Positive Bewertungen sind keine Garantie... Vorsicht !!

Aufrufe 27 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich bin zwar noch recht neu bei eBay, habe aber - wie viele andere sicherlich auch - schnell die Erfahrung gemacht, dass ein 99,xx% Profil eines Powersellers nicht zwangsläufig heißen muss, dass dieser Verkäufer auch tatsächlich seriös und zuverlässig ist.
Aus gegebenem Anlass möchte ich anderen Käufern einen Fall schildern, der sich auf einen 99,5%-positiv Seller bezieht, der seine eigene Strategie hat, sein Profil top zu halten, obwohl er - gerade in den letzten Wochen vermehrt - sehr viele negative Bewertungen erhält.
Leider musste ich auch die Erfahrung machen, dass dieser Verkäufer - obwohl äußerst unhöflich, beleidigend, sogar seinen Käufern gegenüber Gewalt androhend bei schlechter Bewertung - von eBay geschützt wird, sicherlich, weil er einen großen Anteil am Verdienst von eBay bezüglich der Provisionen hat.

Nun zum Fall:
Dieser Verkäufer kennzeichnete einen gekauften Artikel als "am 15.Okt.07 versendet".
Als längst andere Artikel - später versendet von anderen Verkäufern - bei mir eingingen, ich aber nichts von diesem Verkäufer erhielt, fragte ich höflich bei ihm nach... 1x, 2x, 3x.... aber bekam nie eine Antwort.
Als Neuling verunsichert, meldete ich mich bei eBay, bezüglich dessen, dass der Verkäufer keine Antwort gab.
Unmittelbar nach diesem Vorgang erhielt ich durch eBay eine Verwarnung (eben von diesem Verkäufer veranlasst) wegen eines "nicht bezahlten Artikels".
Sofort kam die zweite Mitteilung "Fall abgeschlossen, Kommunikation eingestellt, Verwarnung erteilt, Verkäufer beantragt Erstattung der Provision an eBay".
Parallel dazu bekam ich schlimmste Beleidigungen des Verkäufers als Mail - in denen er u. a. zugab, dass seine Meldung bei eBay rein aus Rache war.
Ich meldete diesen Fall bei eBay - aber dem Verkäufer entstanden keine Nachteile bezüglich seines Verhaltens.
Obwohl ich nachweisen konnte, dass der Artikel längst bezahlt war und der Verkäufer dies ja auch zugab, bleibt meine Verwarnung bestehen.
Einen Tag später sollte mir klar werden, welche "clevere" Strategie des Verkäufers dahinter steckt.
Am nächsten Tag bekam ich die Ware (laut Versandschein nicht am 15.10., sondern erst am 22.10. versendet.
Trotz dessen der Verkäufer bis dato absolut unhöflich und beleidigend war, habe ich ihn dennoch freundlich darüber informiert, dass die Ware nun doch endlich bei mir angekommen ist.
Es erübrigt sich, anzumerken, dass der Verkäufer sich dazu nicht äußerte.
Nun gab ich meine Bewertung ab.
Die Ware war ok,.... aber mit der Kommunikation und dem Lieferverhalten des Verkäufers - insbesondere der falschen Angabe des Versand-Datums - und mit der fälschlichen Behauptung und Anzeige, die Ware sei noch nicht bezahlt, konnte ich keine positive Bewertung abgeben.
Also wählte ich einen Mittelweg - ich bin nämlich fair und gerecht - und wertete den Verkäufer "neutral", im Text bezog ich mich ausschließlich positiv auf die Ware.
Von eben jenem Verkäufer, der tagelang nicht auf Mails antworten konnte, in denen ich ihn um Auskunft bat, weil die Ware verschollen zu sein schien, bekam ich innerhalb von wenigen Minuten eine negative Bewertung - einschließlich des Textes, in dem andere Verkäufer vor mir gewarnt werden, ich des Betruges und der Lüge bezichtigt werde und übelst beleidigt werde (es gibt ja die schöne Möglichkeit mittels der "Ergänzung" sehr viel zu schreiben).
Gleichzeitig wurde mir von eben jenem Verkäufer angeboten, die Bewertungen "in gegenseitigem Einvernehmen" entfernen zu lassen.
Meine Bewertung hatte auf die % des Verkäufers bei seiner hohen Anzahl von Transaktionen keine Auswirkung - aber bei mir kleinem Käufer änderte sich der Stand von 100% positiv schlagartig auf nur noch 92% positiv.... und das völlig zu Unrecht.
Also wandte ich mich erneut an eBay, um nicht nur die Bewertungspunkte, die bei einem Vergleich zwar entfernt, die beleidigenden Texte und Diffamierungen aber stehen und sichtbar bleiben würden, um zu erreichen, dass die Bewertung komplett entfernt werden solle.
Aus dem vorher geschilderten Schriftverkehr mit eBay war dort ja ohnehin schon bekannt, dass diese Bewertung gelogen war und nur mir schaden sollte.
Aber - welch Wunder - eBay war nicht bereit, die Bewertung zu entfernen, sondern riet mir, auf den vergleich einzugehen.
Um nicht ganz schlecht dazustehen, tat ich das denn auch.... hatte wieder meine 100%.... aber dieser schlimme Text, der bei zwei handvoll Bewertungen in meinem Profil eher auffällt, als bei einigen Tausend, bleibt leider als Manko in meinem Profil sichtbar.
Auffällig bei diesem beschriebenen Verkäufer ist, dass er zwar "nur" neun negative Bewertungen im Monat Oktober hat - bei mehreren hundert Bewertungen insgesamt - aber schaut man genau hin, sollte einem auffallen, dass dieser Mensch unglaublich viele Bewertungen "in gegenseitigem Einvernehmen" hat löschen lassen.
Sieht man sich nun diese entfernten Bewertungen hinsichtlich der Bewertungskommentare an, fällt dem schlauen Betrachter sofort ins Auge, dass die Bewertungen des Verkäufers immer gespickt sind mit Beleidigungen und der Behauptung, der Käufer hätte nicht bezahlt - immer ist auch dabei, dass die Käufer diesbezüglich bei eBay gemeldet wurden.

Soviel zu einer "cleveren" Strategie, seine positiven Prozente über 99% zu halten.
Und soviel zu der Strategie von eBay, die Verkäufer, sofern sie viel Kohle bringen, zu schützen, während der einzelne Käufer dabei ruhig auf der Strecke bleiben darf.

Wer sich ein solches Beispiel mal genauer anschauen möchte, sollte doch mal die Bewertungen von michal_basar etwas genauer anschauen.
Wer vergeblich bei mir nach den entsprechenden Bewertungen sucht - ich habe bewusst über mein zweites Konto hier geschrieben, weil ich über dieses Konto keinen Kontakt zu diesem Betrüger habe, und dadurch nicht befürchten muss, auch hier von ihm diffamiert zu werden.
Und bei der Vielzahl von ähnlichen Fällen in dessen Verlauf, wird es ihm schwer fallen, über diesen Text zuzuordnen, welcher Käufer sich endlich mal gegen ihn zur Wehr setzt.

Ich würde mich über eine Resonanz hierzu sehr freuen.
Gerne fordere ich auch andere Betroffene auf, es mir gleich zu tun, oder mich persönlich zu kontaktieren.
Ich bin sauber bei eBay - und möchte das auch bleiben.
Dazu stehe ich sogar mit meinem Foto im Profil.

Lieben Gruß an alle, die eBay schätzen und sauber halten wollen.

Zusatz vom 26.10.07
Heute wurde meine oben genannte Verwarnung von eBay gelöscht, weil nach mehrmaliger Kontaktaufnahme von mir zum Kundenservice und deren intensiver Recherche letztlich ermittelt wurde, dass die o.g. Anschuldigung fälschlich gemacht wurde.
Danke an das Team vom Kundenservice.
Sollte auch mein Anliegen erfolgreich sein, dass die Bewertungs-Kommentare des o.g. Verkäufers aus meinem Profil gelöscht werden, werde ich auch das euch allen mitteilen.
Es lohnt sich jedenfalls, solche Ereignisse nicht einfach hinzunehmen, sondern sich gegen solche miesen eBayer zu wehren.

Lieben Gruß an alle, die hier sauber und fair kaufen und verkaufen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden