Plauener Spitzen nicht immer gleich Plauener Spitzen...

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Guten Tag, manchmal ägert mich einfach, daß es leider vorkommt, daß auch Gesetze zulassen, daß Käufer getäuscht werden...

Nehmen wir die Plauener Spitzen - wenn man diese kauft - ich spreche hier speziell von Tischwäsche - erwartet man Qualität Made in Germany - aber nicht immer ist das der Fall, d.h. die Spitze muss in jedem Fall aus Deutschland ( Region Plauen ) sein, darf aber in jedem Land der Welt an irgendeinen x-beliebigen Stoff angebarbeitet werden und diese Tischwäsche darf dann als Original Plauener Spitzen-Tischwäsche veräußert werden.

Der Nachteil an dieser Sache ist aber, daß die Qualität der Spitze dann völlig egal ist - weil wenn der Stoff und die Gesamtverarbeitung minderwertig sind, taugt das ganze Teil nichts. Ich selber mußte schon erleben, daß Leute sich ärgerten, da sie auf diesen Schwindel reingefallen sind. Habe spaßeshalber auch einmal eine recht preisgünstige Plauener Spitzen-Tischdecke gekauft - billig billig einmal waschen nix mehr da....

Da der Gesetzgeber diese Lücke geöffnet hat, wäre es wichtig zu wissen, ob nur die Spitze in Deutschland hergestellt wurde - oder die gesamte Verarbeitung hier stattfand.

Plauener Spitzen Made in Germany haben ihren Preis - wie das eben so ist mit Qualität! Ich will damit nicht sagen, daß alle preiswerter angebotenen Plauener Spitzen Tischdecken so sind...aber man sollte ggf. mal nachfragen  damit man sich hinterher nicht ärgert.

In diesem Sinne.....

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden