Peter Gabriel versus Phil Collins: Wer hat Genesis mehr geprägt?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Peter Gabriel versus Phil Collins: Wer hat Genesis mehr geprägt?

So wie unter eingefleischten AC/DC-Fans gerne die Frage "Bon Scott oder Brian Johnson?" in den Raum geworfen wird, heißt es analog bei Genesis "Peter Gabriel oder Phil Collins?". Ein großer Unterschied besteht darin, dass die Antwort im ersten Fall weniger Konfliktpotenzial in sich trägt. Denn die meisten AC/DC-Fans, die Bon Scott für den markanteren Sänger halten, haben auch dessen Nachfolger ins Herz geschlossen. Dagegen sind sich viele, die Genesis mit Peter Gabriel in hohen Ehren halten, einig, dass es mit Phil Collins als Leadsänger mit der Band nur noch bergab ging.

 

Die längste Zeit stand Phil Collins am Mikrofon

Was schnell vergessen wird, ist die Tatsache, dass Peter Gabriel nur verhältnismäßig kurze Zeit Frontmann von Genesis war, nämlich von 1967 bis 1975. Phil Collins, der seit 1970 am Schlagzeug gesessen hatte, entpuppte sich schon direkt danach als neuer Leadsänger. Diese Funktion hatte er bis zu seinem Ausstieg 1996 inne. Sein Nachfolger Ray Wilson dagegen nahm mit Genesis nur ein Album auf, bis sich die Band - mit Ausnahme einer Reunion-Tour 2007 mit Phil Collins - praktisch auflöste.

 

Der große Erfolg kam mit Collins und einem Stilwechsel

Auch die größeren Erfolge feierte Genesis mit Abstand mit Phil Collins. Auch wenn sich die Band bereits in der Anfangszeit einen größeren Bekanntheitsgrad erspielt hatte, füllte sie erst in den 80er-Jahren große Stadien. Das erfolgreichste Album der Band, "Invisible Touch", stammt von 1986 und es demonstriert die stilistische Kurswende der Band. Mit Peter Gabriel, aber auch teilweise noch in den ersten Jahren mit Phil Collins am Gesang, hatte Genesis vor allem musikalisch anspruchsvollen Progressive Rock gespielt. Überdurchschnittliche lange Songs mit ausgedehnten Instrumentalpassagen gehörten ebenso dazu wie die skurrilen Texte Gabriels. Anfang der 80er wandte sich die Band immer mehr einem massenkompatiblen Pop-Rock zu,

 

Eine Band für zwei Hörerkreise

Letztendlich ist Genesis wohl für die meisten Radiohörer vor allem mit Phil Collins verbunden. Auch bemühte sich die Band bei Ihren Auftritten zwar, den einen oder anderen Songs für Fans aus der Anfangszeit ins Programm zu nehmen, der Pop-Rock der späten Jahre dominierte allerdings. Welche Phase im Schaffen der Gruppe Sie bevorzugen, ist letztendlich Geschmackssache. Wenn Sie ein Faible für den ausgefeilten Progressive Rock der 70er-Jahre haben, könnte sich ein musikalischer Abstecher in die Anfangsjahre von Genesis für Sie durchaus lohnen. Der Unterschied zwischen Genesis mit Peter Gabriel und Phil Collins spiegelt sich auch in den jeweils erfolgreichen Solokarrieren der beiden Sänger wider. Während Ersterer immer als künstlerisch ambitionierter und nicht immer leicht zugänglicher Künstler galt, wurde Phil Collins zum Liebling von Radiohörern und Familienvätern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden