Platzsparend, lebendig, funktional: Eine Küche in L-Form

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
5 Vorteile einer L-Form-Küche

Für viele Menschen ist die Küche nicht nur ein Ort, an dem Essen vorbereitet wird – in der Küche, egal ob bei einer gebrauchten Küche oder einer neuen Küche, spielt sich ein großer Teil des Familienlebens ab. Besonders gemütliche Wohnküchen laden zum Verweilen ein. Küchen werden von einer Vielzahl von Unternehmen angeboten und sind in verschiedenen Preissegmenten erhältlich. Je nach Raummaß der Küche haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Systemen:

  • Einzeiler
  • Zweizeiler
  • U-Form
  • L-Form
  • Inselküchen

Von einer L-Form-Küche spricht man, wenn die Elemente so aufgebaut sind, dass zwei aneinandergrenzende Küchenzeilen die Form des Buchstabens „L“ ergeben. Diese Form ist weit verbreitet, denn sie bietet eine Menge Vorteile.

1. Vorteil einer L-förmigen Küche: Besonders geeignet für Küchen mit ungünstigen Voraussetzungen

Vom Grundriss her betrachtet, kann ein Raum viele Formen haben. In der Regel ist eine der Wandflächen länger als die andere. Dadurch ergibt sich eine rechteckige Form. Seltener findet man Räume mit einem quadratischen Raummaß. Abhängig von der Lage innerhalb der Wohnung oder des Hauses findet man unterschiedliche Anordnungen der Türen und Fenster. Vor allem in einigen Mietwohnungen ist das Platzangebot neben einer Tür so gering, dass Möbel hier kaum sinnvoll unterzubringen sind. Gleiches gilt für Räume, die über zwei Fenster verfügen, sei es nebeneinander oder an zwei Wänden. Hier fehlt meist der Platz für eine problemlose Platzierung von praktischen Hochschränken.

Sind jedoch zwei Wände über Eck frei, sollten Sie sich überlegen, eine L-förmige Komplett Küche einzubauen. Dabei spielt die Raumgröße nur eine untergeordnete Rolle. Die Anforderungen an den benötigten Platz sind sehr klein. Neben der Tiefe der Küche benötigt jede Seite mindestens einen Raum von 1,20 m. Damit wird ein ungehindertes Öffnen der Unterschränke und der elektrischen Großgeräte gewährleistet. Zwar handelt es sich bei diesen Maßen um eine äußerst kleine Küche, man kann aber davon ausgehen, dass der vorhandene Platz optimal ausgenutzt wird.

2. Vorteil einer L-förmigen Küche: Sehr viel Stauraum

In einer Küche, die zum Kochen und Backen genutzt wird, benötigen Sie geräumige Unterbringungsmöglichkeiten in allen möglichen Ausmaßen. Töpfe in mehreren Größen, Pfannen, Geschirr, Aufbewahrungsbehälter und Gläser finden in der Regel in den Schränken ihren Platz. Hinzu kommen Lebensmittel und allerlei Hilfsmittel, die in der Küche täglich benötigt werden. Waffeleisen, Stabmixer und andere elektrische Kleingeräte bewahrt man am besten dort auf, wo sie benötigt werden – in der Küche. Manch einer lagert sie aus Platzmangel im Keller oder Wohnzimmer, doch optimal ist diese Lösung nicht.

L-Küchen sind wahre Stauraum-Wunder. Natürlich ist bereits die Länge über zwei Wände ein großer Vorteil, zumal ein Teil der Küchenzeile für Großgeräte genutzt wird. Hierzu zählen:

Diese Geräte gehören zur Grundausstattung einer modernen Küche. Ihr Platzbedarf steht für Regelflächen nicht zur Verfügung. Zwar verfügt die Unterspüle über freien Raum, doch dieser bietet sich für ein Entsorgungssystem an. Folglich muss die Nutzung der übrig gebliebenen Flächen sinnvoll geplant werden.

Am sinnvollsten ist eine Lösung, die einen Mix aus ausziehbaren und festen Fächern enthält. Ausziehbare Schubladen sind in verschiedenen Maßen erhältlich. So lassen sie sich dem Inhalt und dem zum Ausziehen zur Verfügung stehenden Platz anpassen. Hohe Töpfe beispielsweise erfordern die Unterbringung in einer großen Schublade. Dagegen sollte man für Lebensmittel auf mehrere kleine Fächer setzen. Hier können einzelne Pakete nebeneinander gelagert werden. Das vermeidet ein lästiges Umpacken von Dosen und Tüten, die übereinandergestapelt sind.

Der große Pluspunkt einer L-Form-Küche ist die außergewöhnliche Ecklösung. Statt die tote Ecke nur mit einer Arbeitsplatte für die Küche abzudecken, sollten Sie sich für ein Rondell entscheiden. Diese besondere Schrankform ermöglicht die perfekte Ausnutzung des Winkels. Im Handel gibt es mehrere Rondell-Lösungen für Eckschränke. Sie bestehen aus mindestens zwei Abstellflächen, die sich aus dem Unterschrank herausdrehen lassen. Das erleichtert den Zugang zu der schwer erreichbaren Ecke und schafft zusätzlichen Stauraum. Auch Hochschränke sind mit Rondell erhältlich. Eine Alternative sind individuelle Ecklösungen für Herd, Kühlschrank, Spüle oder Geschirrspüler.

In einem großen Haushalt ist weiterer Schrankraum vonnöten. Hochschränke bieten eine vollständige Ausnutzung der Raumhöhe. Die obersten Regale nehmen selten genutzte Kleingeräte oder einen Bräter auf. Diese Option lohnt sich vor allem bei großen, geräumigen Zimmern. Kleine Räume wirken durch sehr hohe Schränke leicht gedrungen. Falls der Extra-Platz dennoch benötigt wird, sollten Sie auf helle Schrankfronten achten. Auch die übrige Farbgebung des Raumes sollte in hellen Tönen gehalten sein. Das bringt mehr Weite in den Raum.

3. Vorteil einer L-förmigen Küche: Ausreichend Arbeitsfläche

Im Laufe eines Tages fallen viele Arbeiten in einer Küche an. Bei der Zubereitung einer Mahlzeit werden Zutaten abgewogen, klein geschnitten und bereitgestellt, Salate vermengt, Tee und Mixgetränke zubereitet. Das Geschirr für den Mittagstisch benötigt ebenso Platz wie Schüsseln, Becher und Kochtöpfe. Elektrische Kleingeräte wie Toaster, Kaffeemaschine und Wasserkochen werden ebenfalls täglich genutzt. Sie nach Gebrauch wieder in den Schrank zu räumen, wäre äußerst lästig. Um überschaubare Ordnung zu halten, benötigt man ausreichend Arbeits- und Stellfläche.

Bei einer L-förmigen Küche steht jede Menge Arbeitsplatz zur Verfügung. Die Arbeitsplatte verläuft über alle Unterschränke. Da in diesem Fall zwei Wandflächen mit einer Küchenzeile verkleidet werden, macht das raumgreifende Vorbereiten und Kochen in der Küche besonders viel Spaß. Doch Vorsicht: Wer ausreichend Platz zur Verfügung hat, neigt schnell dazu, ihn zuzustellen. Dekoelemente, Kleingeräte, Kochbücher und nützliche Helfer schränken den Arbeitsplatz ein. Dazu müssen sie regelmäßig sauber gehalten werden, da sich durch den Kochdunst unschöne Ablagerungen bilden. Daher sollte im Vorhinein genau überlegt werden, was in der Küche verstaut und im Bedarfsfall herausgenommen werden kann. Gerade Geräte für den täglichen Bedarf lassen sich oftmals in die moderne Küche integrieren. Der Handel stellt Kombinationen mit versenkbaren Mikrowellen oder Kaffeeautomaten bereit, die nicht nur schick anzusehen sind, sondern höchste Funktionalität bieten.

4. Vorteil einer L-förmigen Küche: Optimierte Bewegungsabläufe

Die Schränke in der Küche sind in der Regel die meistgenutzten Möbel eines Haushalts. Während Wohnzimmerschränke oder Vitrinen seltener geöffnet werden, sind Küchenmöbel auf Funktionalität ausgerichtet. Das hat seinen Grund. Mindestens drei Mahlzeiten am Tag, unzählige einzelne Arbeitsschritte – wer beim Kochen immer hin und herlaufen muss, wird schnell frustriert. Eine L-Form-Küche bietet aufgrund ihrer Ecklage die Chance auf ein durchdachtes Konzept. Bezieht man den Esstisch nicht als Arbeitsfläche ein, sind die Wege innerhalb des Arbeitsbereiches recht kurz. Das ist natürlich auch von der Raumgröße abhängig.

Um sich ein Bild von der günstigsten Anordnung aller Schränke und Geräte zu machen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, Ihre regelmäßigen Arbeitsabläufe aufzuschreiben. Diese variieren im Laufe des Tages, ausschlaggebend sind die Schritte beim Erstellen einer Mahlzeit. Eine allgemeingültige Regel kann hier nicht aufgestellt werden. Vieles hängt von persönlichen Vorlieben ab. Ob man zuerst alle Zutaten bereitstellt oder sie direkt aus dem Kühlschrank oder Unterschrank in den Kochtopf gibt, ist mitunter ein großer Unterschied. Sind in Ihrem Haushalt mehrere Personen mit der Essenszubereitung beschäftigt, sollten Sie die Planung gemeinsam vornehmen. Nur so erzielen Sie ein optimales Ergebnis für alle.

Bei der Entscheidung über die Position der einzelnen Module müssen jedoch Strom- und Wasseranschluss berücksichtigt werden. Die Vorrichtung für den Dunstabzug sollte ebenfalls in die Planung einbezogen werden.

Ist die Küche erst aufgebaut, wird sich schnell zeigen, wie viel praktischer und effektiver eine von Anfang an durchdachte Lösung ist.

5. Vorteil einer L-förmigen Küche: Ideal als Wohnküche

Es gibt drei Arten der Küchennutzung: Vor allem in kleinen Räumen dient die Küche meist als reiner Arbeitsraum. Lagern, Zubereiten, Entsorgen – für diese Aufgaben ist der Raum konzipiert. Als Erweiterung bietet sich eine Lösung an, die sich vorwiegend in Single-Haushalten durchgesetzt hat. Aus dem Material der Arbeitsplatte lädt ein kleiner Tisch den Bewohner ein, seine Mahlzeit im Sitzen oder im Stehen in der Küche einzunehmen. Das ist sehr praktisch, erfordert aber den entsprechenden Raum.

Die dritte Variante ist eine Wohnküche. Tisch, Stühle und eventuell eine Eckbank bilden eine gemütliche Sitzecke, die viele Zwecke erfüllt. Durch ihre unmittelbare Nähe zur Küchenzeile wird an diesem Platz vorwiegend gegessen. Doch je nach Ausstattung steht die Sitzgruppe ganz allgemein als zentraler Treffpunkt der Wohnung zur Verfügung. Heiße Diskussionen, Essen mit Freunden und Spieleabende werden rund um den Tisch regelmäßig zelebriert.

Die L-Form der Küchenzeile begünstigt die Nutzung als Wohnküche, da sie genügend freien Raum lässt. Als Wohnraum genutzte Küchen besitzen oft einen besonderen Charakter, da das Zimmer Küche und Wohnzimmer vereint. Bilder an den Wänden, dekorative Accessoires, Blumen – alles, was zur Gemütlichkeit beiträgt, wird in die Wohnküche integriert.

Nutzen Sie die Vorteile der L-Form-Küche

Die beliebte Küchenform hat es in sich. Ihre hohe Funktionalität zeigt sich in einem erweiterten Platzangebot, kurzen Wegen, ausreichend Stauraum und einem sehr großen Arbeitsbereich. Sie bietet durch eine optimale Ecklösung eine gute Voraussetzung für eine Nutzung als Wohnküche, in der sich die gesamte Familie trifft. Das macht den Raum besonders interessant und lebendig.

Die Auswahl der Stilrichtungen und der Materialien ist vielfältig. Ob Sie eine moderne Küche, den romantischen Landhausstil oder ein klassisches Modell bevorzugen – in dem reichhaltigen Sortiment der Küchenhersteller wird jeder fündig. Zeigen Sie Ihren Lebensstil mit Fronten in warmem Holz, aktuellem Hochglanz oder edlem Stahl. Ihre Wünsche lassen sich als fertiger Küchenblock oder individuell angepasste Modullösung realisieren, bei der die Schränke ihren Raummaßen perfekt angepasst werden. Erweitern Sie das Küchenkonzept mit dekorativen Regalen. Eine weitere Variante bilden Highboardschränke, die zusätzlichen Stauraum liefern. Sie setzen sich von der Küchenzeile durch einen augenfälligen Höhenunterschied ab.

L-Form-Küchen können in nahezu jeden Raum eingebaut werden. Selbst bauliche Besonderheiten wie Vorsprünge, niedrige Fenster oder eine hervorstehende Heizung lassen sich planungstechnisch umsetzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden