Piaggio NRGmc2

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie ich hier oftmals Berichte lese scheinen sehr viele von den Chinarollern begeistert zu sein, meine erfahrungen können das allerdings nicht bestätigen, mein Couseng fuhr 21tkm einen Rex50 den alten mit 2 takt Motor. Er hat ihn sauber eingefahren zur Inspektion gebracht um auch die Garantie zu wahren. Danach kamen die Probleme Die Lichtmaschine quttierte ihren Dienst gleich zweimal Regen und vor allem Winterbetrieb mit Salzwasser bekommen dem Luftgekühlen Motor garnicht gut, zu allem Verdruss war as Teil mit 327 DM auch nicht gerade Billig, ein vekorkter Auspuff, ein nach drei Jahren vom Rost zerfressener Stahlgusszylinder, Lagerschaden usw.

Da ich hobbymäßig viel mit Motoren mache habe ich auch schon öfters Roller der Marke Rex Pgo und wie soie alle heißen zur reperatur bekommen, und meistens waren es immer dieselben Deffekte.

Aus fehlern lernt man bekanntlich darum habe ch mir einen Markenroller gekauft auch aus dem Internet, gebraucht für 490 €, einen Piagio NRG mc2 Bj 98, wassergekühlt mit 14250km auf dem Tacho. Der Roller war super gepfelgt und lief sauber also ncht lang gezögert und das Teil gekauft.

Nun habe ich 25153 km auf meiner Uhr und er summt immernoch wie ein kätzchen nicht die kleinste Reperatur, nur einmal ein leerlaufproblem das sich mittels ausblasen mit Druckluft des Veraßers beheben ließ.

Nun will ich mal die Umtände schildern ich fahre sehr viel it dem Roller habe ihn im März 08 gekauft und bin seit dem fast 11tsd km gefahren also jeden Monat über 1000km it einem 50er Roller.

Ich wohne im Schwarzwald das heißt jede Menge steile Berge, und diesen Winter hatten wir tiefe Temperaturen schneematsch und viel Salz ich fahre jeden Tag 30km zur Arbeit und der Berufschulweg entsprach hin und zurück 100km. Ich kennen niemand anderen der solche Strecken mit einem Roller zurück legt.

Das Fahrzeug liegt sper in der Kurve und er zieht erstklassig auch am Berg geht dem 2 Takter nie die Puste aus und die Wasserkühlung mit Thermometer zeigt einem die Temperatur an was bei luftgekühlten Derivaten nicht der Fall ist womit man Überhitzung nie entgegenwirken kann. Ich kann jedem dieses Modell ans Herz legen zumindest all jenen die ihn nicht tottunen sondern einfach ein Fahrzeug brauchen das bei -12 Grad auch noch anspringt, saubere Bremsleistung und guten Durchzug bietet.

Der Verbrauch liegt bei 3,9 l auf 100km und alle 1000km ein Liter Öl.. Die einzigsten Dinge an die ich mich jetzt mal machen werde ist das entrosten es Auspuffs (noch der originale) und ihn zu Lackieren dann bruacht man auch keinen Neuen.

und zu guter letzt, ich empfhele jedem Rollerfarer mit 2 Takter ein gutes Öl, ich erwende das vollsyntehtische von Motul gibts oft nur im Fachgeschäft so um die 14 euro je liter, am Öl sparen bringt garnichts, man sollte immer aufvollsyntehtik und nicht mit der plörre ausm Baumarkt fahren, ein gutes Öl verbrennt fast Rückstandslos das hält den Auslassbereich sauber und verstopft den Auspuff nicht. Meine Wartungsarbeiten fühe ich selbst durch wenn man sic ein wenig mit der Thematik befasst ist das alles keine goé Sache und man spart eine Menge Geld.

Ich hoffe ich konnte damit dem ein oder anderen einen kleinen Tipp geben.

Kleiner Zwischenstand nun kanpp 30000km hinteres Radlager Variorollen, Riemen und Kupplung müssen getauscht werden, läuft trotz der verschlissenen Teile noch einwandfrei.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden