Pfotenschutz Creme für Katzen und Hunde

Aufrufe 18 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

Immer wieder werden Pfotenschutz Cremes angeboten, die für Hunde sowie auch für Katzen geeignet sein sollen.

Bei Katzen allerdings sind diese angebotenen Cremes, die Teebaumöl enthalten, hochgiftig !!!!

Es werden tatsächlich fast nur Pfoten Creme`s angeboten, die Teebaumöl enthalten.

Und Teebaumöl ist nun mal Giftig für Katzen, da Terpene und Phenole enthalten sind !!! Und ist deshalb für Katzen absolut ungeeignet !!!!

Der  Stoffwechsel der Katze kann die Substanzen nur außerordentlich langsam abbauen und ausscheiden. Dies führt zur Anreicherung toxisch wirkender Bestandteile im Körper, und eine akute Vergiftung ist die Folge!!

Die Katze leckt und putzt sich mit Ihren Pfoten, (meist sofort nach dem Auftragen, da diese sowieso das Geschmierre nicht mögen) und dadurch nimmt sie unfreiwillig die Creme samt Inhaltsstoffe vom  "Teebaumöl" auf. Die Folgen sind verheerend, wenn nicht sogar tödlich für die Katze!!!

Ich habe bereits schon mehrere Verkäufer angeschrieben, aber da wußte nicht mal einer davon, daß für Katzen "Teebaumöl" giftig ist. Erschreckend sowas!!  Aber verkauft wird es....;o(........

Meine große Bitte nun an alle Katzenhalter, vor dem Kauf unbedingt darauf achten, daß in der Pfötchen Creme, die für eine Katze bestimmt ist,  KEIN TEEBAUMÖL enthalten ist.

Eigentlich reicht es ja bei einer Katze vollkommen aus, wenn diese Freigang geniesen darf, und im Winter von einem Abenteuerlichen Ausflug nach Hause kommt, und Ihr "Dosenöffner" liebevoll alle 4 Pfötchen mit lauwarmen Wasser abwäscht und gut abtrocknet, damit das Streu-Salz entfernt wird.

 

Liebe schnurrige Grüße an alle Katzenliebhaber  & an Ihre Samtpfoten 

catboys5    =^..^=  =^..^= 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden