Hauptinhalt anzeigen
eBay

themino88
Informationen zum Verfasser

Playstation 3: Basics zu HD und Blu-ray

0 15 1 Bericht
 


„HD“. Mittlerweile hat bestimmt jeder irgendwann einmal diesen Begriff in irgendeinem Zusammenhang gehört. Der Medien-Hype rund um das Wort „High Definition“ ist nicht zu übersehen. Doch was steckt eigentlich hinter HD und Blu-ray, und welchen Bezug haben diese zwei Begriffe zur Playstation 3? Dieser Ratgeber soll Ihnen helfen, diese und noch viele andere Fragen zu beantworten.

Zuallererst, was bedeutet HD?

Das Kürzel steht für „High Definition“ und wird oft mit den Buchstaben „TV“ ergänzt. HDTV bedeutet nicht anderes als "High Definition Television", also hochauflösendes Fernsehen.

Der Zweck von High Definition liegt darin, dem Zuschauer ein qualitativ hochwertiges Bild zu präsentieren, das im Gegensatz zum europäischen PAL-Standard schärfere Bilder, feiner gezeichnete Details und satte Farben hervorbringen soll. Auch die Globalisierung bleibt von HDTV nicht unberührt. Das amerikanische (teils asiatische) Pendant zu PAL heißt NTSC. Durch die Einführung von HDTV wird die Differenzierung der beiden Formate wohl hinfällig, da die neue Technik ein weltweit einheitliches Format schaffen soll.

Die Playstation 3 spielt dabei eine wichtige Rolle – man könnte Ihr fast eine Vorreiterstellung im Ressort der Unterhaltungselektronik zusprechen. Sie ist komplett auf HD ausgelegt, da sie sowohl kompatibel zu den gängigen HD-Bildschirmauflösungen ist als auch ein Blu-ray-Laufwerk besitzt.

Moment mal... HD-Bildschirmauflösungen?

Im Wesentlichen gibt es drei Auflösungsstufen, die von der PS3 unterstützt werden:

- 576p / 576i: Das ist der PAL-Standard (Standard Definition). Eine Auflösung von 768x576 Bildpunkten (Pixel) bei einer Bildwiederholungsrate von 25 Bildern pro Sekunde (hz). Das Bild besteht aus etwa 414000 Pixeln.

- 720p: „Niedrige“ HD-Auflösungsstufe. Eine Auflösung von 1280x720 Pixeln bei 50 hz. Das Bild besteht aus etwa 921000 Pixeln.

- 1080p / 1080i: Maximale HD-Auflösungsstufe. Eine Auflösung von 1920x1080 Pixeln bei 50 hz. Das Bild besteht aus über 2 Millionen Pixeln.

Der Unterschied zwischen „p“ (progressive) und „i“ (interlaced) ist folgender: Bei der „progressive“-Methode wird das Gesamtbild durch die Darstellung von Vollbildern erzeugt, wohingegen die „interlaced“-Methode nur mit Halbbildern arbeitet. Dementsprechend bietet das „progressive“- oder auch Vollbildverfahren eine faktisch bessere Qualität, die mit dem menschlichen Auge jedoch nur geringfügig wahrgenommen werden kann.

Standard Definition und High Definition trennt nicht nur ein schmaler Grat. Alleine an der Menü-Darstellung der Playstation 3 lassen sich nach Erhöhung der Auflösung massive Verbesserungen feststellen. Von Filmen und Spielen ganz zu schweigen. Schärfe, Details, Lichteffekte und Farbsättigung erfahren eine deutliche Steigerung!

... und Blu-ray?

Bei der Blu-ray-Technologie handelt es sich um einen neuartigen Datenträger-Standard, der den herkömmlichen DVDs und allen voran den HD-DVDs den Rang ablaufen soll. Die Stärken der Blu-Ray Discs liegen in der großen Speicherkapazität, der hohen Datentransferrate, der Unterstützung von hochwertigem 7.1-Sorround-Sound und natürlich der vollen Kompatibilität zu allen HD-Formaten. Zur Veranschaulichung mal ein paar Eckdaten:

- Blu-ray: 25 Gigabyte Speicherkapazität (je Schicht); 54 Mbps Datentransferrate.
- HD-DVD: 15 Gigabyte Speicherkapazität (je Schicht); 36,55 Mbps Datentransferrate.
- DVD: 4,7 Gigabyte Speicherkapazität (je Schicht); 11,8 Mbps Datentransferrate.

Die Fakten sprechein eine deutliche Sprache. Durch die große Speicherkapazität und Datentransferrate wird hochauflösende Bild- und Tonqualität garantiert – ideale Voraussetzungen für die volle Ausschöpfung des HD-Potenzials. Des Weiteren fällt die Aufteilung von Hauptfilm und Bonus-Inhalten auf zwei DVDs weg, da eine Blu-ray Disc genug Platz für beides bietet. Auch die Filmstudios und Hardwarehersteller haben größeres Interesse am Blu-ray-Format bekundet und volle Unterstützung für die neue Technologie zugesichert, sodass man sich nicht vor fehlendem Input fürchten muss. CDs und DVDs werden ebenfalls vom Laufwerk unterstützt.

Was brauche ich, um HD auf meiner Playstation 3 nutzen zu können?

Grundvoraussetzung ist natürlich ein Fernseher mit dem Siegel „HD-ready“ (erhalten alle Fernseher ab 720p-Unterstützung; aber Vorsicht: nicht alle Fernseher unterstützen 1080p!). Als nächstes benötigt Ihr Fernseher einen HDMI-Anschluss, um das HD-Signal von der Playstation 3 zum Fernseher via HDMI-Kabel zu übertragen („HDMI“ steht für „High Definition Multimedia Interface“). Dieses Kabel überträgt sowohl Bild- als auch Tonsignal und ist abwärtskompatibel zum DVI-Anschluss. Das heißt, wenn Ihr Fernseher keinen HDMI-Ausgang besitzt, sondern nur einen DVI-Ausgang, ist es möglich das Signal via DVI-HDMI-Adapter umzuwandeln. Berücksichtigen Sie diese beiden Faktoren, steht der HD-Nutzung nichts mehr im Wege. Die Playstation 3 erkennt automatisch den HDMI-Anschluss und erfragt durch eine Eingabeaufforderung, ob das neue HD-Gerät genutzt werden soll. Anschließend müssen nur noch die Einstellungen konfiguriert werden, was ebenfalls mehr oder weniger automatisch geschieht. Zusätzlich sei erwähnt, dass noch nicht alle Playstation 3 Spiele 1080i-kompatibel sind, sondern einige maximal 720p unterstützen. Die dafür nötigen Angaben finden Sie auf der Rückseite der jeweiligen Verpackung, alle möglichen Auflösungsstufen sind dort angegeben.

Ich hoffe dieser Ratgeber konnte Ihnen weiterhelfen und die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantworten.

Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü

eBay Käuferschutz