdrehzahlen schaden dem Gewebe und sind bei Fleece nicht notwendig. Ebenfalls ausschließlich für die Wäsche mit anderen pflegeleichten Textilien sind feine Tücher geeignet. Je feiner das Material, umso kälter sollte die Waschtemperatur eingestellt werden. Auch hier gilt Vorsicht bei der Verwendung von Pulver-Waschmittel zu wahren, das oft optische Aufheller enthält und deshalb sowohl Farben als auch Textilien angreift.

Handelt es sich um reine Baumwolle, dann sind diese Stücke weniger anfällig und vertragen auch einmal eine heißere und intensivere Wäsche. Besonders bei Tüchern mit Weißanteil empfiehlt es sich, diese hin und wieder bei mindestens 60° Grad zu waschen, um die strahlende Farbe zu erhalten.

Aus Alt mach Neu

Es lohnt sich, beim Schal auf hochwertige Textilien zu setzen. Zwar sind Schals Accessoires, doch wenn diese aus hochwertigem Material bestehen, können Sie sie über mehrere Winter hinweg nutzen. Haben Sie eine Farbe gewählt, die nun nicht mehr zur neuen Winterjacke passt? Sie können Textilien wie Schals problemlos neu und anders färben. Sehr einfach und farbecht funktioniert dies bei Naturmaterialien, denn diese nehmen die Farbe besonders gut auf und halten sie fest, sodass auch bei späteren Wäschen nichts abfärbt. Mit Textilfarben sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Diese eigenen sich aber nicht nur zum Umfärben, sondern auch zum Auffrischen der Farbe: Ist das Lieblingstuch verwaschen, dann können Sie es in der Waschmaschine mithilfe einer Textilfarbe wieder im ursprünglichen Ton einfärben. So hat Ihr Junge weiterhin Freude am Lieblingsaccessoire.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden