Pension Schoenitz Meissen

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wir hatten ein 3-Tage-Arrangement in der Meißner Pension Schoenitz ersteigert.
Die Fam. Schoenitz betreibt im Erdgeschoß ein hübsches Restaurant und in der oberen Etage eine kleine Pension mit 4 Zweibett-Gästezimmern. Zu den Zimmern gehören Du/WC und die Räume selbst sind rustikal und zweckmäßig möbliert. Nur der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß alles blitzsauber ist. Die Pension ist zentral gelegen, an einer verkehrsreichen Hauptverkehrs- und Einkaufsstraße. Da sich unser Zimmer aber auf der rückwärtigen Hausseite befand, hatten wir dennoch himmlische Ruhe. Der Gast wird freundlich und zuvorkommend empfangen. Das im Arrangement enthaltene 3-Gänge-Dinner wird im Restaurant serviert und war vorzüglich. Das vorbereitete Frühstück wird auf der Gästezimmer-Etage gereicht. Es fällt zwar nicht sehr üppig aus, ist aber für Otto-Normalverbraucher ausreichend. Was wir üblicherweise zum Frühstück brauchen, war dabei.
Die Pension Schoenitz ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Stadt selbst und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß zu erkunden. Die Innenstadt, die Albrechtsburg, das Porzellanmuseum usw. sind in 5-10 min zu erreichen.
Wer allerdings in Meißen Action und tosendes Nachtleben sucht, ist eindeutig am falschen Ort. Spätestens 18.30 Uhr machen die Geschäfte dicht und die Bürgersteige werden hochgeklappt. Es gibt zwar jede Menge Restaurants, Kneipen und Cafes, wer aber z.B. nach einem abendlichen Kino-Besuch noch einen Absacker zu sich nehmen möchte, hat ein Problem. Nicht nur der Einzelhandel, auch die Meißner Gastronomen haben gewöhnungsbedürftige Öffnungszeiten. Bei Letzteren ist meist 23.00 Uhr Schluß mit lustig. Dabei sollte man die ausgeschriebenen Öffnungszeiten nicht allzu ernst nehmen und allenfalls als empfohlene Richtwerte verstehen. Selbst im eigenen Haus standen wir 21.50 Uhr vor verschlossenen Türen, obwohl angeblich bis 23.00 Uhr geöffnet sein sollte.
Wen das alles nicht stört, der wird von Meißen begeistert sein.
Die katastrophalen Hochwasserschäden aus dem Jahr 2002 sind weitestgehend beseitigt. Der geschichts- und kulturinteressierte Besucher kommt voll auf seine Kosten.
Zusammenfassend wäre zu sagen, uns hat es sehr gut gefallen. Wir bedanken uns bei der Fam. Schoenitz für 3 erlebnisreiche Tage und da diese Zeit bei weitem nicht ausreicht, um Meißen und seine schöne Umgebung zu erkunden, haben wir bereits einen weiteren Besuch ins Auge gefaßt.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber