Pflege Amaryllis (Ritterstern)

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps zur Pflege der Amaryllis (Ritterstern)

Kauf

Entweder Sie kaufen eine fertig eingepflanzte und schon vorgetriebene Amaryllis oder aber der interessantere Weg - Sie kaufen nur eine Zwiebel und pflanzen Sie selber ein.

Achten Sie beim Kauf darauf, das die Zwiebel schön groß, fest und keine Fäulnis- oder Druckstellen hat. Pflanzen Sie die Amaryllis etwa so tief in frische Blumenerde, dass noch cirka ein Drittel der Zwiebel aus dem Topf rausschaut. Vom Pflanzen bis zur Blüte vergehen etwa 4-6 Wochen.

Während der Blüte

Regelmäßig gießen und 14tägig mit Flüssigdünger versorgen (auch nach der Blüte in selben Rhythmus weiterdüngen). Vertrocknete Blüten schneide ich immer oben am Blütenansatz ab - viele raten die Stengel unten an der Basis abzuschneiden, was man nur machen sollte wenn man die Blütenstengel in eine Vase stellen möchte. Die Zwiebel zieht aber den Saft aus den Blütenstengeln wieder zurück in die Zwiebel. Erst wenn auch der Stengel vertrocknet oder kraftlos ist, sollte man ihn unten abschneiden.

Nach der Blüte

Auf keinen Fall sollte man die Amaryllis-Zwiebel nach der Blüte entsorgen - wie es leider oftmals gemacht wird. Dabei ist es ganz einfach sie im nächsten Jahr wieder zum Blühen zu bringen. Sie sollten nach der Blüte die Pflanze weiter regelmäßig gießen und düngen. Im Sommer kann man sie auch ruhig nach draußen stellen. Dort wäre ein halbschattiger und vor Wind geschützter Platz von Vorteil. Sie können die Pflanze aber genauso gut drinnen auf der Fensterbank weiterkultivieren. Ab Ende Juli weniger gießen und ab Ende August dann gar nicht mehr gießen. Die Blätter werden dann gelb und kraftlos und können dann abgeschnitten werden - bitte nicht vorher. Dann beginnt ein 2-3monatige Ruhephase der Pflanze. In dieser Ruhephase sollte man die Pflanze an einem dunklen Ort bei ca. 12-15°C aufbewahren. Mitte bis Ende November “weckt” man dann die Zwiebel und pflanzt sie in frische Blumenerde. Dann beginnt das Blütenschauspiel von vorn und vielleicht noch üppiger als im Vorjahr. Viel Glück...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden