Piercing-Spiralen

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bei einer Piercing-Spirale  handelt es sich um einen spiralenförmig verdrehten Stab, an dessen Enden sich zumeist Kugeln oder Schmuckaufsätze befinden. Einige Spiralen haben dabei verschieden große Kugeln, wobei meistens die kleinere Kugel als Verschluss dient und die größere Kugel optisch ansprechend im Bauchnabel platziert wird.  In den Kugeln sind oft Kristalle, in verschiedenen Farben eingearbeitet. Spiralen können an verschiedenen Stellen eingesetzt werden, beispielsweiße im Bauchnabel-, Augenbrauen-, Ohren- und Intimpiercingbereich. Hergestellt werden Spiralen zumeist aus Chirurgenstahl, Titan, Gold und Weißgold.  Die Spiralenform kann, gerade am Bauchnabel  auch als Erstpiercing verwendet werden. Da der Bauchnabel immer ein bisschen anders geformt  ist, erreichen viele Menschen erst mit Spiralen optimalen Tragekomfort. Am besten fragen Sie einen erfahren Piercer, ob bei Ihnen Spiralen optimal eingesetzt werden können.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden