Perlen-Halsketten und Perlen-Anhänger – der Ratgeber für einen gelungenen Onlinekauf

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Perlen-Halsketten und Perlen-Anhänger – der Ratgeber für einen gelungenen Onlinekauf

Perlenarten für jeden Geschmack

Perlenhalsketten und Anhänger aus Perlen können je nach verwendeter Perlenart einzigartige und sehr wertvolle Schmuckstücke darstellen. Es gibt viele verschiedene Perlenarten, und jede einzelne bietet wiederum zahlreiche Farbfacetten und auch Formen. Allerdings weist jede Perlenart charakteristische Eigenschaften auf, die das Aussehen eines mit diesen Perlen gefertigten Schmuckstückes in gewisser Weise vorgeben. Mit der Auswahl der Perlenart legen Sie meist auch schon den Grundfarbton, die Größe und die Form der Perlen an Ihrer Perlenhalskette mit Anhänger fest. Es ist demnach vorteilhaft, sich vor dem Onlinekauf bereits über die wichtigsten Perlenarten zu informieren, denn dann fällt Ihnen die Auswahl gegebenenfalls leichter, und Sie können vielleicht auch schon anhand der Informationen über die Eigenschaften der einzelnen Perlenarten einige davon für sich ausschließen beziehungsweise in die engere Auswahl nehmen.

In Halsketten und Anhängern verarbeitete Perlenarten

Naturperlen für Ketten und Anhänger

Nur die Perlen, welche ganz ohne den menschlichen Eingriff entstanden sind, dürfen als Naturperlen bezeichnet werden. Weder eine Manipulation der Muschel noch eine der Gewässer, in denen sie gedeihen, ist erlaubt, damit eine Perle als Naturperle bezeichnet werden darf. Sie können sowohl im Salz- als auch im Süßwasser gebildet werden. Perlen entstehen in vielen Muschelarten, und zwar dann, wenn das Gewebe der Muschel durch einen Fremdkörper oder ähnliches verletzt wird, sich dadurch Epithelzellen im tiefer gelegenen Bindegewebe einlagern und dort einen Perlenbeutel bilden. Dieser beginnt daraufhin mit der Produktion von Perlmutt, welches zu 90 Prozent aus Kalziumkarbonat und aus einem geringen Anteil organischer Stoffe besteht. Mit der Zeit lagert sich immer mehr Perlmutt im Perlenbeutel ab, und innerhalb weniger Jahre entsteht eine Perle. Da diese nur von der Natur geschaffenen Perlen selten sind, sind auch die Preise für Halsketten und Anhänger aus Naturperlen entsprechend hoch.

Zuchtperlen für Halsketten und Anhänger

Der Mensch hat schon vor vielen Jahren eine Möglichkeit gefunden, geeignete Muscheln so zu manipulieren, dass sie Perlen bilden. Diese Muscheln, welche auf Muschelbänken gezüchtet werden, werden angeritzt, und in die Verletzung wird ein Nukleus, ein kleiner Kern, injiziert. Um diesen herum lagert sich das Perlmutt ab, und nach wenigen Jahren können die Perlen entnommen werden. Je nach der verwendeten Muschelart erfolgt die Zucht im Salz- oder im Süßwasser.

Salzwasserzuchtperlen für Ketten und Anhänger

Salzwasserzuchtperlen haben in der Regel einen strahlenderen Glanz als Süßwasserperlen, sind daher begehrter und zugleich teurer. Soll Ihre Halskette aus schön rundgeformten, kleinen und glänzenden Perlen bestehen, sollten Sie nach Perlenhalsketten und -anhängern aus Akoya-Perlen suchen. Diese Perlen stammen aus dem Japanischen Meer, werden aber inzwischen auch in China, Tahiti und Vietnam gezüchtet. Die dafür verwendeten Muscheln bilden nur wenig Perlmutt, sodass die Perlen auch nur mit einer dünnen Perlmuttschicht überzogen sind. Akoya-Perlen sind mit einer Größe von 2-10 mm im Durchmesser recht klein und können in verschiedenen Farben gezüchtet werden. Von Natur aus sind sie weiß bis cremefarben. Charakteristisch für diese Perlen ist ihr strahlender Glanz, auch Lüster genannt. Mögen Sie eher große Perlen mit dunklerem Farbton, der durch einen kontrastierenden Lüster besonders zur Geltung kommt? Dann schauen Sie sich die angebotenen Perlenhalsketten und Perlenanhänger aus Tahiti-Zuchtperlen genau an. Tahiti-Zuchtperlen werden auch als Königinnen der Perlen bezeichnet und stammen aus Französisch-Polynesien. Ihre Grundfarben sind Schwarz, Silber oder Grau, durch die Wechselwirkung mit dem Licht entsteht jedoch ein Schimmer in den Farben Grün, Blau, Pink oder Violett. Tahiti-Perlen sind mit einer Größe von 6-16 mm im Durchmesser, manchmal auch mehr, recht groß. Auch große Perlen, allerdings in den Farben Weiß, Silber oder Gold, würde eine Perlenkette aus Südseeperlen enthalten. Südseeperlen stammen aus Australien, Indonesien, den Philippinen und Tahiti. Sie erreichen eine Größe von 12-16 mm im Durchmesser, in einigen Fällen auch bis zu 40 mm. Die Farbe der Südseeperlen ist abhängig vom Zuchtgebiet: Aus Australien kommen eher weiß-blaue Perlen, in Indonesien werden sie in der Farbe Cremegold gezüchtet, und die Südseeperlen aus Tahiti weisen einen grau-schwarzen Farbton auf. Da Südseeperlen bis zu sechs Jahre für ihre Entstehung benötigen und während dieser langen Zeit ein hohes Risiko für die Muschel besteht, sind diese Perlen auch die teuersten. Eine weitere Perlenart sind Mabe-Perlen. Diese Halbperlen entstehen, wenn der Muschel halbschalige Kunststoffformen eingepflanzt werden, an denen sich das Perlmutt bildet. Nach der Ernte wird der Kunststoff entfernt und der Hohlraum mit Perlmutt aufgefüllt. Die entstandenen Perlen bestehen demnach aus solidem Perlmutt und können rund, oval, tropfen- oder herzförmig aussehen, wobei ihre Größe 10-25 mm beträgt. Die Farben reichen von Weiß oder Creme bis hin zu Schwarz. Perlenketten und Anhänger aus Mabe-Perlen und Halsketten mit anderen Perlenarten finden Sie bei eBay. Es gibt eine Perlenart, die durch Zufall entsteht und mittlerweile aus der Schmuckindustrie nicht mehr wegzudenken ist, die Keshi-Perle. Sie entsteht, wenn Muscheln den eingepflanzten Kern abstoßen oder ein Fremdkörper in das Gewebe eindringt. Die dadurch zurückbleibenden Gewebeteilchen werden mit Perlmutt überzogen, und es entstehen im Laufe der Zeit unregelmäßig geformte Perlen. Diese Keshi-Perlen sind meist flacher als andere Perlenarten und erreichen eine Größe von bis zu 30 mm. Ihre Farbe reicht von Silberweiß über Gold bis hin zu Schwarz. Keshi-Zuchtperlen gibt es als Akoya-, Südsee- und Tahiti-Keshis, je nachdem, welcher Muschelart sie entstammen. Sollten Sie auf der Suche nach Schmuck mit unregelmäßigen, etwas flacheren Perlen sein, möchten aber nicht auf die Farbvorzüge von Akoya- oder Tahiti-Perlen verzichten, kommen vielleicht auch Halsketten und Anhänger aus Keshi-Perlen in Betracht.

Süßwasserzuchtperlen für Ketten und Anhänger

Die Zucht von Süßwasserperlen ist einfacher. Auch hier werden die Muscheln angeritzt, ihnen wird jedoch kein Nukleus injiziert, sondern ein Gewebestückchen einer anderen Muschel. Dieser Vorgang wird bis zu 25 Mal pro Muschelhälfte wiederholt, sodass eine Muschel bis zu 50 Perlen hervorbringen kann. Da sich das Perlmutt bei Süßwasserperlen um keinen Kern bildet, welcher in der späteren Perle zurückbleibt, entstehen Perlen aus solidem Perlmutt. Diese sind aber gerade aufgrund des fehlenden Nukleus selten rund. Japan war lange Zeit Hauptlieferant von Süßwasserperlen, welche im Biwa-See gezüchtet wurden und daher den Namen Biwa-Perlen tragen. Charakteristisch war stets ihre hohe Qualität, allerdings fiel der Biwa-See inzwischen der Umweltverschmutzung zum Opfer, sodass kaum neue Perlen auf den Markt kommen. Biwa-Perlen weisen ein großes Farbspektrum auf, denn die erhältlichen Farben reichen von Cremeweiß über Lachsfarben bis zu Dunkelviolett und Schwarz. Da sie kernlos gezüchtet werden, können sie sämtliche Formen aufweisen, was für den Einsatz in der Schmuckindustrie sehr vorteilhaft ist. Entscheiden Sie sich für Halsketten und Anhänger aus Biwa-Perlen, sollten Sie auf die genauen Herkunftsangaben zu der betreffenden Kette und den verarbeiteten Perlen achten beziehungsweise den Verkäufer dazu befragen. Das ist wichtig, da originale Biwa-Perlen aufgrund ihrer hohen Qualität recht teuer sind und oft auch andere Zuchtperlen Biwa-Perlen genannt werden, um deren Preis erhöhen zu können. Der heutige Hauptlieferant von Südwasserperlen ist China. Den Chinesen ist es inzwischen nicht nur gelungen, runde Süßwasserperlen zu züchten, sondern auch welche mit Kern. Damit können nun die Nachteile der Süßwasserperlen ausgeglichen werden, weshalb diese mit den Salzwasserperlen aus Japan mithalten können, aber wesentlich preiswerter sind. Wenn Sie Interesse an dieser Alternative zu den teuren Salzwasserperlen haben, finden Sie vielleicht unter den Halsketten und Anhängern aus China-Perlen Ihr zukünftiges Lieblingsstück.

Perlenketten mit Anhänger oder einzelne Perlenanhänger

Sie können bei eBay Perlenketten mit dazugehörigen Anhängern, aber auch einzelne Kettenanhänger aus Perlen erwerben. Wenn Sie einen einzelnen Perlenanhänger suchen, welcher zu einer Ihrer Perlenhalsketten passen soll, müssen Sie sowohl die Größe der verarbeiteten Perlen beachten, als auch deren Form und Farbe. Die Perlen des Anhängers sollten mit denen der Kette harmonieren. Das können Sie erreichen, indem Sie die gleiche Perlenart wählen, eventuell aber eine andere Farbnuance beziehungsweise kontrastierende Farben. Einfacher ist es dagegen, zu einer Halskette aus Gold oder Silber einen passenden Perlenanhänger zu finden. Die Perlen sind meist in ein edles Material, wie zum Beispiel Gold, Silber oder Platin gebettet oder in dieses eingefasst. Sie können sich das jeweils zu Ihrer vorhandenen Halskette passende Material auswählen. Haben Sie beispielsweise eine schöne Halskette aus Weißgold, können Sie bei eBay gezielt nach einem Perlenanhänger aus Weißgold suchen. Auch den Feingehalt des Metalls sollten Sie an den des bereits vorhandenen Stückes anpassen, denn es ergeben sich bei genauer Betrachtung manchmal auch optische Unterschiede. Auf diese Weise schränken Sie die wahrscheinlich recht große Auswahl an Anhängern ein und können Ihre Suche effektiver gestalten. Ein großes Angebot an Perlenanhängern mit diversen Perlenarten und verschiedenen Edelmetallen beziehungsweise Legierungen finden Sie bei eBay.

Fazit

Perlenketten und Perlenanhänger zählen zu den zeitlosen Schmuckarten. Sie passen sowohl zu alltäglichen als auch zu sehr festlichen Anlässen beziehungsweise Outfits. Bei eBay werden Sie vielen verschiedenen Perlenarten und -formen begegnen, die wiederum auf unterschiedliche Weise miteinander kombiniert sind. Je nachdem, ob Sie große oder kleine, helle oder dunkle Perlen bevorzugen, wird Ihre Wahl auf ein sicherlich sehr schönes Schmuckstück fallen, sei es eine Perlenkette mit passendem Anhänger oder ein einzelner Perlenanhänger, welcher zukünftig eine Ihrer bereits vorhandenen Halsketten zieren soll. Da Sie die Vertrauenswürdigkeit des Verkäufers nur bedingt einschätzen können, fragen Sie bei Unsicherheiten über die Herkunft hochwertiger Perlenarten lieber direkt nach weiteren Informationen oder sogar Zertifikaten. Schließlich möchten Sie auch eine Perlenkette oder einen Anhänger aus exakt der Perlenart kaufen, welche laut der Beschreibung des Verkäufers auch verarbeitet sein soll. Wenn Sie die gegebenen Hinweise beachten, wird Ihr Einkauf bestimmt erfolgreich sein, und schon bald können Sie sich mit der edlen Perlenhalskette oder einem Perlenanhänger schmücken.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden