Pelikan, Lamy, Rotring: Welcher Füller passt zu Ihnen?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Pelikan, Lamy, Rotring: Welcher Füller passt zu Ihnen?

Im Alltag werden heute beruflich und privat meist Kugelschreiber genutzt. Füllfederhalter finden sich trotzdem in fast jedem Federmäppchen. Bei eBay erfahren Sie, ob die Modelle von Rotring, Lamy oder Pelikan am besten zu Ihnen passen.

  

Rotring-Füller mit herkömmlichen Patronen oder edel mit Kolben

Ein Rotring-Füller erinnert viele Menschen an die Schreibübungen in der ersten Klasse. Schulfüller wie das Modell „Primus”, welches in verschiedenen bunten Farben erhältlich ist, verfügen über eine besonders stabile Feder, die auch dem Druck von Schreibanfängern standhält. Eine spezielle Griffmulde sorgt dafür, dass die ABC-Schützen von Beginn an den richtigen Griff lernen und der Füller gut in der Hand liegt. Diese Eigenschaft gehört auch bei Anschaffungen in späteren Jahren zu den wichtigsten Entscheidungskriterien. Rotring hat eine ganze Reihe unterschiedlicher Füllfederhalter im Angebot. Wer noch das echte „Füllergefühl” genießen will, der liegt beim Rotring „Renaissance” genau richtig. Bei diesem Liebhaberstück gibt es kein Fach mit Patronen, sondern einen Kolben, der mit Tinte befüllt wird. So empfiehlt sich der „Renaissance” für ganz besondere Anlässe, wie etwa eine Vertragsunterzeichnung. Gehalten in klassischem Schwarz, wirkt dieser Füller zudem besonders elegant.

  

Füller von Lamy: Ausgezeichnet mit Designpreisen

1930 trat der Lamy-Füller von Heidelberg aus seinen Siegeszug durch Deutschland und die Welt an. Als typisches Erkennungszeichen gilt bis heute das kleine Sichtfenster am Schaft des Füllers, mit dem Sie den Füllstand der Tintenpatronen kontrollieren können – und das, obwohl nicht mehr alle Füller über dieses klassische Merkmal verfügen. Der Schaft des ABC-Schreiblernfüllers von Lamy beispielsweise ist aus Holz, ohne Sichtfenster und auch dem NEXX-Füller fehlt jenes. Dafür verfügt er über ein weiches und vor allem rutschfestes Griffstück, was ermüdungsfreies Schreiben ermöglicht. Für die verschiedenen Versionen seiner Füller erhielt das Unternehmen im Laufe der Zeit bereits zahlreiche Designpreise, unter anderem zweimal den renommierten „red dot design award”.

  

Quietschbunt oder klassisch – Pelikan bedient viele Wünsche

Einer der ältesten Hersteller von Füllern in Deutschland ist das Unternehmen Pelikan, das 1838 in Hannover gegründet wurde und zunächst lediglich Schreibtinte und Künstlerfarben vertrieb. 1929 kam der erste Pelikan-Füller auf den Markt. Vor allem die Pelikan-Twist-Füller stehen wegen ihrer knalligen Farbe bei Schülern hoch im Kurs. Wer es eher gediegen mag, der greift zum Pelikan-Füller aus der Reihe „Souverän”, die sich an Kunden mit besonders hohem Schreibanspruch richtet. Ausgestattet mit einer Bi-Color-Feder in 14 oder 18 Karat können Sie sich damit überall sehen lassen. Noch ein Stück exklusiver sind die Limited-Editions des Unternehmens, die an bestimmte historische Anlässe, Orte oder Menschen erinnern.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden