Philips Xalio 200

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Pro: Preisgünstig und platzsparend

Kontra: Anleitung ist schwer verständlich, Akku schnell defekt

 

Technische Daten:
*=*=*=*=*=*=*=*

- Mobilteil: Akkupack 550 mAh NiCd
- Gesprächszeit: bis 8 Stunden
- Bereitschaftszeit: bis 144 Stunden
- Reichweite:
- Im Gebäude: bis zu 50 m
- Im Freien: bis zu 300 m
- Mobilteil: 103 g
- Telefonbuch mit 10 Einträgen
- Clip-Funktion (Rufnummernanzeige im Display) Funktion ist netzabhängig
- 3 Ruftöne (einer ist sehr scheußlich die anderen, na ja halt Geschmackssache)
- Wahlwiederholung der beiden zuletzt gewählten Nummern
- 2-zeiliges Display,


Aussehen:
*=*=*=*=*

Das Xalio hat die Farbe schwarz-antrazit. es hat graue Tasten mit weißer Schrift. Unter dem zweizeiligem Display befinden (links) die Telefonbuchtaste, (Mitte) Rufannahme-, bzw. –abbruchtaste, (rechts) die Korrekturtaste "C". Darunter befindet sich der Nummernbloch und wiederum darunter befindet sich links die Funktionstaste – z. B. zum Speichern der Telefonnummern, einstellen des Klingeltons und Lautstärkenregelung-, etwas weiter unten in der Mitte das Mikrofon, und rechts ist eine Taste mit einem Haus (für interne Weiterschaltung). Das Mobilteil und die Station sind sehr platzsparend, da das Xalio aufrecht in der Basisstation aufbewahrt wird.

Im Display werden in der einen Zeile die Funktionen angezeigt, wie zum Beispiel Telefonbuch, oder wenn es unterstützt wird von Netz, der Nachrichteneingang. Die zweite Zeile zeigt 12 sichtbare Zeichen an und ist leider nicht beleuchtet (man ist ja auch Handyverwöhnt). Das Gewicht von 103 gr. liegt angenehm in der Hand.


Funktion:
*=*=*=*=*

Im Xalio sind 10 Telefonbucheinträge möglich, wobei nur die letzten beiden Rufnummern in der Wahlwiederholung vorfindet. Und dann war da noch die Gesprächszeitanzeige. Diese läuft nach einem Bruchteil von Sekunden der Gesprächannahme mit, zeigt jedoch nur im 59-Minuten-und-59-Sekunden-Takt an. Wen man also mehr als eine Stunde telefoniert, fängt der Zähler wieder von vorne an. Was ich hier auch Schade finde, ist das man nachträglich nicht seine Gesprächszeiten kontrollieren kann. Der Gebührenzähler fehlt hier gänzlich.

Dann hat das Xalio noch drei verschiedene Ruftöne. Wie schon zuvor erwähnt, der eine Klingelton klingt so was von scheußlich, wenn man den einstellt und das Telefon klingelt nachts, schreckt man dermaßen auf, das man praktisch schon unter der Decke steht, weil es ein durchgehender, eindringlicher Ton ist. Die anderen beiden klingen etwas besser, hier kann man schon so etwas wie eine Melodie erkennen, jedoch anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Die Klingeltöne kann man auch nicht in ihrer Art verändern, nur in ihrer Lautstärke. Die Basisstation klingelt leider nicht mit.

Die Sprachqualität ist sehr gut, hier kann man auch die Hörlautstärke ändern, aber nicht während des Gespräches. Die Reichweite in geschlossenen Räumen beträgt bis zu ca. 50 m und im freien bis zu ca. 300 m.

Tja, als ich die Bedienungsanleitung zum Xalio das erste Mal gesehen habe, bin ich erst mal völlig von den Socken, was ich da in den Händen hielt, war in etwa ein DIN A3 großes Faltblatt, mit vielen Bildern, wenig Text und überwiegend Zahlen. Diese war so verständlich, frei nach dem Motto: "Probieren geht über studieren". so kam ich mir dann auch vor. bevor ich die Bedienungsanleitung verstanden habe, hab ich die meisten Funktionen auch so herausbekommen. Bei einigen Funktionen, wusste ich noch nicht einmal, was mir hier beschrieben werden sollte, also ein ganz großes MINUS. Im Gossen und Ganzen beschäftigte sich diese Anleitung mit Umwelt, Sicherheit und Garantieerklärungen und das ganze in 7 Sprachen.


Akku-Leistung:
*=*=*=*=*=*=*

Anfangs war ich noch begeistert von der langen Haltbarkeit des Akkus(3 – 4 Tage Standby), dann aber ca. nach einem halben Jahr wurde die Ladezeit immer länger und die Standby-Zeit immer kürzer, trotz das ich den Akku immer pfleglich behandelt habe, sprich nicht schon nach ein paar kurzen Gesprächen wieder auf die Ladestation, sondern immer fein nachdem der Akku völlig leer war. Mittlerweile ist es so, wenn ich zwei drei Mal telefoniert habe, muss ich das Mobilteil wieder auf die Station stellen, oder lass ich das Telefon mal den ganzen Tag liegen, muss ich spätestens am Abend wieder in die Station stellen. Für mich ist ein weiterer negativer Punkt, dass das Telefon keinen Ton von sich gibt, wenn der Akku leer ist. Es macht nur ein aufdringliches Geräusch, wenn man am telefonieren ist.


Fazit:
*=*=*

Alles in allem, wenn der Akku und die Klingeltöne besser wären, wenn die Bedienungsanleitung verständlicher, wäre es ein empfehlungswürdiges Telefon. so aber nicht!!! Auch wenn es in der Anschaffung günstig war, verlangt man zwar ein nicht ganz perfektes, aber gut und verständlich, funktionierendes Telefon.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden