Porto abzocke , Rachebewertungen von Verkäufern(TEIL2).

Aufrufe 42 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo an Alle!

Ich beziehe mich auf folgenden Bericht:
Porto abzocke , Rachebewertungen von Verkäufern
Von: "wirbelwind-merlin"

Ich möchte noch hinzufügen, dass es auch noch ganz andere Leute gibt. Denn wenn wir hier schon von Porto-Abzocke reden, möchte ich auch noch folgendes anmerken:
Da gibt es den Fall, einer richtig günstigen Ersteigerung. Ein Artikel, welcher oftmals 10-15 Euro im regulären Einkaufsmarkt kostet, hat man nun tatsächlich für nur einen Euro ersteigert. Die Versandkosten betragen aber für diesen Artikel 9,90 Euro.
In der Wirklichkeit sieht es nun so aus, dass dieses Pauschal berechnet wird und für den ersteigerten Artikel völlig überteuert ist. So würden 4,10 Euro (Hermes) vollkommen ausreichen. Auch 4,90 Euro Päckchen/DHL!
Man darf aber wohl inzwischen nicht mehr den "Fehler" machen und den Verkäufer daraufhin ansprechen. Selbst wenn man es macht, wird man oftmals (!!!) rüde beschimpft oder einfach im Dunkeln stehen gelassen, indem man überhaupt gar keine Antwort erhält.

Zudem scheint es wohl so üblich zu sein, dass die Antriebeskraft zum Versenden, bei vielen Verkäufern nicht mehr ausreichend genug ist, den Artikel für gewöhnlich innerhalb kürzester Zeit zu verschicken. So musste ich bei besagten Artikeln schon 2,5 Wochen warten, bis ich diesen dann endlich in den Händen halten "durfte"!
Zudem man dann auch noch die Frechheit in Kauf nehmen musste und nicht bewertet wurde!!!

Und das Beste daran war auch noch, dass dieses nicht mit GLS oder Hermes kam (wie in Artikelbeschreibung angegeben!), sondern als unversichertes DHL-Päckchen.
Somit war die Differenz genau 5,00 Euro, welcher der Verkäufer sich natürlich freudestrahlend einheimste.
Insgesamt eine Frechheit!
Doch damit nicht genug...
Macht man dann den Fehler und bewertet zuerst und das dann auch noch der Wahrheit entsprechend, bekommt man gleich eine Negativ-Bewertung des Verkäufers!
ALLTAG bei Ebay! Und ist es nicht traurig?

Fazit:
Ich kann mich "wirbelwind-merlin" nur anschließen und werde zukünftig nur noch dann bewerten, wenn der Verkäufer dies zuerst getätigt hat. So wie es von Ebay eigentlich auch vorgesehen ist, wenn ich alles richtig aufgefasst habe. ^^
Denn ICH mache es ja auch so, wenn ich etwas verkaufe. Sowie ich das Geld auf meinem Konto habe, gibt es eine Bewertung und gut ist.
Sicher, es gibt auch Ausnahmen bei Privatkäufern, so dass man auch mal (selten) 2 Wochen auf eine Rückbewertung warten muss.
Aber da kann man dann auch höflich nachfragen. Manchmal passieren einem ja wirklich dumme Sachen, dass man nicht online gehen kann um zu bewerten.

Aufruf, gemeinsam mit wirbelwind-merlin:
Lasst uns zusammenhalten und Ebay nicht zu das werden lassen, was es nicht werden soll. Nämlich eine Plattform, auf die man nicht gerne etwas versteigern möchte.

Ebay soll spaß machen und so soll es auch wieder werden!

Freundliche Grüße aus Bremerhaven, Liane4575
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden