Portoabzocke, Versandkosten, versteckte Gebühren

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Meinen Beobachtungen zur Folge, haben einige "Powerseller" nicht den Verkauf der Artikel sondern mehr den Ertrag aus den Versandkosten im Sinn. Auf derartige Artikel biete ich grundsätzlich nicht!

Ein Artikel wurde mit 15 Euro Porto versicherter Versand eingestellt. Größe des Artikels paßte in ein Päckchen! OK! Auch als Paket o.k. wegen des Sendungsnachweises. Ich fand keinen Paketdienst, der so hohe Kosten berchnete. Der Artikel war ein versichertes Paket nicht unbedingt wert. Also Finger weg!

Die andere Masche: Ich wollte Reifen mit Felge bestellen. 4 Stück kosteten 60 Euro Versand!! Vom Preis her war ein sehr günstiger Reifenhändler nur eben nicht mehr wenn das Porto dazukommt!! Ich nahm einen anderen seriösen Anbieter mit 20 Euro Versand (Spedition) und hatte damit incl. vor Ort Montage (9,90 Euro) noch 30 Euro gegenüber einem örtlichen Händler gespart.

Beispiel: Ein RAM-Speicherchip wurde zur Ersteigerung angeboten und es wurden 9,90€ Portokosten angegeben! Wofür? Das kostet, selbst wenn es in einen riesigen Karton verpackt wurde, bei versichertem Versand höchstens 5,90€ Porto, was aber schon sehr übertriebene Vorsicht wäre! In der Regel dürfte das Teil höchsten per Maxibrief verschickt werden also 1,45€ Porto plus Verpackung!

Sagen wir 3€ sollten hier ausreichen, wenn keine Extras wie Einschreiben oder ähnliches gefordert sind.

Dieser Powerseller hatte ca. 20000 Artikel versteigert und wenn man von einem durchschnittlichen Gewinn von 6€ je Sendung ausgeht, hat dieser nur an den Versandkosten 120.000€ verdient!

Ich kann also nur jedem empfehlen zu kontrollieren, ob ihm dieser Artikel so wichtig ist, das er zu diesen Versandkosten mitsteigert. Letztendlich treiben sie den Endpreis in die Höhe und da wird ein 1€ Artikel schnell mal teurer als im Laden um die Ecke und der nette Satz: "EBAY ich, Versand du!" gerät zur Farce.

Eine interessante neue Version der versteckten Gebühren habe ich in der letzten Zeit feststellen können. Da wird der erste ersteigerte Artikel noch recht moderat mit Versandkosten bedacht. So weit so gut! Nur jeder weitere Artikel kostet dann, auch wenn er im selben Versandkarton versandt wird 1,20 bis 2 € extra. Wofür??  Für ein wenig Folie oder Packpier?! Womit ist der Karton sonst gefüllt?? Hier sind sicherlich ein paar Cent gerechtfertigt. Ich selbst bin aber auch immer wieder erstaunt, dass es immer mehr Anbieter gibt, die einfach alles nur in einen Karton legen, eventuell das Mehrporto für eine berechtigt größere Sendung verlangen und das Ganze dann verschicken. Diese finden sich dann auch bei meinen Favoriten wieder. Also immer die Versandkosten im Auge behalten und Verstöße über Gebührennachforderungen (PayPal) an EBAY melden! Nur so macht unser Marktplatz wirklich Spaß!

Viel Spaß beim bieten! 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden