Popcornmaschinen - nicht nur im Kino ein Muss!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Popcornmaschinen - nicht nur im Kino ein Muss!

Die Geschichte des Popcorns

Das Popcorn ist nicht erst seit der Erfindung des Kinos ein beliebter Snack. Seine Geschichte lässt sich zwar nur einige Jahrhunderte innerhalb der indianischen und afrikanischen Kultur zurückverfolgen, die Herstellung von Popcorn war aber schon viel früher bekannt. In einigen Kulturen wurde es vermutlich sogar zu religiösen Zwecken genutzt, um die Zukunft aus der Form der Maiskörner vorauszusagen. Richtig beliebt wurde das Popcorn jedoch erst ab den 1930er Jahren in den Vereinigten Staaten als Snack im Kino. Von dort aus breitete es sich schnell in die ganze Welt aus und ist inzwischen aus der Kinokultur nicht mehr wegzudenken.

Die Herstellung von Popcorn

Um aus Mais Popcorn herzustellen, ist im Prinzip nur eine ausreichend große Hitze von mindestens 200 Grad Celsius erforderlich. Dadurch erhitzt sich das Wasser in den äußeren Schichten der Maiskörner, dehnt sich aus und bringt die Hüllen der Maiskörner zum Platzen. In früheren Zeiten wurde der Mais daher einfach in ein offenes Feuer geworfen und auch ein simpler Kochtopf reicht im Prinzip aus. Sehr viel sauberer und angenehmer in der Handhabung sind jedoch die vielen Popcornmaschinen, die im Handel und bei eBay angeboten werden. Mit ihnen stellen Sie zu Hause oder für die Gäste in Ihrem Kino ganz bequem Popcorn her.

Gerätetypen bei Popcornmaschinen

Abgesehen von den Unterschieden in Größe und Aussehen gibt es Popcornmaschinen grundsätzlich in zwei Varianten, die sich durch ihre Technik unterscheiden. Einige Hersteller bestücken ihre Maschinen mit einer Heizplatte, die den Mais erhitzt und dadurch zum Platzen bringt. Bei anderen Modellen wird der Mais wie in einem Backofen oder einer Mikrowelle durch Heißluft erhitzt. Beide Möglichkeiten führen zum Erfolg, haben aber jeweils einige Vor- und Nachteile.

Popcornmaschinen mit Heißluft

Bei der Heißluftvariante besitzt die Popcornmaschine ein Heizgerät, das die Luft zunächst erhitzt. Ein Gebläse sorgt dafür, dass diese heiße Luft gleichmäßig im Innenraum verteilt wird. Diese Geräte haben den Vorteil, dass bei der Herstellung von Popcorn kein Fett benötigt wird. Popcorn aus Heißluftmaschinen ist daher etwas kalorienärmer als das Popcorn aus Geräten mit einer Heizplatte und eignet sich vor allem für Menschen, die auf ihr Gewicht achten möchten oder müssen. Bei Popcornmaschinen mit Heißluft wird außerdem das fertige Popcorn mithilfe des Gebläses durch eine Öffnung ausgeworfen und kann auf diese Weise nicht anbrennen. Ein kleiner Nachteil dieser Variante besteht allerdings darin, dass Sie weitere Zutaten wie Salz oder Zucker erst im Nachhinein auf das Popcorn geben können. Wenn Ihnen das Popcorn am besten ohne weitere Zusätze schmeckt, sind diese Geräte jedoch gut geeignet.

Popcornmaschinen mit Heizplatte

Bei Popcornmaschinen, die mit einer Heizplatte bestückt sind, wird das Popcorn von unten erhitzt. Damit es auf der Platte nicht festklebt, wird diese mit etwas Öl oder Fett bestrichen. Popcornmaschinen mit Heizplatte benötigen ein zusätzliches Rührwerk, mit dem das Popcorn bewegt wird. Nur so ist gewährleistet, dass alle Maiskörner ausreichend erhitzt werden und nicht anbrennen. Popcornmaschinen mit Heizplatte sind vor allem dann für Sie interessant, wenn Sie Ihr Popcorn gern mit Zucker bestreuen und karamellisieren. Bei Geräten mit Heißluft ist dies in der Regel nicht möglich. Bei kleinen Geräten mit Heizplatte können Sie außerdem oft den Deckel nach der Zubereitung des Popcorns als Servierschüssel verwenden.

Popcornmaschinen für den Haushalt und das Gewerbe

Popcornmaschinen gibt es in höchst unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Einige eignen sich für den privaten Gebrauch, andere für Kinobesitzer und andere Unternehmer, die das Popcorn verkaufen möchten. Im gewerblichen Bereich unterscheidet man zwischen fest installierten Maschinen und den mobilen Popcornwagen für Märkte und ähnliche Anlässe.

Popcornmaschinen für den privaten Gebrauch

Kleine Popcornmaschinen für den Hausgebrauch gibt es in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Zum Teil sind sie eher schlicht und funktionell, zum Teil aber auch sehr dekorativ. Bei kleinen Geräten für private Haushalte haben Sie die Wahl zwischen Popcornmaschinen, die das fertige Popcorn auswerfen und geschlossenen Maschinen, bei denen das Popcorn in einem Behältnis in der Maschine verbleibt. Ein großer Auffangbehälter ist recht praktisch und verhindert, dass sich das Popcorn möglicherweise in der Küche verteilt, er nimmt allerdings auch etwas mehr Platz in Anspruch und lässt sich nicht so leicht in einem Schrank verstauen. Beim Kauf einer Popcornmaschine mit Auswurf sollten Sie dagegen daran denken, dass eine Schale nicht zwangsläufig im Lieferumfang enthalten ist.

Popcorntöpfe für die Herdplatte

Weitere, nicht ganz so bequeme, aber recht einfache Varianten für den Hausgebrauch sind die speziellen Popcorntöpfe, die Sie einfach auf den Herd stellen, um darin das Popcorn zuzubereiten. Diese besitzen eine Handkurbel, mit der Sie den Mais laufend bewegen und so dafür sorgen, dass alle Maiskörner zerplatzen und bei der Zubereitung nicht anbrennen. Gleichzeitig verteilt sich der Zucker oder das Salz beim Rühren gleichmäßig auf dem gesamten Popcorn. Der Deckel, auf dem die Handkurbel befestigt ist, verhindert, dass die Maiskörner beim Platzen aus dem Topf herausspringen. Er besitzt meist eine oder mehrere Klappen, durch die sich das Popcorn entnehmen lässt.

Popcornmaschinen für Kinobesitzer

Popcornmaschinen für den gewerblichen Bereich unterscheiden sich nicht nur durch die Menge Popcorn, die Sie mit diesen Geräten zubereiten können, von den Haushaltsmaschinen. Die einzelnen Teile dieser Maschinen sind so ausgelegt, dass sie einem stundenlangen Betrieb problemlos standhalten. Popcornmaschinen für das Kino sind außerdem optisch so gestaltet, dass sie durch ihren großen gläsernen Behälter mit dem fertigen Popcorn den Appetit anregen und dadurch die Verkaufserlöse steigern. Meist besitzen sie daher auch eine Beleuchtung. Maschinen für den Verkauf von Popcorn gibt es in höchst unterschiedlichen Größen für jeden Bedarf. Entscheidend bei der Auswahl ist neben der Größe und der Optik vor allem die Menge Popcorn, die sich pro Stunde mit den einzelnen Modellen produzieren lässt. Sie wird meist in Litern angegeben.

Popcornwärmer für einen größeren Vorrat

Wenn Sie große Mengen Popcorn benötigen, wie dies in Kinos oft zu bestimmten Zeiten der Fall ist, kann die Anschaffung eines zusätzlichen Popcornwärmers durchaus sinnvoll sein. Darin wird das fertige Popcorn durch ein Heißluftgebläse warmgehalten. Meist sind auch diese Geräte mit einer Beleuchtung ausgestattet, die wiederum Appetit auf Popcorn macht. Bei den Popcornwärmern haben Sie die Wahl zwischen Modellen, in die Sie das lose Popcorn geben und Schränken mit Einlegeböden, auf die Sie die gefüllten Popcorntüten oder Becher stellen. Letztere Variante gibt es auch in Ausführungen, bei denen sich Ihre Kunden selbst bedienen.

Zubehör für große Popcornmaschinen

Bei den großen Popcornmaschinen gehören zum Lieferumfang oft eine Schaufel, mit der Sie das Popcorn aus dem Behälter entnehmen, und ein Messbecher, mit dem Sie die Menge Puffmais beim Einfüllen genau dosieren können. In der günstigen Variante wird dieses Zubehör aus einem Kunststoff, bei den höherwertigen Modellen aus einem Metall wie Edelstahl oder Aluminium gefertigt. Um das Popcorn zu verkaufen, benötigen Sie außerdem Tüten oder Becher. Tüten werden häufig von Hand mit einfachen Clipsen oder Klebebändern verschlossen. Wenn Sie große Mengen Popcorn verkaufen, kann sich aber auch die Anschaffung eines Geräts lohnen, mit dem diese Tätigkeit etwas schneller erledigt ist.

Popcornmaschinen für den mobilen Einsatz

Wenn Sie Ihr Popcorn auf Jahrmärkten und anderen Stellen im Freien verkaufen möchten, gibt es für diesen Zweck die mobilen Popcornmaschinen. Diese Geräte besitzen an einer Seite zwei Räder und können durch einen Griff an den gewünschten Verkaufsstandort geschoben werden. Optisch wirken Popcornmaschinen mit Wagen oft ein wenig nostalgisch und ziehen dadurch potenzielle Kunden an.

Mais für Popcorn und weitere Zutaten

Haben Sie sich für eine der Popcornmaschinen entschieden, fehlt Ihnen noch der richtige Mais, um Popcorn herzustellen. Darüber hinaus gibt es neben der Möglichkeit, das Popcorn mit Salz oder Zucker zu würzen, fertige Aromen in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Vor allem Kinder mögen aber auch sehr gern farbiges Popcorn. Hierfür gibt es Lebensmittelfarben speziell für die Herstellung von Popcorn.

Nur mit Popcornmais oder Puffmais gelingt die Zubereitung

Gewöhnlichen Mais können Sie für die Herstellung von Popcorn nicht verwenden. Hierfür eignet sich nur der spezielle Popcornmais oder Puffmais, der eine sehr dünne, aber gleichzeitig harte Außenschale besitzt und dadurch optimal zerplatzt. Für den privaten Gebrauch finden Sie kleine Tüten, für das Gewerbe große Verpackungseinheiten.

Gewürze und Farben für Popcorn

Neben Zucker und Salz gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten, das Popcorn zu würzen. Mit fertigen Präparaten geben Sie Ihrem Popcorn einen Geschmack nach Schokolade, Käse oder ein amerikanisches Flair. Mit aromatisierten Lebensmittelfarben bekommt Ihr Popcorn gleichzeitig einen guten Geschmack und die gewünschte Farbe.

Die Optik von Popcornmaschinen

Eine sehr beliebte Farbe bei den Popcornmaschinen ist sicherlich das Rot, das häufig für den Rahmen des Gehäuses und für seine Beschriftung und Dekoration verwendet wird. Sie finden diese Geräte aber natürlich auch in vielen anderen Farben, die möglicherweise besser zur Einrichtung Ihres Kinos oder Ihrer Küche passen. Auch der Retro-Look wird gern für Popcornmaschinen genutzt, denn er erinnert ein wenig an die Anfänge des Kinos und bei der Nutzung im Freien an die Jahrmärkte in früheren Zeiten.

Ein schöner Filmabend mit Popcorn

Viele Menschen können sich einen Kinobesuch ohne Popcorn kaum vorstellen, daher findet sich in fast jedem Kino ein Verkaufsstand mit frisch hergestelltem Popcorn, das in vielen Kinos sogar in mehreren Geschmacksrichtungen angeboten wird. Wenn Sie selbst ein Kino betreiben, sollte eine Popcornmaschine daher zu Ihrer Grundausstattung gehören. Doch auch als Privatperson müssen Sie bei einem Filmabend in Ihrem heimischen Wohnzimmer nicht auf diesen Luxus verzichten. Für diesen Zweck finden Sie bei zahlreichen Händlern kleine und praktische Geräte, mit denen Sie innerhalb kürzester Zeit Popcorn für sich und Ihre Freunde oder die Familie herstellen, ohne nach der Zubereitung die komplette Küche reinigen zu müssen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden