PowerMac G4

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Für den Einsteiger genau die richtige Maschine! Ein PowerMac G4.

Allerdings sollten beim Kauf einige Dinge beachtet werden.
Die G4 Reihe unterscheidet sich zunäst mal in 3 Gruppen.
Die blauweissen, die silbernen und die silbernen mit verspiegelden Klappen.

Die mit denSpiegelklappen, auch MDD oder "Mirrored Drive Doors" sind im Orginalzustand sehr laut.
Somit nicht für das Wohnzimmer geeignet. Es gibt Austauschlüfter die aber recht teuer sind und nicht vom Laien eingebaut werden können. Denoch bieten die MDD die beste Leistung.

Die silbernen "Quicksilver" genannten Geräte halte ich für die beste Lösung. Preislich deulich billiger als der MDD und wesentlich leiser. Meist besser ausgestattet als die blauweissen G4. Das Volumenmodell ist wohl der G4/733Mhz

Die blauweissen G4 sind die ältesten Baureihen und wurden ab 1999 gebaut. Hier bitte darauf achten das Sie keinen 350 Mhz oder "Yikes" genannten Rechner erwischen. Dieser hat eine PCI Grafikkarte und ist damit den anderen Rechnern unterlegen.

Von den G4/400 AGP Graphics gibt es ein sehr großes Angebot. Eine solide Maschine mit guter Grundausstattung. (100 Mhz Systembus, AGP 2x)

Dennoch würde ich eher zu einem G4/466 Digital Audio oder schneller raten. Dieser Typ hat bereits den schnelleren Systembustakt (133Mhz) der Quicksilber und auch bessere Grafikkarten (AGP 4x).  Dieser Typ sollte es min. sein um auch OSX flüssig zu betreiben.

Darüber hinaus gilt das gleich wie beim PC: Mehr Mhz, mehr Ram, mehrere Prozessoren mehr Festplatte.... ist besser als weniger.
Außerdem sollten Sie sich vor dem Kauf sicher sein um welches Modell es sich handelt.
Eine gute Orientierung erhät man bei Apple unter Support, Technische Daten.


Schlagwörter:

Apple

Powermac

G4

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden