Petticoat,Crinoline -ein bißchen Geschichte

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ein Petticoat ist ein Halbrock aus steifen Perlon- und Nylon-Stoffen, bauschig-weit, mit Rüschenstufen, der in den 1940-er Jahren unter langen, weiten und taillenbetonten Röcken getragen wurde.

Heutzutage sieht man Petticoats meist bei Funkenmariechen, die sie unter ihren eher kürzeren Garderöckchen tragen, damit diese weit abstehen und nicht schlaff herunterhängen. Längere Varianten der Petticoats mit oft sehr vielen Lagen Stoff gehören zur traditionellen Tanzkleidung der Frauen.

Ein Crinoline(Reifrock) ist ein durch Reifen aus Holz, Draht oder Fischbein gespreizter (fran. crinoline, lat.. crinis — Haar und linum — Stoff). Der Reifrock kam erstmals als kegelförmiger Verdugado (span.: "Tugendwächter") gegen Ende des 16. Jahrhunderts auf. Maximaler Umfang war bis zu 800cm.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden