Philips Prestigo SRT 9320 Fernbedienung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Für die Bedienung meiner verschiedenen Geräte war ich es leid, ständig 5 oder Fernbedienungen auf dem Tisch liegen zu haben. Aber dafür gibt es ja verschiedene Anbieter, die diesem Mißstand ein Ende bereiten wollen.

Schon vor Jahren hatte ich eine programmierbare Fernbedienung namens RU 890, bei der sogar die form der Schaltflächen selbst zu erstellen war. Leider hatte diese nur 4 Graustufen, die Darstellung war also nicht der Hit. Danach gab es dann einige Versionen mit Farbdisplay. Richtig gut war dann die TSU 9400, die ein hochwertiges Farbdisplay und ein flaches Gehäuse hatte.   Aber ein Mißstand der neueren Modelle ist, daß man die vorgenommene Programmierung nicht mehr auf den PC zurückspielen kann.

Dies scheint dem Umstand gewidmet zu sein, daß es in den USA diverse Programmierer gibt, die im Kundenauftrag die Programmierung vornehmen und sich natürlich ungern den Programmieraufwand stehlen lassen möchten. Meiner Meinung nach wäre es besser gewesen, die Programmierung bei Bedarf zu schützen. Kleiner Tipp: die großen Modelle gibt es bei ebay.com für nicht mal die Hälfte des deutschen Preises.

Also freute ich mich auf den erschwinglichen, einfacheren Nachfolger namens SRU 8015, mit Farbdisplay, ohne Touchscreen für damals 100 EUR. Aber das groß angekündigte Feature namens Senderlogos erfüllte sich nicht, da selbst gängige Logos aus dem Kabelnetz fehlten und nicht nachträglich einzubinden waren. also ging das Teil zurück an den Händler.

Beim Studium eines aktuellen Technikkataloges fand ich dann das Modell SRT 9320. Sie hatte alles, was ich wünschte:

Farbdisplay mit Touchfunktion, die gängigen Tasten in Hardware und als großes Plus einen USB-Anschluß. So ist es möglich Firmwareupdates und fehlende Senderlogos einzuspielen. Sogar das Einbinden eigener Grafiken ist möglich.

Die Einrichtung der bis zu 20 Geräte ist einfach: Gerätetyp auswählen, Marke eingeben und die Powertaste drücken bis das Gerät sich ausschaltet. Danach werden die restlichen Tasten ausprobiert. Falls eine nicht funktioniert oder nicht vorhanden ist, kann sie einfach von der Original-Fernbedienung erlernt werden. Die Schaltflächen können verschoben, bei Nichtgebrauch auch grlöscht werden. Obendrein ist auch die Erstellung von "Aktivitäten" möglich, das sind quasi Makros wie zum Beispiel "DVD abspielen". Würde dann bedeuten: Fernseher einschalten, Eingang auf DVD, DVD-Player einschalten und Wiedergabe starten.

Nach ein paar Tagen der Nutzung bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden.

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden